NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Trainingsplatz #1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 16 Nov 2010, 19:24

Nachdem sein neuer Sensei seine Ansprache beendet hatte, beschloss der Genin einfach mal den Anfang zu machen. Nicht das er sich unbedingt vordrängeln wollte doch Syo war auch nie jemand gewesen der sich davor drückte offen etwas über sich zu erzählen. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht stellte sich der junge Shinobi vor seinem neuen Team auf. „Gestatten; Syohgo K. Masaomi. 15 Jahre, Single und erfolgreicher Akademie Absolvent.“ stellte er sich grinsend vor und insbesondere den beiden weiblichen Teammitgliedern schenkte er einen strahlenden Blick. Mit der einen Handfläche an die Brust gelegt, die andere hinter seinem Rücken angewinkelt, verbeugte Syo sich fast so als wolle er ein Mädchen zum Tanz bitten. „Es ist mir eine unglaubliche Freude in einem Team mit euch zu sein.“ Mit diesen Worten erhob sich der Genin wieder und alle guten Vorsätze für die er sich zuhause noch entschieden hatte, waren unmöglich geworden umzusetzen. Zu schön war der Anblick. „Ich liebe die Teamarbeit aber auch der Zweisamkei- Zweierarbeit bin ich nicht abgeneigt. Meine Stärken sind der Waffenkampf, Ninjutsu und das Sichern der Umgebung.“ Letzteres gehörte eindeutig zu den Eigenschaften seines Kekkei Genkai, auch wenn dieses alles andere als ein offenes Buch für den Jungen war. „Was ich mir vorgenommen hab.. aaaaah~ da gibt es so vieles. Ein guter Ninja werden und erfolgreich sein. Ah~ Ich werde so gut aussehen wenn ich erwachsen bin, dass alle Frauen der Welt mir nahe sein werden."
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 16 Nov 2010, 21:36

Nachdem Asa zum Team aufgeschlossen hatte gingen sie zum Trainingsplatz. Dieser war Asa durchaus bekannt auch wenn sie nicht wirklich oft hier gewesen war in ihrem bisherigen Leben. Sie ahnte allerdings schon dass sich das bald ändern würde. Als sie endlich angekommen waren hielt Nova eine kleine Ansprache die vor allem darum ging wie das Training aussehen würde. Was seltsam war, war die Tatsache dass die beiden Frauen auf einmal auftauchten und Novas seltsame Waffen verschwanden wieder. So langsam dämmerte es nun auch Asa das etwas an den beiden wirklich komisch war weshalb sie auch skeptisch gemustert wurden. So sahen sie verdammt normal aus. Nun ja normal seltsam. Menschlich eben. Das Geheimnis der beiden jungen Frauen zu erforschen hatte aber noch Zeit denn erst einmal gab es eine große Vorstellungsrunde. Sprich sie und der Sy-… Tzi-… Der Junge eben sollten sich vorstellen. Der blonde Kerl machte dabei dann auch gleich einmal den Anfang. Ehrlich interessiert hörte sie ihm zu und fand ihn irgendwie drollig. Zwar war er mehr als nur ein gutes Stück größer als Asa und auch noch ganze Zwei Jahre älter, aber mit einem solchen dauerhaften Strahlen im Gesicht wirkte er alles andere als… das Gegenteil von drollig. Dann war das Mädchen mit den verschiedenen Haarfarben auch schon dran. Zumindest nahm sie das an denn der Junge war fertig mit seiner Vorstellung. Einen kurzen Moment überlegte sie um etwas Vernünftiges sagen zu können. “Ich bin Hirasawa Asa, 13 Jahre alt…“ begann sie und hatte danach auch schon wieder all das tolle Zeug vergessen das sie sagen wollte. Das war aber nicht weiter schlimm. Sie versuchte sich ein wenig an dem entlang zuhangeln was sie eben von Syno gehört hatte. Der Name war auch gar nicht so kompliziert wenn man ihn denn wirklich einmal gehört hatte. “Meine Stärken sind… öh… ich hab meistens die Wettrennen und die Armdrückwettbewerbe gewonnen“ sagte sie vergnügt. “Und Schwächen… also… ich hab Probleme mit den Jutsus die wir auf der Akademie gelernt haben und ähh… ich bin ein kleiner Schussel und vergesse leicht Sachen!“ Zur Untermalung setzte sie ein breites Grinsen auf, das gleich ein großes Schild mit der Aufschrift „Schussel“ dabei hatte. Es war das Grinsens eine jener Personen die ständig etwas vergaßen egal wie wichtig es ist und es eher auf die leichte Schulter nehmen. “Zumindest sagt das meine Mutter immer…“ fügte sie murmelnd hinzu. Damit war natürlich nur der letzte Teil gemeint. “Und was ich mir vorgenommen habe… Ich möchte einmal eine ganz tolle Kunoichi werden!“ Ein Punkt wo sie natürlich nicht auch nur eine Monate grübeln musste. Immerhin wusste sie das schon seit sie klein war. Kleiner. Nun konnte sie aber endlich zu einer Frage kommen die sie wirklich interessierte und dabei nahm sie die beiden Frauen in den Blick. “Und jetzt will ich wissen wer IHR seid! Ihr seid nämlich echt seltsam“ sagte sie und auch wenn es vielleicht ein wenig unhöflich klang von der Wortwahl war der Ton dabei immer noch sehr freundlich. Es war eben eine Feststellung. Und für Asa hatte das Wort seltsam keinen negativen Beigeschmack. Es war eben einfach ein Wort für meist… interessante Dinge oder Menschen.
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 18 Nov 2010, 17:25

ot: Haltet euch nicht an einer Reihenfolge. Ich will langsam vorankommen

"Verstehe" Der Junge wirkte so,als wäre er ziemlich von sich selbst überzeugt.Vielleicht etwas zu sehr.Und dessen Ziele waren auch nicht gerade die,die sich Nova eigentlich vorgestellt hätte.Na zumindest konnten die Mädchen etwas ordentlicher antworten. "Mach dir keine Hoffnungen" Antwortete Nova dem Jungen schließlich wahrheitsgemäß.Patty war die erste,die auf Asa's Frage reagiert hatte. Ich bin eine Heldin aus der Zukunft! Mal bin ich da und mal wieder nicht! Ich beherrschte Kung-Fuuu! Hyoooo pong hyooo kon kun fuiii zwischen den ganzen,merkwürdigen Laute,die die jünger wirkende Puppe von sich gab,machte sie merkwürdige Posen über die die meisten eher gelacht hätten als verwundert zu gucken. Liz schüttelte nur den Kopf und schien sich für ihre Schwester zu schämen. Im Grunde sind wir nur lebende Holzpuppen. Die etwas sehenswertere Version von der Pinoccio-Srory Süße. Auf gute zusammenarbeit Nova entging nicht,dass Liz versuchte reifer zu wirken. In wirklichkeit konnte sie einem genau so auf die Nerven gehen wie Patty. Vielleicht nicht genau so aber auch nicht wirklich weniger als das verspielte Kind. "Dann wollen wir auch gleich mit der ersten Übung anfangen" Aus seiner Waffentasche entnahm er einen grauen Kunai."Teamarbeit ist das A und O. Beherrscht ihr nicht dass A dann auch ganz sicher nicht das O!" Seine Augen hatten augenblicklich einen ernsten Ton angenommen. "Fangen wir mit dem A an.Ihr seit auf einer Mission.Ihr wurdet für 3 Stunden voneinander getrennt und findet euch in einer Höhle wieder.Zu befürchten ist,dass ihr von feinden aus einem anderen Dorf angegriffen werdet und das war euch von anfang an klar.Ihr merkt,dass sich einer von euch anders verhält als sonst.Feind oder Freund? Ist er oder sie echt,oder nur jemand,der dessen Form angenommen hat? Wie verhaltet ihr euch" Was es mit dem Kunai auf sich hatte,würden sie noch früh genug erfahren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 18 Nov 2010, 17:36

Kami hatte das Gefühl, dass sie nach der Vorstellungsrunde auf einmal auch angesprochen wurde. Sie hatte keine Lust und absolut keinen Bock. Sie wollte hier schon lange nicht mehr sein, sondern zu Hause. Nur so etwas wie ein zu Hause hatte sie nicht mehr, bzw. hatte sie keine Ahnung wo es war. Sonst wäre sie dort schon längst und hätte sich in ihrem Zimmer verkrochen. Aber ihr Zimmer würde in ein paar Tagen irgendeinem weniger zahlungskräftigen Bewohner Iwas gehören und nicht mehr im geringsten ihr. Verdammt, wie viel doch allein mit dieser bescheuerten Wohnung und diesem verdammten Säufer zusammenhing. Wie konnten die eigenen vier Wände und die einzige Ansprechperson... gut, damit hatte sie sich die Frage schon selbst beantwortet. Sie hatte immerhin einen Rückzugsort und irgendjemanden gehabt. Jetzt fühlte sie sich wie eine Schildkröte der man den Panzer weggenommen hatte. Sie hob die Augenbraue als sie Novas Kunai sah und überlegte ob sie wirklich ausweichen sollte, im Falle, dass er es werfen würde. Wenn nicht würde das die ganze Sache ein klein Wenig... erleichtern.

Doch dann antwortete sie, ohne groß darüber nachzudenken auf die Frage des Jonin. »Ich würde die Person mit falschen Namen anreden und schauen wie sie darauf reagiert. Gleichzeitig hätte ich - falls ich Zugang dazu habe - eine Waffe in der Hinterhand oder bin zumindest auf einen Angriff vorbereitet, egal wer oder was sie ist. Man kann niemanden direkt vertrauen. Man muss sich erst über die Situation im Klaren sein, bevor man seinen Gegenüber überhaupt beurteilen kann und selbst dann muss man vorsichtig sein, vor wem man sich überhaupt eine Blöße gibt. Im Übrigen sollte man sich im Ninjadienst nie eine Blöße geben, vor niemanden.«, referierte sie lustlos und dachte dabei weniger an das Schulbuch, in dem der Text fast 1:1 stand, sondern an ihr eigenes Leben. Sie hatte schließlich gelernt, dass man nicht einmal der eigenen Familie trauen durfte. Dass ein seeliges Lächeln alles bedeuten konnte, auch die Freude auf Schmerz und Zerstörung. Ihr Blick lag auf Nova, wirkte jedoch nicht so, als wenn sie mit den Gedanken wirklich Nova ansah, sondern wirkte abwesend und Kami im Ganzen wirkte sowieso noch leicht verstört. Sie war heute wirklich nicht mehr in topform und würde sicherlich auch nicht den besten Eindruck auf die beiden Teamkameraden machen, aber sie hatte gerade ihren Kopf wirklich woanders als bei Theoriebeispielen.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 21 Nov 2010, 19:44

Syo staunte nicht schlecht. Kami lieferte eine Antwort ab, die sich wie aus dem Lehrbuch abgelesen anhörte. Nur zu dumm, das sie keines in den Händen hielt. Er sah das Mädchen mit den blauen Haaren mit einer Mischung aus erstaunen und Sprachlosigkeit an. „Wow..“ brachte er lachend hervor und lächelte ihr zu. So eine Musterantwort hätte er nicht hervorbringen können. Naja nicht ohne Buch. Hätte nie gedacht das Streberinnen so niedlich aussehen könnten. „Ehm.. so etwas ähnliches in der Art würde ich auch vorschlagen.“ Begann Syo an seinen Sensei gewandt. Zwar könnte er keine Musterlösung hervorbringen, doch zumindest das was er von seinem alten Sensei gelernt hatte. „Wenn wirklich der verdacht besteht das sich jemand für den Teamkameraden ausgibt, wird er zwar das aussehen haben aber bestimmt nicht den Charakter übernommen haben, geschweige denn die Erinnerungen übernehmen können die das original vorher mit seinem Team Mitgliedern erlebt hat.“ Der Genin zuckte mit den schultern und lächelte stillvergnügt. „Tja wenn er den Eindruck erweckt sich etwas zusammenzureimen, und man in unscheinbaren gesprächen merkt, dass er die falschen Antworten gibt- Dann kann man schon mal davon ausgehen das er nicht der richtige ist und ihn zur Sicherheit knebeln.“
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 22 Nov 2010, 16:52

Die erste Antwort empfand Asa als weitaus befriedigender als die von der langweilen Frau. Eine Heldin aus der Zukunft hatte war. Außerdem sah sie wirklich so aus als könnte sie irgendeine seltsame Kampfsportart… da konnte die kleine Genin nicht mithalten. Leider musste die etwas größere Frau gleich die ganze Illusion kaputt machen und gestehen dass sie nur Holzpuppen waren. Ihre Geschichte schien sogar unwahrscheinlicher. Also würden sie für das Mädchen mit den verschiedenfarbigen Haaren Heldinnen aus der Zukunft bleiben. Die eine war eben ein wenig lockerer drauf und die andere versuchte das Geheimnis geheim zu halten da dieses Wissen in der Vergangenheit katastrophale Auswirkungen auf die Zukunft haben könnten. Vielleicht würden sie aufhören zu existieren. Asas Augen weiteten sich. Da hatte die Kung-Fu-Kämpferin ihnen aber eine große Verantwortung übertragen, denn sie durften das auf keinen Fall weitersagen. Erst als ihr Sensei wieder die Stimme erhob achtete das Mädchen auch wieder auf ihn… er stellte ihnen eine verdammt komplizierte Frage. Wie wahrscheinlich war es denn bitte das so etwas passierte? Kami gab auch eine ebenso komplizierte Antwort… so langsam konnte man da schon Kopfschmerzen bekommen. Warum dachten alle so kompliziert? Der Kerl ergänzte dann das ganze auch noch. Davon abgesehen das Asa nicht einmal diese Antworten geben hätte können, so konnte sie da absolut gar nichts mehr hinzufügen. Irgendwie deprimierend. Ganze drei Millisekunden lang. Auf diese Millisekunden hin setzte sie sofort ein breites Grinsen auf und sah zu ihrem Sensei. “Genau so ist es!“ schloss sie die dreigliedrige Antwort des Teams. Erwartungsvoll erwartete sie nun das O. Denn Nova hatte irgendwas von Os und As geredet… das sollte wohl A gewesen sein… somit blieb nur noch O übrig. Eine faszinierende Schlussfolgerung.
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 23 Nov 2010, 15:48

"Interessant" meinte Nova auf Kamis Antwort und lächelte dabei."Angenommen,es handelt sich dabei wirklich um einen deiner Partner und ihr befindet euch in einem Genjutsu.Angenommen" wiederholte Suzuki absichtlich immer wieder "ihr habt euren Partner getötet...und handelt es sich am Ende wirklich um den Feind,könnt ihr euch sicher sein,dass er nicht alleine ist.Die richtige Antwort lautet,es gibt keine richtige Antwort" War schon etwas gemein von ihm,aber etwas anderes hatte Suzuki auch nicht erwartet."Aber Kami hat uns eine interessante sichtweise geliefert. Allerdings müssen wir lernen,Theori und Praxis voneinander zu unterscheiden.Eigentlich können wir den ganzen Kram in den Wind schießen,denn die Realität sieht anders aus" Den Kunai warf er dem zweifarbigen Mädchen vor die Füße.""Gib dir keine blöße,schön gesagt" Das Kami zu den anderen Abstand halten wollte,konnte Nova ihr nicht übel nehmen.Trotzdem erwartete er ihre volle Aufmerksamkeit während seines Unterrichts. "Doch wissen wir alle,dass es sich dabei nur um geschwätz handelt.Ihr wusstet es nicht?Dann wisst ihr es jetzt" Geh in Deckung Patty.Unser Freund macht ernst flüsterte die ältere ihrer kleinen Schwester zu,die mit ihrem Fingerspielchen beschäftigt war.Was?! Wo gibts Kuchen?! Vergiss es "beginnen wir nun mit dem O" Und nun kam das Kunai ins Spiel. Asa brauchte es nur noch aufzuheben.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 23 Nov 2010, 19:25

Wieder ging das ganze Gerede los und Asa schaltete schon beinahe aus Reflex auf Durchzug. Stattdessen betrachtete sie lieber ihren Sensei. Wenn man ihn genauer beobachtete dann merkte man dass er Streifen auf den Haaren hatte. Ob das wie bei ihr auch angeboren war? Wenn ja konnte sie sich in der Nähe ihres Senseis ja beinahe schon normal nennen. Obwohl sie das gar nicht sein wollte… normal. Für sie ein Synonym für langweilig und wer war schon gerne langweilig? Das grünrote Mädchen sicher nicht. Erst als zu ihren Füßen etwas landete war sie wieder wirklich in der Realität und blickte hinab zum Kunai. Was sollte das denn jetzt? Interessiert sah sie es eine Zeit lang an und bekam am Rande mit das man sie scheinbar gelobt hatte. Oder nicht? Wie auch immer es klang gut und sie würde es einfach als Lob ansehen. Das hatte den Vorteil dass… es etwas Gutes war gelobt zu werden. Zumindest war das auf der Akademie so gewesen… nicht das es da besonders oft passiert war. Nein um genau zu sein eher selten. Dann erzählte Nova das alles bisher Geschwätz gewesen war. SIE HATTE ES IMMER GEWUSST! Innerlich jubilierte das Mädchen. Die Akademie hatte doch Unrecht und sie sollte Recht behalten. 1 zu 0 für das Mädchen mit den roten Haaren… und den Grünen. Dann sollte es mit dem O beginnen… doch vorher hatte Asa noch eine Frage. “Was hat es hiermit auf sich?“ fragte sie und hob gleichzeitig das Kunai, das ihr Sensei ihr vor wenigen Momenten vor die Füße geworfen hatte, auf. Woher sollte sie auch ahnen dass es etwas mit dem O zu tun hatte? In Kunai kam nicht einmal ein „O“ vor… dafür aber ein A KunAi.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mi 24 Nov 2010, 17:31

Viel sagten die anderen ja nicht mehr. Gut, Masaomi führte noch eine andere Möglichkeit bzw. eine Ergänzung des Gesagten aus und Asa... schloss sich dem Gesagten nur an. Damit war die Frage auch schon beantwortet und im Grunde waren sie fertig, es sei denn, Nova stellte ihnen noch eine Aufgabe, doch auch das wäre Kami so ziemlich relativ. Konnte sie nicht einfach aufhören zu existieren, für ein paar Stunden? Oder sich sonst wie vom Acker machen? Einfach umdrehen und gehen kam gelinde gesagt einfach nicht gut und sonst gab es keine andere Möglichkeit dieser beschissenen Situation einfach zu entfliehen. Dann schwafelte Nova auch noch weiter und Kami fiel es schwer ihm wirklich zu zu hören. Es ging rechts rein und links wieder raus, ohne nennenswerten Widerstand, denn der war mit anderen Dingen beschäftigt die er zu verarbeiten hatte. Trotzdem machte sich ein kleiner Teil doch Gedanken über das gesagte, doch nur ganz weiter im hintersten und dunkelsten Teil ihres Hinterstübchens. Egal ob es eine richtige Antwort gibt oder nicht, es ist situationsgebunden und jede Aktion ist besser als nichts zu tun und tatenlos zu verrecken. Dachte sie sich und gleichzeitig widersprach Nova allem was sie... nein, nicht in der Akademie gelernt hatte. Sondern allem an was sie glaubte! Jetzt hatte sie nicht mal mehr das. Erst jetzt bemerkte sie wie sich ihr Druck auf den Griff ihres Holzschwertes verstärkte und dass sie ihre Hand überhaupt am Griff des Übungsgeräts hatte. Doch sie hielt es für eine gute Idee und nahm ihre Hand nicht von der Stelle. Neben dem leicht Abwesenden Eindruck den Kami hinterließ hatte sich nun etwas säuerliches gemischt. Wirklich gut fand sie das nicht, was hier gerade passierte. Warum hatte man sie nicht einfach in der Schutzatmosphäre "Akademie" gelassen, dann wäre das alles nicht passiert und sie hätte noch ihr altes Leben. So jämmerlich es auch gewesen war, da hatte sie ihren Platz und ihre Perspektive jedenfalls gekannt. Und es hatte keine 24 Stunden gebraucht, nein - nicht einmal 6 Stunden gebraucht um all dies über den Haufen werfen zu können! Na super: Sie durfte bei den berüchtigten drei Fragen anfangen: Wer bin ich, wo komme ich her und wohin werde ich gehen.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 26 Nov 2010, 17:38

Es gab also keine Richtige Antwort? Ernüchtert atmete Kida aus und ließ seinen Kopf zur Seite kippen wo er auf der echten Schulter zu liegen kam. Er wusste nicht wieso er gerade solche Fragen nicht leiden konnte. Vielleicht gerade weil es keine Richtige antwort dazu gab? Oder vielmehr..zu geben schien! Es passte einfach nicht in das Denkschema des blondhaarigen Jungen sich mit einer nicht existenten Antwort zufrieden geben zu müssen. Das es auf etwas keine Antwort gab damit konnte er sich nicht abfinden. „Keine, oder aber tausend Antworten.“ zwang ihn sein Unterbewusstsein zum Einwurf, auch wenn er es viel lieber nur in seinen Gedanken ausgesprochen hatte. Er hatte das Kunai in den Händen seines Sensei schon bemerkt,verstand aber nicht ganz warum Kami sich etwas zurückzog. Asa bekam es schließlich vor die Füße geworfen und hob es auf. Seltsame Aktion. Man rechnete quasi schon damit das jetzt irgend etwas krummes passieren würde. Zumindest Syos Sinne schlugen bei solchen Situationen automatisch an und rieten zur Achtsamkeit. Ob es nun übervorsichtig oder sogar tiefsitzendes Misstrauen war...wer wusste das schon?
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 27 Nov 2010, 10:21

"Ausgezeichnet" Meinte er wieder an Asa gerichtet. Sie würde schon noch merken,warum. Syohgos zwischenruf ignorierend,was sinnbildlich ja die selbe Aussage war, trat Nova wieder einen Schritt zurück. "Iwa, das Dorf unter dem Felsen im Land der Erde gehört,wir ihr wisst,zu den 5 Großmächten und wird nicht selten unterschätzt. Wir hegen große Hoffnungen in unsere Genin. Darum starte ich jetzt eure Praktische Prüfung" Ein Team dass nicht fähig ist,wie ein Team zu arbeiten wäre nur eine Last. Jemand wie Nova könnte sich damit nicht abfinden. Es geht los! Wir dürfen anfangen! Das ist nicht witzig Patty. Die Zwillinge nutzten den Überraschungsmoment und packten sich das zweifarbige Mädchen.Liz aktivierte das Teleportationssiegel. Dieser funktionierte wie folgt und eigentlich nur,weil Liz und Patty dabei waren. Befestigte man das Gegenstück vom Siegel an einem bestimmten Ort und benutzt innerhalb der nächsten 48 Stunden das zweite,können dadurch bestimmte Dinge von einem Ort zum anderen Teleportiert werden. Damit der Kleinen dabei kein Schaden zugefügt wurde,umhüllten sie die zweifarbige Göre mit einer Dünnen Chakraschicht.Mit Hilfe des präparierten Kunais wurde ihr Chakra,welches auch gleichzeitig Novas war,empfänglicher. Fazit: Novas Puppen waren die einzigen,existierenden Wesen,die zu einer solchen Teleportation von Menschen fähig waren."Das Zeitlimit dieser Prüfung: 24 Stunden. Ihr müsstet die Tropfsteinhöhle im Gebirge kennen.Bringt eure Partnersin sicher zurück und ihr habt bestanden.Ich werde genau hier warten." Allein die Reise dorthin würde den Ge-Nin 5 Stunden kosten.+5 Stunden,wenn nicht 6-7 vor Erschöpfung,bliebe ihnen für diese Mission nicht mehr als 12 Stunden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 27 Nov 2010, 20:05

ooc: Hoffe das nimmt keiner meinem Char übel ^^

Nun folgte auch noch eine Predigt darüber wie wichtig sie als Genin doch waren. Das Dorf wurde des öfteren unterschätzt, was jedoch den unerwähnten Vorteil mit sich brachte, dass Iwa auch seltener angegriffen wurde. Oder aber die Truppenstärke war zu niedrig kalkuliert, so dass Iwa dennoch zurückschlagen konnte. Wenn man dies nicht erwähnte hörte sich Iwa ein klein wenig wie der arme, benachteiligte Underdog an. Der ganze Appell hielt sich sehr kurz und Nova kam auf den Punkt: Es ging um eine praktische Prüfung. Na klasse! Und Kami hatte gehofft sie könnte jetzt langsam nach wohin auch immer! Das ihre Laune gen Gefrierpunkt sank und Nova das geschafft hatte was beinahe unmöglich war - sie sauer und wütend zu machen - war DEUTLICHST zu erkennen. Die Augenbrauen waren schon sehr tief herunter gezogen, der Kopf leicht gesenkt und der Blick war schärfer als jedes Kunai welches Kami in ihrer Waffentasche hatte. Sie hatte ja so absolut KEINE LUST auf eine VERDAMMTE Teamprüfung! Da überraschte es sie nicht, dass Asa auf einmal.. verschwand. Gut, es überraschte sie schon etwas, ein kurzer Ausdruck der Überraschung fuhr über ihr Gesicht, ehe sie Nova noch böse anblickte. Gott, wie ich ihn jetzt schon hasse... Ich würd ja mal gerne für diesen Tag mit ihm tauschen... , dachte sie sich nur und sah dann zu Kida. Sie ging zu ihrem Rucksack, kramte eine Überziehjacke daraus und hob diesen auf. Sie ging zu Nova und warf ihn diesen vor die Füße. »Tun sie mir wenigstens den Gefallen und passen sie darauf auf. Und NEIN; ich brauche den Kram daraus für die paar Stunden NICHT!«, meinte sie nur zu ihrem Sensei, ohne ihn dabei wirklich anzusehen. Sie wollte nur weg und immerhin wäre diese Prüfung die Chance dazu. Waffen hatte sie und in Iwa konnte sie sich für die paar Stündchen auch zurecht finden. Mit der Jacke würde es ihr Nachts auch nicht kalt werden. »Masaomi-san, wir gehen. Falls du den Weg nicht kennst: Ich schon.«, meinte sie nur erschöpft und stampfte los, ohne auf jegliche Worte zu achten die noch von irgendwem kamen. Ob Kida nun folgte oder nicht wusste sie nicht und es war auch von untergeordnetem Interesse. Sie wollte nicht vor Nova anfangen zu heulen. Eigentlich auch nicht vor Kida, aber das war nicht zu ändern. Warum sie Nova so schnell den Rücken zugekehrt hatte? Weil sie sie einfach nicht mehr zurückhalten konnte, die Tränen die das ausdrückten was sie seit Jahren unterdrücken musste und ebenso die Verzweiflung über die neue unbekannte Situation. Wenn man in einer Mission in eine neue Situation kam war das das eine. Das hier war einfach nur... es gab kein Wort was das ausdrückte.

tbc: Zugang zu Iwa/Ausgang
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 28 Nov 2010, 12:27

Damit dass etwas passieren würde hatte Syohgo schon gerechnet, allerdings auf diese Aktion. Damit hatte er nun doch nicht gerechnet. „Wow.“ war das einzige was der erstaunte Junge dazu hatte sagen können und als handle es sich um irgend einen krummen Zaubertrick ging er zu der stelle an der eben noch Asa gestanden hatte in die Hocke und berührte mit der Hand den Boden. „Wahnsinn. Ist ja echt cool.“ Sie war wirklich weg. Einfach verschwunden. Was war das denn für ein Jutsu? Am nächstliegendsten hätte Syo das Jutsu des Tausches vermutet doch es war nichts neues wie ein Ast oder Stein an Asas stelle erschienen. Novas beide Puppen hatten echt was drauf. Nur blöd das sie keine echten Menschen waren, sonst hätte Syo ihnen wohl beiden noch einen Heiratsantrag gemacht. Nova erzählte ihm und Kami das er nun noch eine Praktische Prüfung starten wollte. Den Genin war das ganz recht. Alles war besser als Theorie Fragen bei denen man nur gelerntes wiederholen musste und nichts wirklich tun konnte. 24 Stunden hatten sie also Zeit Asa zurück zu holen. Eine Zeitspanne in der es eigentlich locker machbar war. Syo sah dem jedenfalls zuversichtlich entgegen. „Klaro, Sensei!“ Kami allerdings war alles andere als begeistert. Sie warf Nova ihren Rucksack vor die Füße und marschierte auch gleich wütend und strammen Schrittes davon ohne auf ihn zu warten. >>Masaomi-san, wir gehen. Falls du den Weg nicht kennst: Ich schon.<< Jetzt musste er sich aber beeilen um Kami noch schnell genug wieder einzuholen.
Tbc: Zugang zu Iwa/ Ausgang
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 02 Dez 2010, 19:54

Natsuki war schon seit Zehn Minuten auf dem Trainingsplatz und noch immer war keine Sicht von Kohanai. Manchmal fragte sie sich ob Kohanai  das nicht mit Absicht machte sie einfach hier so warten zu lassen, dabei wusste sie doch genau das Natsuki es hasste wenn man sie warten ließ und zu spät kam. Was Natsuki jedoch zu nachdenken brachte ob sie vielleicht nicht zu früh ist vielleicht hatte sie mal wieder die Zeit vertauscht und deshalb war sie einfach zu früh da. So lag sie auf den Boden und schaute in den Himmel außer zu warten hatte sie ja nichts zu tun. Sie hätte sich vielleicht ein paar Dangos  mitnehmen sollen, aber nun war es wirklich zu spät, jetzt musste sie vor sich hin warten bis ihr Kohanai endlich auftauchen würde und wer wusste denn schon wie lange das noch dauern wird. ~Man wo bleibt sie nur gleich geh ich ihr persönlich zu ihr nach Hause und schleif sie persönlich zum Trainingsplatz~ Mit diesen Gedanken setzte sie sich wieder auf und strich sich durch die hellbraunen Haare. Sie streckte sich und stand wieder auf vielleicht war es fürs erste besser wenn sie schon mal alleine Anfangen würde zu trainieren sie musste unbedingt besser werden. So recht wusste sie aber nicht was sie noch trainieren konnte sie wollte eigentlich ehe neue jutsus lernen und dafür war Kohanai wichtig sie konnte ihr was beibringen also neue Jutsus und andere Dinge, wobei Kohanai mehr auf Taijutsu spezalisiert ist, nun ja aber fürs erste musste das ja reichen, wenn sie schon mal alleine mit dem Training beginnt. Sie strubbelte sich durch die Haare ~Man ich sollte das nächste mal richtig zu hören wenn wir ne Uhrzeit ausmachen ~
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 02 Dez 2010, 20:44

Sich den letzten Dango in den Mund stopfend und den Spieß achtlos auf den Boden fallend lassen betrat Kohanai den Trainingsplatz. Sie hatten sich vor bestimmt 20 Minuten hier verabredet. Sie und Natsu. Pech für die kleine nur das die Jonin auf dem Weg hierher Hunger bekommen hatte. Heißhunger auf Dangos. Den musste man natürlich stillen. Das war der Grund für ihr spätes erscheinen. Wenn man gerade von ihrer Erscheinung sprach konnte man wohl mit Fug und Recht behaupten das Kohanai nicht gerade so aussah als würde sie hierher gehören. Das lag daran das sie heute komplett in Zivil war. Was das hieß? Nun sie trug ein blaues Kleid und hatte eine Blüte im Haar stecken. Wie immer. Sie hatte nur dieses Mal keine Taschen dabei in der sich ihre Ausrüstung befand. Nur ihre Schriftrolle mit ihren Kampfstöcken war bei ihr… gut versteckt unter dem Kleid. So schritt dieser Albtraum für alle die sie kannten über den felsigen Untergrund. Wenigstens war es immer noch am Vormittag. Die Zeit wo kleine Kinder auf Missionen waren und noch kleinere Kinder in der Schule. Das bedeutete für die Blonde das der einzige Nervzwerg mit dem sie sich heute rumschlagen musste… war weitaus größer als sie. Da erblickte sie die angedachte Schülerin auch schon. “OI! NERVNUDEL BEWEG DEINEN ARSCH HIERHER DAMIT WIR ANFANGEN KÖNNEN!“ brüllte sie und beachtete dabei nicht eine Sekunde das SIE es war die zu spät war. “Und dann sach mir mit was für Training du heute meine Zeit verschwenden willst!“ Sobald sie das gesagt hätte könnte nämlich endlich der Spaß beginnen. Für die Ältere. Für die arme kleine Natsu könnte dann die Hölle beginnen. Eine Hölle die sie stark machen würde aber immer noch die Hölle
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 02 Dez 2010, 21:34

Gerade hatte sie überlegt beim Sensei Kohanai vorbei zu schauen als sie auch schon rüber schrie. Wie sie es manchmal einfach verabscheute wenn Kohanai zu spät kam und sich dann nicht mal entschuldigte. Naja das war ihre Art und damit musste sie nun wirklich leben, aber irgendwann wird Kohanai auf sie warten müssen sie wusste nicht ob sie das schaffen würde aber sie würde daran arbeiten das SIE irgendwann mal zu spät kam damit Kohanai mal wusste wie es war wenn man warten musste auf jemanden der auf sich warten lässt und man Hunger hat und man nichts holen kann weil man auf die Person warten musste. So stand der Chuunin auf und schlenderte ganz langsam zu ihren ehemaligen Sensei, das war die Rache dafür da das ihr ehemaliger Sensei sie als Nervnudel bezeichnet hat, dabei wusste sie ganz genau das sie diesen Namen überhaupt nicht mochte und am liebsten würde sie dafür sie manchmal einfach nur würgen bis sie zum verstand kommen würde aber Kohanai war eben Kohanai und da konnte man einfach nichts mehr machen sie war verzogen. Sie grinste ihren Sensei an. " Guten Tag Sensei."Sie überlegte kurz was sie eigentlich geplant  Erdelement ein wenig weiter zu trainieren andererseits konnte sie sie ein wenig nerven indem wir ihr zweites Element herrausfinden. "Du meinstes mal wir könnten herrausfinden welches mein zweites Element ist. Wie wärs mit heute es ist der perfekte Tag meine liebe." Sie wusste das Kohanai sie einfach nur abhärten wollte aber das mit Nervnudel konnte sie eigentlich ruhig mal lassen. 
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 14:33

Kami reagierte unerwartet agressiv.Ihre Worte von vor wenigen Stunden und ihre Handlungen passten einfach nicht zusammen.Sein kleiner Schützling mit den blauen Haaren schien etwas verstört zu sein.Danks seiner Puppen konnte er alles im Auge behalten.Aus der Entfernung konnte er zwar nicht mit ihnen sprechen,daür aber auf andere Art kommunizieren. anhand von Gefühlen,um genau zu sein.Nova musste nur seine eigenen Augen schließen und sich auf die Zwillinge konzenrtieren.Asa ging es gut soweit. Patty plante bereits einen Sturmangriff,was Nova nicht gefiel.Und das ließ er die kleine mit einem Anflug von Ärgernis auch spüren.Einige Zeit später, bemerkte er zwei weitere Personen,etwas abseits von Nova.Kohanai war ihm keine fremde,aber auch keine gern gesehene Gesellin.Sie neigte zu wutausbrüchen,wogegen Nova mehr der ruhige Typ Mensch ist.Bei dem anderen Mädchen musste es sich wohl um ihre Schülerin handeln.Sie konnten sich ruhig ihren Aufgaben widmen,Nova fühlte sich nicht weiter von ihnen gestört.Immerhin musste der Jo-Nin seine eigenen Schüler im Auge behalten, bzw ihnen in pattys (weniger vulgären) Worten 'das Fürchten lehren' Wie eine Statue schien der Typ mit den weißen Strichen auf den Kopf an Ort und Stelle verharrt zu sein.Bereits 5 Stunden waren vergangen,als er die kleinen losgeschickt hatte.Es konnte also nicht mehr lange dauern."Das A und O..."
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 15:05

Das was ihre Schülerin machen wollte klang absolut witzlos. Das war langweilig. Für Kohanai zumindest. “Eh? Das ist etwas was du an nem regnerischen Tag in der kuscheligen Stube machen kannst und nicht jetzt! Jetzt nutz du Dumpfbacke gefälligst das Wetter aus und trainierst was Ordentliches!“ Das sich noch ein anderer Jonin auf dem Platz befand war ihr zwar nicht entgangen aber relativ egal. Zurzeit hatte sie das unglaublich große Glück sich mit Natsu hier beschäftigen zu müssen. Diese sah sie auch gerade mit einem Blick an der mit Verachtend gut zu beschreiben war. “Außerdem kannst du nicht mal richtig dein erstes Element und schon willste wissen was dein zweites ist? Lern erst einmal besser mit Doton umzugehen!“ Das sie selbst auch über Zwei Elemente Bescheid wusste obwohl sie nicht auch nur ein elementares Ninjutsu beherrschte ignorierte die Blonde. Sie war auch weitaus älter als ihre Schülerin. Auch das Doton vielleicht gar nicht das passendste Element für ihre Schülerin war und ihre Natur in einem ganz anderen Bereich lag… interessierte sie nicht. Allein deshalb nicht weil ihr Ton nicht ehrfürchtig genug war. Kohanai hatte sich doch nicht 18 Jahre lang den Arsch aufgerissen damit kleine Kinder ihr den einzigen Spaß im Leben verderben können. “Ich geb dir jetzt 5 Sekunden um die ne Übung auszudenken, wenn du nichts hast werd ich mir was ausdenken… und das wird dir nicht gefallen“ Letzteres fügte sie mit einem fröhlichen Grinsen hinzu. Die Tatsache das egal was Natsuki sich aussuchte die Übung zu Kohanais Freude abgeändert werden würde… durfte man gerne ignorieren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 15:22

Sie schaute Kohanai unglaubwürdig an wollte sie sich jetzt einen scherz erlauben oder was sollte das, da sollte sie was vorschlagen dann machte sie es und jetzt sollte sie weiter ihr Doton trainieren. Wäre es dann eigentlich nicht besser wenn sie weiter übt um ihre Schwäche auszubalancieren Gen-jutsus wie sie das verabscheute es gab nichts schlimmeres als Gen-jutsus. Wie sie es hasste wenn ihr ehemaliger Sensei sie immer runter macht oder zumindestens ihre TrainingsIdee war schon damals zu ihrer Genin zeit so, aber vielleicht genau deswegen mochte sie Kohanai so auch wenn sie manchmal mit ihrer schlechten Laune oder mit ihrer Vulgären Sprache oder was auch immer ein wenig auf die nerven ging. "Schon gut dann werd ich mich eben meinem Doton widmen vielleicht lerne ich ja dann neue Jutsus wobei sie mir neue jutsus beibringen weil meine anderen Nin-jutsus sind wirklich gut." Wenn Kohanai nichtg hinguckte würde sie ihr erstmal die Zunge zeigen vielleicht nicht grad erwachsen aber  nun ja was sollte man machen so war natsuki eben. Kohanai musste auch wirklich alles an ihr nieder machen wenn sie wirklich so schlecht war wie sie es immer sagte wäre sie wohl kaum Chuunin geworden, also sollte die schreckschraube sich mal nicht so aufspielen. Außerdem würde sie ihr noch dafür sorgen das ihr fröhliches grinsen vergeht. " Also das war mein Vorschlag und wenn ihr wieder was rumzumeckern hat welches jutsu nicht perfekt ist dann sagt es mir."
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 16:23

Manchmal war ihre Schülerin doch recht seltsam. Wenigstens bestand sie nicht darauf dass ihre ursprüngliche Idee umgesetzt werden würde. Und sie sah ein dass sie weiter an ihrem Doton arbeiten sollte. Ein Fortschritt. Leider stimmte es gleichzeitig auch das die zwei Jutsus die Natsu beherrschte wirklich beherrscht wurden. “Eh… nein es stimmt deine Jutsus hast du drauf.“ Ein kleines Lob am Rande erhöhte die Anbetung des Schülers für den Lehrer. “Wie du allerdings auf die verfickt wahnwitzige Idee kommst ich könnte dir neue Doton-Jutsus zeigen weiß ich auch nicht. Wenn du so was lernen willst dann wälz Bücher! Ich bin für das praktische Training und deine körperliche Ertüchtigung hier, Dumpfbacke!“ Die Blonde schüttelte kurz ihren Arm und die Schriftrolle mit ihren Bos glitt in ihre Hand. “Das bedeutet im Klartext für dich dass wir heute an deiner Geschwindigkeit arbeiten werden!“ Was konnte man auch anderes erwarten von einem taijutsu nutzenden Sensei? “Also Natsulein bist du bereit? Dann greif mich an“ Natsulein… zwar nicht unbedingt respektvoll ihrer, immerhin volljährigen, Schülerin aber diese recht harmlosen Worte die sie an den Kopf geworfen bekam zeigten eigentlich wie sehr die Blonde sie mochte. Ob dies nun Fluch oder Segen war sei dahingestellt. Fakt war das es zumindest eine gute Voraussetzung war um gut im Taijutsu zu werden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 17:21

Ah sie hatte doch richtig gehört sie hatte in Kompliment oder ehe gesagt ein Lob ausgesprochen. War das wirklich Kohanai? Vielleicht hatte sie sich ja auch einfach nur verhört  naja gerade kam ein Lob und dann wurde ihre Idee wieder nieder gemacht nie konnte man es der Frau recht machen, aber das war sie ja schon seit ihrer Geninzeit gewöhnt. Das weckte wirklich erinnerungen, damals war ihre klappe noch groß gewesen und damals hatte sie immer einen satz los gelassen was allerdings dann zu folge hatte das sie meistens kopfschmerzen hatte und ein paar Beulen auf dem Kopf hatte und heute dachte sie sich nur ihren Teil. " Ja, da schlägt man mal was vor und dann entscheidest du mal wieder. Aber Bücher haben immer soviele Seiten." Seit dem sie aus der Akademie raus war las sie nur recht wenig über Jutsus und den ganzen Kram hatte ja auch wenig Zeit wegen den Missionen und nicht zu letzt wegen dem Training mit Kohanai. Sie schaute Kohanai fragend an wie wollte sie das denn schaffen mit der schnelligkeit sie würde wahrscheinlich fast keinen Tritt oder schlag von ihr ausweichen da diese ja im Taijutsu perfekt ist. Sie seuftzte leicht und stellte sich in position. " Okay wenn du drauf bestehst ich weiß nur nicht..." brach sie ab und rannte auf Kohanai zu und holte zum Schlag aus aber sie würde es wahrscheinlich ehe zu tritt machen überraschungseffekt nutzen. 
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 19:12

Was eine blöde Feststellung. Natürlich entschied zum Schluss Kohanai. Das war ihr Job. Ein Job den sie gern tat. Und das Natsu keine Bücher mochte war ihr relativ egal. Kohanai mochte sie auch nicht und hatte deswegen lieber Taijutsu gelernt. Es waren einfach, ob man es nun einsehen wollte oder nicht, die praxisbezogensten Jutsus die die bekannte Ninjawelt zu bieten hatte. Gen- und Ninjutsus hatten immer einen ebenso wichtigen Theoretischen Part. Die schönen körperlichen Angriffe wie Kohanai sie nutzte konnte man im schlimmsten Fall auch einfach einprügeln. Auch das was man brauchte um erfolgreich im körperlichen Kampf zu sein lernte man beim Kampf. Also im Prinzip genau das was Kohanai gerade für die kleine, viel größere, Natsu plante. Diese hatte sich inzwischen auch endlich entschlossen anzugreifen. Dabei nutzte sie sogar ein relativ intelligentes Manöver. Ein Schlag wurde angetäuscht aber der Tritt sollte folgen. “Eh? Wie einfallslos!“ nahm sich die Blonde sogar noch die Zeit den Angriff ihrer Schülerin zu kommentieren und fing mit der bloßen Hand den Fuß ab bevor er ihre Magengrube auch nur kitzeln konnte. Es war auch ein wenig unfair. Solange Kohanai überhaupt auf einen Angriff vorbereitet war und sich voll auf diesen konzentrieren konnte, könnten nur die wenigsten Personen in Iwa ihren Angriff durchbringen. Und keiner davon war auf Natsus Level. Langsam ließ sie den Fuß wieder los und öffnete ihre Schriftrolle. Mit einem einzigen Handstreich entsiegelte sie ihren Yonshaku-Bo. Dieser maß etwas weniger als 130 zentimeter. Sie drehte die Rolle in ihrer Hand, griff über sich in die Luft um den Bo zu greifen. Gleichzeitig rutschte die Rolle zurück an ihren Platz im Inneren des blauen Kleides. “Gut nun weiß ich ungefähr wie schnell und stark du zu Anfang bist… es kann nur noch besser werden du Schildkröte!“ Und mit diesem Worten begann das Umgreifen an dem langen Stab um ihn in Rotation zu versetzen. “Ab jetzt darfst du auch dein Schwert benutzen sonst wirst du nie auch nur an mich herankommen“ Nun war sie gespannt was ihre Schülerin tun würde. Immerhin war der Bo daraus ausgelegt den Reichweitenvorteil gegen ein Schwert gnadenlos auszunutzen… das bedeutete im Klartext das Kohanai sie immer zurückdrängen würde bevor sie verletzt werden konnte… nebenbei konnte sie Natsu schlagen. Ein schönes Spiel
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 22:07

der kleine Suzuhara,welcher die ganze Situation hinter einem recht großen Felsen beobachtet hatte,seufzte nur genervt.Seiner Mutter schien es aber auch an diesem Morgen recht gut zu gehen und so kümmerte sie sich wieder um ihre Lieblingsschülerin.Glück für den 13Jährigen.Da wurde zumindest sein junger Körper für ein weilchen von der Furie verschont.Eigentlich wollte er seine Mutter ja mit einem Überraschungsangriff überwältigen und von oben aus sie herabblicken.Warum? Weil er es sich zum Ziel genommen hatte,genau diese Frau zu besiegen. Weil er sich mit seinem kurzfristigen Geninteam nicht gut verstanden hatte und ihm wieder die Akademie gedroht hatte,hatte der frische Genin rebelliert.Dies führte dazu,dass er nun seine eigene Mutter Sensei nennen durfte.Aber Trace kannte seine Mutter besser als alle anderen und so auch ihre Schwachpunkte. Seinen Kunai gezückt, raste er direkt auf sie zu!Ihr Rücken war unbedeckt!Er brauchte sie nur noch zu erreichen und die Klinge des Kunais als Druckmittel benutzen.Allein die Worte >ich gebe auf< würden dem jungen mit den Sommersprossen reichen. Mehr verlangte er auch nicht. Idiotischer Narr! surrte der Yonbi in seinem Kopf,wurde allerdings wie so oft von Trace ignoriert.Warum musste das Ding auch ständig irgendwelche Kommentare abgeben? Irgendwo musste man ihm doch den Mund versiegeln können!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 22:21

Sie seuftzte leicht als ihr ehemaliger Sensei  ihr bo benutzt sie wollte also ernst machen, nun gut aber sie als Schildkröte zu beleidigen war doch echt etwas zu viel so langsam war sie nun auch wieder okay vielleicht im Gegensatz zu Kohanai sie war ja auch Taijutsu getrimmt kein wunder das jeder ihr so langsam vorkam und wenn sie versuchte sie dadurch zu motivieren dann hatte sie genau das gegenteil erreicht . Sie war leicht deprimiert. So schlecht war sie nun auch nicht das sie solch ein Kommentar zu ihren Überraschungsangriff geben musste. Nunja jetzt hatte sie ihre Bo und sie würde ihr Katana benutzten soviel stand fest. Eins hatte sie der Frau zu verdanken das sie jetzt Chuunin war und sie würde es auch noch zu Jonin schaffen mindestens das wenn nicht sogar zum Anbu, wobei sie nicht wusste ob sie das wirklich schaffen sollte, aber mit Kohanais hilfe würde sie das bestimmt auch schon hinkriegen, sie würde nach diesem Training wahrscheinlich tausend Blaue Flecke aber wenn nicht sogar Prellungen oder andere Dinge, aber das war es ihr Wert ohne Fleiß kein Preis. " Okay Sensei wenn sie meinen das ich mein Katana benutzten darf dann soll es eben so sein ich kriege das schon irgendwie hin außerdem was kann ich dafür das ich im Ninjutsu besser bin als im Taijutsu, aber wollen wir hoffen das sich das die nächsten Tage Wochen wie auch immer bessert." Sie zog ihr Katana und überlegte wie sie am besten vorgehen sollte um  ihren Sensei auch nur ein wenig zu streifen. Vielleicht erst einmal nicht nachdenken kämpfen und dann überlegen immer das beste. Mit diesen Gedanken rannte sie auf ihren Sensei zu und holte mit ihrem Kantana aus. 
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 03 Dez 2010, 23:16

Man musste dem Mädchen definitiv noch antrainieren das sie handelte und nicht erst stundenlang reden. Ein richtiger Gegner würde nämlich nicht einfach zuhören sondern sie in der Zeit töten. Ein Zeichen das es Natsuki einfach zu sehr an wirklicher Praxiserfahrung mangelte. Kohanai ließ auch dementsprechend ein genervtes, und nicht leises, Seufzen hören. Dann aber stürmte Natsuki endlich heran. Eigentlich war geplant ihre Schläge abzuwehren und dann vergleichsweise, wenn man Kohanais Höchstgeschwindigkeit ohne das Öffnen der Tore nahm, langsame Stiche auszuführen bis Natsu sich an ein bestimmtes Tempo gewöhnt hatte. Dann sollte es immer schneller werden. Das sollte hauptsächlich zum trainieren der Reflexe dienen. Dabei dachte die Blonde unglaublicherweise nicht nur an ihren Spaß, denn egal wie man nun kämpfte. Reflexe waren niemals schlecht. Es sollte also tatsächlich ein ernsthaftes und echtes Training werden. Jemand machte denn beiden Älteren aber einen Strich durch die Rechnung. Diese kleine Mistratte. Glaubte er wirklich damit würde er durchkommen… GLAUBTE ER WIRKLICH ES WÜRDE IHM WAS BRINGEN? “Tut mir Leid kleine Planänderung!“ rief sie ihrer Schülerin zu die inzwischen schon in Reichtweite war, stoppte den Stab abrupt, ließ ihn schnell nach vorne gleiten und stieß gegen die Schulter der Schwertkämpferin. Neben dem, da Kohanai sich zurückgehalten hatte, nicht besonders großen Schmerz dürfte dieser Angriff sie maximal etwas zurückdrängen. Mehr sollte er ja auch nicht tun immerhin war es nur das Signal das das Training abgeblasen war. Stattdessen zog sie an dem Stab, lockerte ihren Griff wieder, so das der Stab wieder in ihrer Hand gleiten konnte und rammte dem kleinen Störenfried die Waffe noch aus gut einem Meter Entfernung stark in die Magenkuhle. “Du verdammte Mistratte! Siehst du kleiner Bauerntölpel dann nicht das gerade die Erwachsenen spielen?“ hielt die Jonin ihrem Sohn eine Standpauke ohne auch nur weiter hinzusehen… nicht das sie überhaupt schon einmal hingesehen hätte. Nein sie sah gerade zu Natsu und musterte sie scheinbar eine Sekunde lang. “Eine Erwachsene und eine unerfahrene Rotzgöre…“ korrigierte sie ihre eigene Aussage, auch wenn sie wusste welchen Gedanken sie dabei bei Natsu provozierte. Sie sollte ihn nur nicht aussprechen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz #1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wo ist der Trainingsplatz?
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Trainingsplatz-
Gehe zu: