NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Waldweg ins Gebirge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Mi 08 Sep 2010, 14:07

Anscheinend war ihr der Doppelgänger doch nicht so richtig gelungen.Dass er Kainu äußerlich und innerlich ähnelte,brauchte der Nara nicht in Frage zu stellen.Aber normalerweise handelten Doppelgänger nach befehl.Natürlich war es nicht besonders nett von ihm gewesen,sie auszulachen.Doch Kainu so zu sehen war einfach...HAHAHAHAHAHAHAHAHAH-HA-HAHAHAHAHHAHAHAHA UNBEZAHLBAR!!FANG IHN EIN KAINU! Einfangen würde sie ihn bestimmt nicht.So wie er Kainu kannte,würde sie ihren Doppelgänger lieber zerfleischen.Und wenn dieser erst einmal verpufft war,müsste Kainu das Besondere an ihnen eigentlich erkennen.Aber bis es soweit war,durfte er ja ruhig weiter lachen.Und das tat der Jounin auch.HAHAHAHAHHAHA!!JETZT WEI-HAHAHAHA-?T DU WIE ES MI-HHAHAHA-MIT DIR IST!LERNE DI-PFHAHAHAHAHA-DICH SELBST KENNEN!ICH KANN NICHT MEHR HHAHAHA!MIR TUT ALLES WEH!! tränen des schmerzes und der Freude flossen ihm die Wangen runter.Der Nara versuchte erst gar nicht,sich zurück zu halten?Einem Lachflash konnte kein lebendiges Wesen entkommen.Jedenfalls keins mit gefühlen und solchem Humor wie dass des Jounins.

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Do 09 Sep 2010, 17:41

Zwar hatte sie vom äußerlichen einen vollwertigen Doppelgänger geschaffen, doch irgend etwas musste ja doch falsch gegangen sein. Warum sonst sollte ein Schattendoppelgänger so unfolgsam sein?! Nachdem sie ihr Schatten-Double unsanft am Ärmel gepackt hatte und zu sich zurück riss starrte dieser sie wieder verständnislos an, sagte aber nichts. Vielleicht besser so. Misslungen war der Schattendoppelgänger so oder so. „Schade,du warst doch ein Misserfolg.“ Da konnte sie ihn auch gleich beseitigen. Sicher hatte Double Kainu nicht vor von alleine zu verpuffen. Da musste man schon nachhelfen. Sie behielt den Doppelgänger am Arm gepackt und zückte mir der anderen Hand ein Kunai hervor. „Was hast du mit dem Kunai vor?!“ Die Double Kainu schien weniger Begeistert zu sein. „Du würdest dich also echt selbst abstechen?! Weißt du wa-“ PUFF. In einer dicken Rauchwolke verabschiedete sich somit der Schattendoppelgänger. Arashi war immernoch am Lachen und bekam sich nicht mehr ein. Er lacht mich einfach so aus. Boah! Ich könnt ihn fertig machen..ich würde ihn am liebsten..grm.. "Den Hals umdrehen.." Grummelte sie leise und legte einen Finsteren Blick auf. Mit dem Kunai um ihren Finger kreisend und Zähneknirschend stellte sie sich vor ihrem lachend am Boden liegenden Sensei auf. "Na,ausgelacht? Sensei." Das Sensei betonte die Kurokami extra. Auch wenn es ihr unglaublich peinlich gewesen war das er sie auslachte, anmerken würde sie sich das nie so ohne weiteres. Allein schon des Stolzes wegen.
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Fr 10 Sep 2010, 13:13

Noch nicht!HAhahahahahahaha Und so ging es die nächsten 6 Minuten weiter.Nachdem sich der Nara beruhigt hatte,ließ er sich im Schneidersitz auf dem Boden nieder.Das ganze gelache hatte ihm einiges an Kraft gekostet.Als du deinen Bunshin verpuffen ließt,hast du da irgendwas bemerkt? Fragte er sie in seinem selten gesehenen Lehrerton.Es gab Zeiten,da musste er sich halt benehmen wie einer,auch wenn es ihm nicht sonderlich gefiel.Gäbe es doch nur eine Möglichkeit,dass ganze Training irgendwie bildlich fest zu halten.Er wüde sich noch Monate daran ergötzen und als Druckmittel benutzen können.Denn ihr wäre es bestimmt peinlich gewesen,wenn andere sie in einer solchen Situation gesehen hätten.Wenn du nichts bemerkt hast,beschwöre drei weitere und lass sie eine weile die gegend erforschen.Danach löst du sie auf. Dass sie vorhin nicht ans auflösen gedacht hatte...er sollte sich besser nicht zu viele Gedanken über Keinus Fehler machen...der Jounin würde sich wahrscheinlich zu tode lachen.

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Fr 10 Sep 2010, 18:36

„Ähm...nein.“ Sie überlegte noch einmal kurz. Etwas gespürt? Sicher war sich kainu nicht aber schließlich verneinte sie dann mit einem Kopfschütteln. „Ich habe nichts bemerkt.“ Wie denn auch. Immerhin hatte ihr Bunshin nichts besonderes getan und besonders lange war er auch nicht da gewesen. Nun sollte sie also das Jutsu noch einmal anwenden und sogar drei Doppelgänger beschwören. Mehrere zu erschaffen war sicherlich leichter als nur einen einzigen. So könnte sich ihr benutztes Chakra gleichmäßig auf die mehreren aufteilen. Anders als bei dem einen wo sie auf eine genaue Konzentration achten musste. Was passierte wenn er zu viel Chakra abbekam hatte Kainu ja schon sehen können. Gut, drei Doppelgänger sollen es werden.. Kainu formte wieder die Fingerzeichen und machte sich daran ihr Chakra zu schmieden. „Kage Bunshin no Jutsu.“ Wieder die übliche Rauchwolke und aus dieser hervor kamen drei perfekte Doppelgänger. Zufrieden brachte die schwarzhaarige sogar ein Grinsen hervor. „Okay. Hört mal her!“ Augenblicklich richteten die Bunshin ihre Aufmerksamkeit auf Kainu. Das läuft ja wie am Schnürchen. „Ich will das ihr den Wald durchsucht! Vielleicht trefft ihr ja auch auf Romaru.“ Folgsam nickten ihr die Bunshin zu und rannten in den wald hinein.
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   So 12 Sep 2010, 13:10

Er ließ Kainu ihre Doppelgänger geschlagene 20 Minuten in der Gegend irren,bis es ihm schließlich reichte Jetzt löse das Jutsu auf.DU wirst etwas bemerken müssen...es müsste dich treffen,wie ein Schlag Und nein,Arashi hatte nicht vor in diesem Post zu erwähnen,was er damit eigentlich meinte.Und was er mit Post meinte,wusste er auch nicht,aber dass war nicht weiter wichtig.Danach würde er seine Suche nach dem Onbu fortsetzen.Kainu konnte mit ihren Doppelgängern auch eine weile alleine trainieren oder ihm bei seiner Suche behilflich sein.Was seine Schülerin nicht wusste war,dass Arashi die Zeit ihrer Schattendoppelgänger-Verfolgungsjagt genutzt hatte um einen eigenen Shcaattendoppelgänger zu erschaffen.Diesen hielt er versteckt,bis kainu ihre eigenen auf Erkundungstour gehen ließ.Waren diese erst einmal außer Sichtweite,würde Arashis Doppelgänger einen von ihren Doppelgänger zur selben Zeit töten,wie Kainu das Jutsu auflöste.Ihr müssten genau zwei Dinge nach dem auflösen auffallen.Und wenn nicht...nein,Arashi hatte für heute genug zu lachen bekommen.Sein Körper würde einer solchen Folteratacke nicht länger standhalten können.

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   So 12 Sep 2010, 17:26

„Treffen wie einen Schlag...“ Kainu schob zweifelnd die Augenbrauen hoch und legte die Hände zum auflösenden Fingerzeichen zusammen. Sie rechnete schon fast wieder damit das es eine seiner üblichen Übertreibungen war. Kam es nicht fast immer dazu? Was konnte schon so großartig sein? Inständig bat sie in Gedanken darum das Ergebnis nicht zu enttäuschend ausfallen zu lassen,doch die Kurokami hatte noch nie zu den größten Optimisten gehört. Ich sollte nicht zu viel erwarten.. Kainu atmete ruhig aus und löste dann ihr Jutsu auf. Im Wald müsste es jetzt an einigen Stellen puffen. Kainu und Arashi hörten davon nichts da die Doppelgänger doch scheinbar etwas tiefer in den Wald vorgedrungen waren. Und Kainu wurde ihren vorherigen Vermutungen eines besseren belehrt, denn es traf sie tatsächlich wie einen schlag. Empört atmete sie tief ein und stieß mit einer Mischung aus entsetzen und völligem überraschen ihre Worte hervor. „Du hast mich angegriffen du Baka!“ Etwas anderes hatte sie so auf die schnelle nicht hervorbringen können. Waren das ihre Gedanken,also ihre eigenen? Wann hatte Arashi sie denn jemals angegriffen. Und dann verstand sie wer da wen angegriffen hatte und woran nun sie sich erinnerte. Das sie ihren Sensei völlig respektlos als Baka bezeichnete zeigte noch mehr ihre Verwunderung. Sonst hatte sie nur Calintz damals so bezeichnet doch das ihre gerade diese Worte in der Entgeisterung herausgefallen waren war nun nebensächlich. "Das ist also so besonders an ihnen. Praktisch."
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Mo 13 Sep 2010, 16:41

Genau! Aber auch hier hatte der Jounin nicht ganz ohne Hintergedanken gehandelt.Mit der Hilfe von Schattendoppelgängern würde es ihnen viel leichter fallen um nach dem Onbu zu suchen.Aber Kainu würde das Jutsu auch gut gebrauchen können.Vor allem beim Training.Was glaubst du,wofür wir das Jutsu noch nutzen können?Besonders für jemanden wie dich,ist diese Fähigkeit äußerst hilfreich Der Nara richtete sich wieder gerade auf.Jetzt galt es zu üben,denn nur Übung macht den Meister.Jetzt konnte der Jounin mit ruhigem Gewissen seine suche fortsetzen.
Eines von kainus Hündchen gab vorhin ein deutliches Knurren von sich.Vielleicht hatte sich das kleine Vieh ja an sie ran geschlichen und die Flucht ergriffen.Was es auch war,der Nara musste der Sache auf den Grund gehen.Doch Sinn und Zweck der Reise war ja kainu zu trainieren.Tsunade würde es nicht gefallen,wenn er ihr keine Ergebnisse liefern würde.Und so gab es keine andere Möglichkeit als Kainu den einen oder anderen Trick beizubringen.Ich gebe dir einen Hinweis.Es würde uns eine menge Zeit sparen.Du kennst nun die Fähigkeit deiner Kagebunshin.Wie,glaubst du,können wir diese Fähigkeit für uns nutzen oder besser gesagt,wie kannst DU diese Fähigkeit für DICH nutzen?

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Mi 15 Sep 2010, 17:29

Natürlich. So wie die schwarzhaarige die Schattendoppelgänger dazu verwendet hatte die umgebung zu erforschen und nach dem auflösen der Kunst das gesamte Wissen ihrer Kopien auf sie über ging, so konnte Kainu sie doch auch für ihre Trainingseinheiten benutzen. Während sie darüber nachdachte drang sich unweigerlich ein kühles schmunzeln über ihre Lippen.„Vielleicht indem ich die Bunshin möglichst viele Erfahrungen sammeln lasse. Wenn ich das Jutsu auflöse geht ihr Wissen auf mich über und ich kann in der gleichen Zeit größere Fortschritte machen als wenn ich alleine wär.“ Schon mit drei Bunshin würde sich die Trainingszeit für ein Jutsu erheblich verkürzen. Na wenn das nicht mal ein toller Vorteil war. Gerade in den jetzigen Zeiten durfte sie sich keine Blöße geben und musste schnellstmögliche Vortschritte machen. Sie wollte nicht für immer auf den Schutz anderer angewiesen sein. Das andere wegen ihr umkommen könnten interessierte die kleine Egoistin hingegen weniger, es gald eher die eigene haut zu retten. Wobei...mittlerweile zählten sogar Arashi und Calintz zu jenen deren Tod ihr etwas ausmachen würden. Es war schon einiges was sie als damals gemeinsamen Team erlebt hatten..So etwas ist glaube ich das was man „schöne Erinnerungen“ nennt.. Währe ihr das natürliche Lächeln angeboren so hätte die schwarzhaarige dies nun getan. Ihr Gesichtsausdruck allerdings blieb weiterhin regungslos.
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Fr 17 Sep 2010, 15:58

Das ist schon richtig... Lobte sie der Nara unweigerlich erstaunt klingend.Aber nach den ganzen falschen Antworten musste ja irgendwann eine richtige folgen.Und wie bereits erwähnt,hatte der Nara für heute genug zu Lachen bekommen.Aber bleiben wir bei dem Teil mit der >Informationsbeschaffung<. Der Jounin erschuf zwei Doppelgänger mit Strohhüten,welche Kainu erwartungsvolle Blicke zuwarfen.Sie wussten um den Grund ihrer Beschwörung.Denn alle drei verspürten ein und den selben Wunsch.DEN ONBU FINDEN! Das können wir auch gleich üben!Wenn du ihn vor mir findest,bin ich stolz auf dich! Aber so weit würde es der Nara nicht kommen lassen.

O.Sry kürzer als sonst >,<

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Sa 18 Sep 2010, 11:51

Ach ja der Onbu. Den hätte sie fast vergessen. Dieses Tier war ja der eigentliche Grund weshalb sie schon die ganze Zeit über durch dieses wald gestöbert waren. Doch konnte es so schwer sein dieses Tier zu finden. Vielleicht ist das Ding ja schon längst ausgestorben.. Der Blick der schwarzhaarigen schlich zur Seite zum Wald. Natürlich äußerte sie ihre Gedanken nicht laut, sie legte ja auch noch Hoffnungen daran das sie dieses Onbu fanden. „Okay,es wird zeit das wir mal etwas Erfolg haben. Dieses blöde Tier kann sich nicht ewig verstecken.“ Sie formte Fingerzeichen und erschuf auch zwei Doppelgänger. So musste es einfach klappen und sie hatten ja auch noch yasha und Romaru. Naja, Romaru musste noch irgendwo im Wald sein. Vermutlich war er gerade auf der Jagt nach Hasen.
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Mo 20 Sep 2010, 13:22

out.

tun wa so,als haetten wa die reise bereits hinter uns damit du mit calintz posten kannst >,<
Ich hab die Woche ueber zu tun!

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Sa 23 Okt 2010, 16:09

Shikamaru sprang über einen dicken Ast, um sich Sekunden später am nächst besseren Ast abzustoßen. Sie näherten sich der Grenze zu Kumo und langsam sollten sie es vermeiden wie Ninja zu reisen. Man wusste nie, wer einem in der Nähe der Grenze beobachtete und Shikamaru ging jede Wette ein, dass Kumo seine Grenzen auch überwachen ließ. Shikamaru war genervt! Jetzt wo er eine Weile unterwegs war, hatte er sich erstmal klar gemacht, was jetzt ein Haufen von Arbeit anstand und dann hatte er auch Naruto an der Backe, dem im Moment nur die Suche nach Sasuke wirklich interessierte und antrieb. Er schaute über seine rechte Schulter und schaute wo sich Naruto befand. Bisher war Naruto ruhig geblieben und hatte sich nach dem Tempo von Shikamaru gerichtet sonst hätte er sich wohl verirrt. Langsam wurde die Gegend hügelig und man konnte erste Felsen aus dem Boden ragen sehen. Langsam aber sicher kamen sie näher. Shikamaru schaute sich nach einem geeignetem Platz um und hob die rechte Faust als Signal zum anhalten. Gleichzeitig landete er zwischen zwei massiven Eichen und schaute sich nochmal um. Es war alles ruhig. Er wartete noch bis Naruto bei ihm war. Dann breitete er eine Karte aus, die er vor Kurzem aus seiner Tasche gekramt hatte. Er hatte sich hingehockt und wie nun mit seinem Zeigefinger auf die Landkarte.
Also hier sind wir in der Nähe dieses Passes. Wir sollten es ab jetzt vermeiden wie Ninja zu reisen, da wir nicht wissen ob die Grenzen hier überwacht werden und wir haben auch keine wirklichen Spähereigenschaften ... deswegen sind wir einfach vorsichtig ... der nervigste Teil wird wohl das hier werden
Shikamaru zeigte auf eine Markierung an der Kumogakure stand und machte eine kurze Pause.
Wir müssen an Kumogakure vorbei! Hindurch zu gehen wäre zu gefährlich, also müssen wir außen rum, aber das ist auch nicht wirklich sicherer, da die Umgebung bestimmt überwacht wird. Deswegen wird ein Jutsu nur im Notfall eingesetzt ... sonst könnte es brennzlig werden ... rasten wir erstmal kurz und dann geht es weiter ...
sagte Shikamaru und packte seine Karte wieder ein. Sie waren ein wenig zügig unterwegs gewesen und Shikamaru wollte jetzt erst einmal wieder etwas Energie tanken bevor es dann weiter gehen sollte.

.................................................................................
Ich geb immer 100%:
5% montag, 9%Dienstag, 20% Mittwoch, 40% Donnerstag, 16% Freitag, 7% Samstag, 3% Sonntag
Nach oben Nach unten
Naruto Uzumaki
Ge-Nin aus Konoha
Ge-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Sa 23 Okt 2010, 16:56

Sein Wunsch,diese Mission so schnell wie möglich zu beenden wuchs nach jedem weiteren Schritt,den sie näher in das Gebiet des Wolkenreiches gemacht hatten und noch machen würden.Dass Sensei Kakashi wieder zurück war,hätte ihm vermutlich so oder so nicht weiter geholfen,immerhin begab er sich wieder auf eine Mission.Doch war dessen mit Sicherheit viel spannender als seine eigene.Es fiel ihm nicht gerade schwer,sich Shikamarus Tempo anzupassen.Er musste die Führung übernehmen,da Naruto den Weg zu seinem bedauern nicht kannte.Und abgesehen davon war er Chuunin.Und da keimte wieder die Erinnerung in ihm hoch,dass er der einzige Genin in seinem Jahrgang war.Wieder war er der letzte.Hastig den Kopf schüttelnd,wollte er diese Tatsache wieder ganz weit hinten in seinem Hinterkopf verdrängen.Nach einem langen Marsch,gab ihm Shikamaru das Zeichen zum anhalten.Nur einen halben Meter hinter ihm,kam der Blonde zum stehen und sah sich wie gewohnt, erst einmal um."Warum halten wir an?" Die Antwort folgte sogleich.In seinen Augen gab es auf der Karte noch genügend andere Wege,die sie hätten wählen können,doch würde Shikamaru wahrscheinlich wieder nur meckern."Wir rasten jetzt schon?" Der Genin war zwar etwas erschöpft,doch konnte locker noch ne halbe Stunde weiter laufen.Allein die Idee normal zu laufen gefiel ihm nicht.Allerdings musste sich Uzumaki geschlagen geben.Mit jemanden wie dem Nara zu streiten,würde nichts bringen und so ließ er sich auf den Boden im Schneidersitz sinken."Was machen eigentlich Ino und Choji?Die habe ich schon eine ganze weile nicht gesehen" Fragte der Genin schließlich,da ihm die Ruhe nicht behagte.
Nach oben Nach unten
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Mo 25 Okt 2010, 16:17

Shikamaru spähte durch das Blätterdach und entspannte sich ein klein wenig bei dem Zusammenspiel zwischen Schatten und Sonne, wenn der Wind die Blätter zum tanzen anregte. Diese Entspannung wurde von Naruto gestört indem er nach Ino und Choji fragte. Doch war diese Frage nicht nervig für Shikamaru. Er wurde nur aus seinen Gedanken gerissen.
Hmm ... Ino muss verstärkt im Geschäft ihrer Familie helfen und trainiert intensiv ihr Medizinisches Ninjutsu. Choji macht ein Spezial-Training mit seinem Vater ... was genau weiß ich aber nicht ...
sagte der schwarzhaarige Shinobi und musste selbst feststellen, dass er zu mindestens Ino in letzter Zeit garnicht gesehen hatte. Choji hatte ihn jeden Tag besucht und Essen seiner Mutter mitgebracht, weil die der Meinung war Krankenhausessen ist nicht das Wahre. Shikamaru rieb sich mit der linken Hand über den Bauch und fühlte den Verband darunter. Eigentlich sollte nichts mehr aufplatzen oder entzünden, aber die Schwester hatte drauf bestanden, dass Shikamaru ihn noch eine Weile trug. Er hatte es aufgegeben mit dieser Frau zu diskutieren also machte er es einfach. Nur erinnerte ihn diese Wunde an den Verlust von Asuma und alter Schmerz kam wieder hervor. Shikamaru konzentrierte sich aber wieder und sprang auf.
Gut ... ich denke ich hab genug gerastet ... dir war die Pause soweiso gegen den Strich denke ich ... also weiter!
sagte Shikamaru und lächelte dabei ein wenig. Er kannte Naruto nun schon eine Weile und wusste, dass er immer mit dem Kopf durch die Wand geht. Er richtete seinen Reiseumhang und setzte sich dann in Richtung Gebirge in Bewegung. Er zwang sich selbst zu Achtsamkeit, denn sie wussten nicht, was auf sie zukam und das war es was Shikamru an einer Mission am mühsamsten fand: Variablen, die nicht geklärt waren. Es war zwar für ihn kein Problem, aber er musste sich immerhin mehr Gedanken machen, als wenn es der andere Fall wäre.

>>> nördliches Gebirge >>>

.................................................................................
Ich geb immer 100%:
5% montag, 9%Dienstag, 20% Mittwoch, 40% Donnerstag, 16% Freitag, 7% Samstag, 3% Sonntag
Nach oben Nach unten
Naruto Uzumaki
Ge-Nin aus Konoha
Ge-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   Mi 27 Okt 2010, 12:46

Naruto hörte dem Nara aufmerksam zu und musste dabei leicht grinsen.Den beiden Mitgliedern aus dem Team Shikamarus schien es also einigermaßen gut zu gehen.Bei Gelegenheit,würde Naruto ihnen einen kleinen Besuch abstatten,jedenfalls was Choji betraf.Auch wenn Uzumaki Ino gerne wieder sehen würde,fürchtete er ihre Veränderungen gleichzeitig.Immerhin war sie wie Sakura eine Schülerin von Tsunade.Die Rosahaarige war ja damals recht brutal und wortgewandt.Nach den zwei Jahren seiner Abwesenheit,schienen sich ihre Kraft und Kraftausdrücke verdoppelt zu haben.Und sie wurde auch schneller wütend als früher.Da blieb ihm nichts anderes übrig als zu ahnen,was für Fortschritte wohl Ino gemacht haben könnte.Seine Gedanken wurden durch Shikamaru unterbrochen.Ihre Reise konnte also endlich weiter gehen,auch wenn sie ihr Tempo etwas drosseln mussten.Dieser Gedanke gefiel dem Genin noch immer nicht."Endlich!Wir müssen diese Mission so schnell wie möglich hinter uns bringen!" Und mit Erfolg,damit Tsunade endlich begriff,dass er mit wirklich jeder Art von Mission fertig werden konnte und von jetzt an nur noch größere Herausforderungen als diese bekommen sollte.

tbc:Wieder hinterher (kommt in Kumo noch was?)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Waldweg ins Gebirge   

Nach oben Nach unten
 
Waldweg ins Gebirge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Gebirge westlich von Tsuki
» Heisse Waldquelle
» Waldrand zum Gebirge hin
» Wasserfall am ende der Gebirge

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Konohagakure-Das Dorf hinter den Blättern :: Der Wald-
Gehe zu: