NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Trainingsplatz #1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 02 Mai 2011, 13:35

Kankamaru fuhr erstaunt herum, als er eine bekannte Stimme vernahm. "Star!", rief er freudig überrascht. Dieser Kampf würde also tatsächlich interessant werden, zumal der Blauhaarige offenbar mit der Unterstützung seiner Freundin kämpfen würde. Aber... Der Zehnjährige traute seinen Augen nicht, als Tsubaki sich in eine Waffe verwandelte. Zeit sich zu fangen blieb dem Jungen jedoch nicht, denn Star schien den Kampf rasch beginnen zu wollen. Ehe Kankamaru wirklich wusste was passierte, flog das Waffenmädchen auf ihn zu, Star dicht hinter ihr.

Anstatt auszuweichen lief der dunkelhaarige Junge seinerseits ein paar Schritte auf Star zu, ehe er sich unter der Waffe hinweg duckte und mit einer Grätsche nach Stars Beinen zielte. Wenn er den Älteren verfehlte, würde er sich zur Seite weg rollen und wieder auf die Füße kommen. Er würde auf keinen Fall verlieren. Zumindest nicht, ohne sein Bestes gegeben zu haben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 03 Mai 2011, 14:54

Okay der Kleine wollte also nicht zurückschrecken. Das war sehr gut. Immerhin wollte Black Star einen Kampf und keine Verfolgungsjagd. Außerdem schien Kankamaru nicht vorzuhaben ihn in die Luft zu jagen. Noch nicht. Allerdings machte der Knirps einen Fehler. Einen Fehler den auch schon der Frosch gemacht hatte. Am Boden war man so angreifbar. Zumindest wenn man über eine solche geniale und einzigartige Waffe wie Black Star verfügte. Wobei er selbst dieses Glück wohl gar nicht wirklich zu schätzen wusste. Immerhin war er seit ein paar Jahren keine andere Art des Kampfes gewohnt. Black Star brauchte nicht umgreifen, nein der Blauhaarige Junge konnte einfach weiterkämpfen. Die gesamte Kette samt Sicher verschwand auf einmal und ein recht großes Shuriken fand sich in der rechten Hand des Jungen wieder. Nun nicht lange. Es befand sie schon Momente später im direkten Flug auf den grätschenden Genin. Sollte diesem etwas daran liegen, nicht von dem Teil getroffen zu werden sollte er sich schnellstens eine Möglichkeit einfallen lassen da schnell wegzukommen, ohne dann dem anstürmenden Black Star ins Knie zu springen. Genau so plante der Junge das nämlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 07 Mai 2011, 11:42

Kankamaru war beinahe zu erstaunt um zu reagieren, im letzten Moment jedoch raffte er, dass es Star ernst war und stieß sich mit beiden Händen zur Seite ab, wo er einmal über den Boden rollte und schließlich auf die Füße kam. Ohne abzuwarten stürmte er wieder auf den Blauhaarigen zu, er wirkte äußerst konzentriert und nicht im mindesten besorgt.In dem Moment, in dem das Riesenshuriken auf Kankamaru niedergesaust war, hatte er sich mehr oder weniger verabschiedet und derjenige, der nun Star angriff, war nicht länger der kleine Junge, sondern Aibo. Zwar konnte dieser gerade nicht sein eigenes Aussehen annehmen, schließlich würde ihn das eher in Schwierigkeiten bringen, doch er konnte auch so kämpfen. Wer war dieser Wicht, der es wagte, Kankamaru anzugreifen? Aibo hatte ja keine Ahnung von dem Trainingskampf.

Noch im Lauf zog er zwei Kunai, erleichtert, dass der Junge sie nicht wieder vergessen hatte. Mit dem einen würde er Angriffe abwehren können und mit dem anderen den Knirps angreifen. Dieser hatte ja bloß eine Waffe und noch dazu eine ziemlich große, er wäre also wahrscheinlich ungeschützt, wenn man die Waffe ausreichend blockierte. So diente also der erste Angriff Aibos lediglich dazu, das Shuriken zu behindern, sodass er mit der zweiten Waffe die Bauchgegend des Jungen angreifen konnte. "Du solltest aufgeben", bemerkte er in seiner tiefen, bedrohlichen Stimme, die so gar nicht zu Kankamarus zierlichem Körper, dafür aber umso besser zu dem wütenden Ausdruck in seinen Augen passte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 07 Mai 2011, 14:07

Das hatte Kanka geschickt gelöst. Allerdings hatte Black Star gar keine Zeit um über so etwas wie Lob für den Gegner nachzudenken. Er musste an seinen eigenen coolen Auftritt denken. Immerhin war er der Mann der göttlicher als Gott war. Ein Name den man in nicht allzu ferner Zukunft in den Sternen lesen konnte. Er stand neben der verwandelten Tsubaki und wartete scheinbar ruhige auf den heranstürmenden Knirps. Zwei Kunais bedeuteten… dass er einige Auswahl hatte. Jedoch war der Blauhaarige von einem Überzeugt – jemand der dachte er könnte mit Waffen gegen ihn gewinnen hatte immer noch nicht verstanden was Tsubaki war. Was sie konnte. Wie sie funktionierte. Dann begann der Angriff… Kunai Nummer 1… prallte auf Metall… das zweite jedoch auch. Tsubaki war schon lange wieder eine Kettensense mit der man auch ohne weiteres zwei Kunai abwehren konnte. “Nyahahahaha! Warum?“ gab der größte Genin aller Zeiten lachend zurück, während das rechte Bein gehoben wurde um seinem schwächlichen Gegenüber in den Magen zu treten. Unterschiede zum vorherigen Verhalten von Kanka waren viel zu gering, als dass sie von Black Star bemerkt wurden. Dafür musste er schon goldene Haare und grüne Augen bekommen… DAS würde definitiv auffallen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 07 Mai 2011, 15:37

Aibo blieb gelassen, er existierte schließlich nur, um Kankamaru zu schützen und war entsprechend konzentriert wenn es darum ging, nicht verletzt zu werden. Der Knirps hatte offenbar nicht erkannt, dass Kankamaru nicht mehr anwesend war. Statt dessen kämpfte er einfach weiter und hatte es irgendwie geschafft, seine Waffe in eine andere zu verwandeln. Ein bemerkenswertes Gerät... Nur an der Haltungsveränderung des Jungen erkannte Aibo den nächsten Angriff und tat, als hätte er ihn nicht bemerkt, bis er im richtigen Augenblick sein rechtes Kunai von der Waffe löste und damit wie mit einem Dolch mit aller Kraft in das Fußgelenk seines Gegners stach. "Weil ich mich nicht von einem kleinen Kind besiegen lasse, Knirps", lautete Aibos noch immer gelassene Antwort.

(kurz >__>)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 08 Mai 2011, 18:51

Kaum merkte Black Star, dass er keine Waffe mehr aufhalten musste, ließ er seine unachtsam zu Boden fallen. Gut das schützte ihn nicht wirklich vor dem Angriff seines Gegenübers… wenn man es genau nahm schütze es ihn gar nicht, aber… “ Shouryuken“ eine coole Aktion die sie bis zum Umfallen geübt hatten. Black Star und Tsubaki also. Tsubaki also, welche in ihrer Dummy Star-Form war, sprang von unten mit einem Uppercut heran. Relativ leicht abzufangen wenn man ein Ninja war. Tsubaki war eben keine wirkliche Kämpferin. Sie war auch nur eine Waffe… Dummy Star hatte andere Vorzüge. Entweder sie würde ihren Gegner wirklich entfernen oder… wenn er auf die dumme Idee kommen würde, das verwandelte Mädchen zu packen… nun dann war der Kampf vorbei. In diesem Moment würde Tsubaki nämlich in den Dämonenschwertmodus wechseln. Da Kanka wohl kaum in der Lage sein würde seine Seele mit der halben Seele von Black Star zu vereinen die in Tsubaki wohnte, würde dies sein Ende sein. Solange Black Star und Tsubaki noch nicht in dieser Form kämpfen konnten, hatten sie halt beschlossen den Gegner dazu zu bewegen die Waffe anzufassen… und ihnen eine unmögliche Waffe in die Hand zu geben. Black Star selbst… zeigte deutlich Schmerzen im Gesicht, hatte aber natürlich auch die alberne Grimmasse eines Jungen aufgelegt der so etwas nicht zeigen wollte. “AAAAAAHYAHAHAHAHAHA!“ überspielte er seinen Schmerzensschrei mit gespieltem Lachen. Innerlich war er wohl unerwartet konzentriert und achtete darauf wie Kankamaru auf seinen Angriff reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 09 Mai 2011, 17:30

Nun, da die Waffe Aibos Kunai nicht mehr blockierte und er einen Treffer gelandet hatte, schien sich der Kampf für ihn zum Positiven zu entwickeln. Während er den verwundeten Jungen beobachtete, entging ihm jedoch zunächst die Gestalt, die ihn von unten her angriff. Es war mehr ein Reflex als ein tatsächlicher Gegenangriff, als Aibo mit dem rechten Kunai nach dem Arm der Gestalt hackte, um deren Faust abzuwehren und mit dem linken nach vorne stach, um den Angreifer irgendwie zu erwischen. Anschließend ließ er mit einem Sprung nach hinten Abstand zwischen sie kommen.

Vor ihm befanden sich nun zwei blauhaarige Jungen. Der eine jedoch war am Fuß verletzt und das war Aibos Anhaltspunkt. Diesen anvisiert stürmte Aibo erneut nach vorne, er würde diesen Wicht abstechen! Dementsprechend zielte er auf den Oberkörper des Jungen, welcher ja nun keine Waffe hatte, denn diese stand offenbar in Menschengestalt dort wo sie Aibo zuletzt angegriffen hatte. Zugegeben, das war nicht sehr weit weg, aber immerhin befand sie sich nicht in seiner Hand, auch wenn Aibo sich das bei einem Menschen ohnehin schlecht vorstellen konnte. "Das war's, Knirps!", verkündete er bevor er angriff, ganz außer Acht lassend, dass er in Kankamarus Körper deutlich kleiner war als Star.
Nach oben Nach unten
Hiruma Yumiko
Missing-Nin aus Kumo
Missing-Nin aus Kumo
avatar

Anzahl der Beiträge : 9867
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 09 Mai 2011, 21:10

Die beiden spürten ein Stechen im Arm und da, da sowieso noch dieses sehr unangenehme Gefühl von Schmerz in ihrem Fuß war, sprang Tsubaki zur Seite. Nicht besonders weit weg, aber immerhin weit genug um nicht mehr gestochen zu werden. Kanka ging etwas zurück nur um dann wieder voranzustürmen. Das gab Black Star jedoch mehr als genug Zeit… Tsubakis Arm war ja, wenn beide ihre Arme ausstreckten leicht in Greiftweite und wurde nur ein wenig nach unten gezogen. “RAUCHBOMBENMODUS!“ rief er und tatsächlich stieg sofort der dichte dunkle Rauch aus. “FLUCHTPLAN DES SUPER STARS SPEED STAR!“ rief er außerdem weiterhin aus… und hoffte dass Kanka sich an Speed Star erinnern konnte. Er selbst tat nämlich nichts anderes als seine verbleibende Kraft zu nutzen um selbst zu springen. Dafür brauchte er sein Fußgelenk nicht wirklich. Langsam würde sich der Rauch auch wieder lichten. Es hielt nicht wirklich lange… zumindest nicht wenn Tsubaki gerade wieder in Dummy Star Form in Richtung des Jungen stolperte und ihm ziemlich vor die Füße fiel. Das sollte seine Aufmerksamkeit hoffentlich von den Verletzungen nehmen – und das würde dem richtigen Black Star die Chance geben ihm richtig eine zu verpassen. Guter alter Black Star Raufstyle – Immer mitten in die Fresse rein.

.................................................................................
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 10 Mai 2011, 18:41

Als der Rauch aufstieg hatte Aibo Star nicht den Gefallen getan, weiterzulaufen. Kankamaru hätte das vermutlich getan und darauf gehofft, im Dunkeln auf irgendetwas zu stoßen, doch Aibo war dafür nicht naiv genug. So landete der falsche Star ein gutes Stück vor ihm auf dem Boden. Aibo hob eine Augenbraue und fragte sich, wo die Waffe des Jungen geblieben war. Hatte sie sich durch den 'Rauchbombenmodus' tatsächlich in Rauch aufgelöst?

Auf einen Angriff oder etwas dergleichen wartend stand Aibo angespannt da, die beiden Kunai in Kampfhaltung erhoben. Er war aufmerksam, wenn ihm etwas oder jemand zu nahe kam würde er vermutlich ähnlich reagieren wie auf den vorherigen Uppercut - einfach abstechen, egal was da kam oder wie schlimm die Folgen für seinen Gegner waren. Seine Reflexe waren gut, ob sie für das was da kam ausreichten würde sich dann zeigen. Vielleicht würde der am Boden liegende Star - der gar nicht wirklich Star war, aber das wusste Aibo ja nicht - sich auch wieder aufraffen und selbst etwas tun.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mi 18 Mai 2011, 19:21

Tsubaki war recht verwirrt als sie Kanka nicht dort antraf wo die beiden ihn erwartet hatten. Sollte er tatsächlich seit dem letzten Mal dazu gelernt haben? “Nyahahaha! Du bist also stehen geblieben!“ stellte sie in guter alter Black Star Manier fest und sprang schnell auf. Ziemlich offensichtlich war es, dass sie nicht der richtige Black Star war. Sie hatte nämlich keine Fußverletzung. Der echte Junge landete, vielleicht als Schatten erkennbar, wieder und verzog für einen Moment den Mund, als er auf dem gesunden Bein aufkam. War nämlich trotzdem unangenehm und vor allem ungewohnt. Dummy Star jedoch ahnte schon was kam, machte einen schnellen Schritt auf Kanka zu. Noch ein kleines Stück aus seinem direkten Schlagfeld entfernt. Sie holte mit ihrem gesunden Arm aus. “STAR…“ weiter kam das Mädchen nicht. Es war wohl eines der rücksichtslosesten Manövern die man sich hätte einfallen lassen können. Nur vollkommen Verrückte würden so etwas tun… wen wunderte es da also noch, dass gerade Black Star auf diese Idee kam. Mit all seiner Kraft hatte er sich nach vorne abgestoßen und stieß nun seinen Ellbogen in den Rücken von Dummy Star während die rechte Hand sie stark nach vorne stieß. Damit wurde sie explosiver und schneller nach vorne geschleudert, als es anlaufen jemals hätte tun können. Der Blauhaarige verspürte zwar allein durch seinen eigenen Angriff starke schmerzen und es war wahrscheinlich, dass er Tsubaki mit seinen Kunais verletzen würde aber… sie würde nicht stehen bleiben. Sie konnte nicht stehen bleiben. Ihre einzige Aufgabe war es Kanka zu Boden zu bringen. Ab da würde der richtige Black Star auch wieder übernehmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 22 Mai 2011, 19:54

Aibo konnte nicht schnell genug denken, um sich einen Plan zu überlegen. Er reagierte instinktiv, hob einen Arm schützend vor sein Gesicht und den anderen vor seine Bauchgegend, die Kunais auf den Feind weisen. Noch immer war ihm in keiner Weise bewusst, dass dies lediglich ein Trainingskampf war. Dementsprechend hatte er keine Skrupel, die Fremden zu verletzen. Das untere Kunai traf tatsächlich irgendwas und wurde ihm von der Wucht des Aufpralls aus der Hand gerissen, als es stecken blieb. Aibo selbst wurde von den Füßen gefegt und ließ das übrige Kunai im blinden Reflex nach unten schnellen, um irgendetwas von seinem Gegner zu treffen, ehe sie beide auf den Boden prallten. Die Wucht trieb ihm die Luft aus den Lungen und ließ ihn Sterne sehen. Er war so benommen, dass er nicht einmal genau sagen konnte, was gerade passiert war und was ihn wo getroffen hatte. Erst nach einem Moment wurde ihm bewusst, dass der Schlag dieser... Person ihn zwar verfehlt hatte, sie ihn dafür jedoch mit ihrem kompletten Körper umgerissen hatte. Er selbst war nun waffenlos und lag auf dem Boden, keine gute Position, das wusste er, doch noch war er zu benommen, um sich einen Ausweg zu überlegen. Gegen den Kopfschmerz ankämpfend, der begann sich breit zu machen, hoffte Aibo, dass ihm rechtzeitig etwas einfallen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 23 Mai 2011, 21:42

Selbst für den unglaublichen Sternenkrieger war das nicht gerade angenehm. Selbst bekam er das Kunai zwar nicht ab, doch Schmerzen hatte er trotzdem. Weniger wie ein Stich… es war mehr das Gefühl eines starken Schlags. Trotzdem mehr als unangenehm. Auch das weiter sein Bein angegriffen wurde war nicht… nett. Nein. Dafür würde Kanka büßen. Der Knirps hatte ja auch keine Skrupel gehabt den Blauhaarigen mit einem Kunai zu attackieren. Also ließ sich der Mann der Gott übertreffen würde sich jetzt nicht stoppen. Während Tsubaki sich schwer atmend noch etwas von dem Kerl wegrobbte fiel, sprang, setzte und alles gleichzeitig sich auf den Brustkorb seines Gegners. Die rechte Faust schon weit in der Luft um sie erbarmungslos auf seinen schwächeren Gegner und dessen Nase herunterregnen zu lassen. Das war Stars letzte Chance gewesen. Er konnte nicht mehr besonders gut rumrennen. Tsubaki war eigentlich ausgeschaltet… ja er selbst hielt sich nur auf den Beinen weil er nicht auf seiner eigenen Bühne besiegt werden wollte. Was wäre, dass denn für eine lächerliche Show gewesen? Das konnte er seinen Fans einfach nicht antun. Die Metallplatte an seinen Handschuh traf endlich etwas. Leider nicht wie geplant die Nase, sondern nur die Schläfe des Anderen. Das genügte um diesen ins Land der Träume zu schicken. Etwas was der blauhaarige Genin aber nicht besonders schnell merkte und so musste Kanka noch eine, weitaus weniger kraftvolle und zerstörerische Linke in die Gesichtsmitte hinnehmen. Dann überkam ihn aber auch der Schmerz. Er versuchte es zwar mit einem Grinsen zu überspielen – aber die Grimasse sah verdammt schrecklich aus. Jeder konnte wohl sehen was los war. “Nyahaha-..:“ weiter kam der Junge auch nicht, da ihn irgendwas schweres an der Schläfe traf und ihm schwarz vor Augen wurde noch bevor er es wirklich registrieren konnte.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 24 Mai 2011, 13:12

Die ganze Zeit über gab es eine Beobachterin bei diesem Kampf. Alles andere wäre ja wohl auch mehr als seltsam gewesen. Immerhin hatte Kohanai das ganze ja angezettel. Und sie musste sagen… auch wenn Kanka verloren hatte sie hatte etwas gesehen was sie positiv überraschte. Kampfgeist. Ob Black Star wirklich so grottenschlecht war oder nach dem letzten Kampf seinen Gegner einfach nur unterschätzt hatte wusste sie nicht, aber ihr kleiner Schützling hatte jemanden ziemliche Probleme bereitet, der schon zu einer Chuuninauswahlprüfung gereist war. Obwohl dieser erbärmliche Versuch eines Ninjas – von seinen Kampfertigkeiten einmal abgesehen – sicher kein Chuunin war. Noch nicht. Nein. Und auch nicht in der Zukunft. Immerhin schien er auch Kampfgeist zu haben… und einen positiven Einfluss auf ihren Schüler. Solange sich Kanka nicht seine Taktiken abschaute. Die eigene Waffe, dessen Schmerz man teilt, in das Kunai des Gegners zu stoßen war eine weniger gute Idee. Nachdem der zweite Schlag des Blauhaarigen gesessen hatte, nahm sie sich ihren Kampfstab und ließ sich leise hinunterfallen… um nur Momente später den Jungen in die Bewusstlosigkeit zu schicken. Freiwillig wäre er ja doch nicht mitgekommen. Sie schulterte die beiden Jungen die ja mit recht wenigen äußeren Verletzungen klar kommen mussten und ging dann mit dem Mädchen weitaus behutsamer um. Auch wenn sie im Grunde nur eine Puppe war – sie hatte eine Seele und wurde von der Blonden deshalb auch als ein Mensch behandelt. Oder zumindest wie ein Lebewesen. Vor allem da sie sowieso schon genug mit einem Idioten von Meister gestraft war. Nun musste diese Gruppe von Schwachmaten nur noch ins Krankenhaus gebracht werden.

Tbc: Krankenhaus (Oo warum geht alles mit Kohanai vom Trainingsplatz eigentlich zum Krankenhaus?)
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 29 Aug 2011, 20:30

"Die wolken folgen parallel der Sonne entgegen und bilden eine perfekte Symmetrie!" Mit Stift und Zeichenblock in der Hand, wollte der Jo-Nin dieses Ereignis fest halten. Aber keine Wolke wollte ihm so richtig gelingen. Mittlerweile hatte er zu seinen Wasserfarben gewechselt und riss jedes Blatt nach nur einem Pinselstrich wieder raus. Liz und Patty hatten sich den heutigen Tag frei genommen und unternahmen irgendwas. Konnte ihm ja egal sein "Welch fazinierender Anblick und trotzdem kann ich es nicht festhalten! Dieses Wunderwerk der Natur! Bin ich denn der einzige auf der Welt, der dieses schöne Bild zu schätzen weiß?!" Während des Krieges hatte selbst Iwa schaden davon tragen müssen, allerdings fielen diese eher gering aus. Trotzdem kam es dem Iwanin vor wie der Weltuntergang selbst. Iwagakures Symmetrie war vollkommen zerstört. Der Wohnviertel des Suzuki-Clans musste komplett erneuert werden und das nur, weil es sonst nicht Symmetrisch genug war. Er ließ sogar das Anwesen komplett wieder neu bauen. Als Clanoberhaupt war das ganze auch kein Problem. Und um nicht an die ganzen Probleme denken zu müssen, versuchte sich Nova mit anderen dingen abzulenken.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 02 Sep 2011, 19:02

Drei Tage...drei gottverdammte Tage hatte er vor der Wohnung ausgeharrt, Tag und Nacht. Saki hatte ihn mal wieder rausgeschmissen. Dieses mal aber schien es wirklich etwas ernstes zu sein, denn sie hatte ihm sogar die Schlüssel weggenommen und einen Blumentopf nach ihm geworfen. Selbst einer wie Syohgo schien jetzt langsam zu merken, dass sich nicht alles wieder von heut auf morgen normalisieren würde. Wenn schon die drei Tage dauer- kampieren vor ihrer Wohnung nicht ihr Herz erweichen konnten. Und was macht man in solch schweren Zeiten? Klar. Sich Ablenkung verschaffen. Selbst das aber gestaltete sich als schwierig, da Anri mit Mikado zusammen gekommen war, Yuriki das Dorf verlassen hatte, Kagura ihm einem Mindestabstand von fünf Metern auferlegt hatte und er selbst von der Badeanstalt immer noch völlig traumatisiert war. "Sie hat mich vor die Tür gesetzt. Aus. Vorbei...mich eiskalt abserviert. Einfach so. Warum? Womit habe ich das nur verdient?!" Schluchzte er am Boden zerstört und wandte sich Trost suchend an Asa. Dabei war ihm wenigstens dieses mal nicht aufgefallen dass sie ihn stundenlang kreuz und quer durch das Dorf geführt hatte. Sie hatte scheinbar kein genaues Ziel vor Augen oder lief wohl mal wieder einfach der Nase nach.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 02 Sep 2011, 20:23

Asa hatte sich sehr gefreut als Syo vorbeikam. Es war ein ganzes Jahr vergangen seitdem man das letzte Mal von Asa gelesen hatte und inzwischen war sie etwas reifer geworden. Also das konnte man vermuten. Die Wahrheit war... sie war etwas größter als vorher. Vielleicht hatte sie etwas... über Gefühle gelernt. Aber sie lebte weiterhin in ihrer persönlichen kleinen Welt in der sich alles jederzeit im Wandel befand. Darüber war sie auch nicht traurig. Also sie wäre es wohl nicht wenn es nicht so wäre. In ihrer Welt wusste sie das natürlich nicht. Für sie hatte es auch nie einen Krieg gegeben. Als Genin – der sie immer noch war – hatte sie davon als Iwa-Kunoichi auch wenig mitbekommen. Gerüchteweise hatten Menschen die Ohren hatten wohl gehört dass selbst diese von Kumo gnadenlos in den Krieg geschickt wurden. Um nun aber wieder den Fokus auf unsere jungen Recken zu lenken – Asa hatte sie einfach der Nase nach durch die Gegend geführt und war nun am Trainingsplatz angekommen. “Du hättest ihr nicht den Blumentopf wegnehmen sollen oder sie zumindest nicht drei Tage mit der Haustür bewerfen!“ stellte Asa fest die ihm schon die ganze Zeit brav zuhörte. “Sowas mögen Mädchen nicht!“ meinte sie grinsend, als sie kurz nach hinten blickte und nach Syo sag. Für einen Moment wirkte sie beinahe schon wie ein ganz normales Mädchen, mit einem interessanten Äußeren. Das änderte sich aber sofort als sie sich wieder umdrehte. “OH GUCK MAL SYO EIN RIESIGER NASHORNKÄFER!“ rief sie sehr begeistert und zeigte auf ihren Sensei Nova der in einiger Entfernung stand.
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 02 Sep 2011, 23:21

"Bezeichne deinen Sensei nicht als Nashornkäfer!!" Sollte er seine Schüler dafür loben, dass sie ihrern freien Tage auf dem Trainingsplatz verbrachten? Natürlich nicht. Jeder blinde würde erkennen, dass sie nicht wegen ihres trainings hier waren. Vermutlich nur, um ihn bei seiner Arbeit zu stören, womit er seit Stunden keinen schritt voran kam."Wenn du mich schon mit einem Insekt vergleichen musst, dann mit einem Schmetterling. Schmetterlinge haben eine wunderbar symmetrische Form" Nun konnte er seine Arbeit vermutlich komplett vergessen. Die Wolken hatten mittlerweile eine chaotische Form angenommen, aber das Bild hatte Nova in seinem herzen festgehalten. "Da ihr offenbar nichts zu tun habt, werde ich euch etwas zu tun geben! Ich werde euch die wahre Schönheit dieser Welt lehren. Die Symmetrie in vielen Lebenswelten, beeinflusst wohl auch unsren Blick. Vor allem seinen. Wenn doch nur alle Bewohner Iwas endlich zur vernunft kommen würden. Man könnte Iwagakure viel ansehnlicher gestalten als dieses vorhandene Chaos.Sogar in unsrer Träume Phantasie erwarten wir zwei Hälften, die sich gleichen. Sie finden sich in Harmonie und suchen nach Vollkommenheit, um ein Ganzes zu erreichen. Was will ich euch wohl damit sagen?
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 03 Sep 2011, 12:05

Blumentopf wegnehmen...Haustür bewerfen..."Äh...was?!" Der Blonde sah seine Partnerin mit offenem Mund an. Hatte sie ihm überhaupt nicht zugehört? Doch während Syo noch sprachlos war und irgendwie nach den richtigen Worten suchte, ging Asa unbeschwert wie es ihrem Charakter entsprach schon weiter. Manchmal fragte er sich wie jemand wie sie überhaupt alleine überleben könnte- sie verlief sich ja schon auf dem Nachhauseweg beinah.. Auf die plötzliche Meldung eines Nashornkäfers reagierte Syo nicht wirklich interessiert, es kam rund zwanzig mal am Tag vor dass Asa irgendwelche Entdeckungen lauthals verkündete. Auf den Protest des vermeintlichen Käfers allerdings reagierte er dann doch. Die Stimme kam ihm doch reichlich bekannt vor. "Hey, Sensei!" er hob die Hand und grinste. "Man Asa, ich glaub du brauchst eine Brille." Wir hätten doch nicht zum Trainingsplatz gehen sollen. Denn was folgte war eine Rede über ...ja, worüber? Schon als Syo symmetrische Form hörte schaltete er quasi ab. Was folgte waren nur Wortfetzen die ihn erreichten, denn er selbst studierte lieber Asa die neben ihm stand. Bling. Umfeld erfolgreich ausgeblendet. So bekam er auch nicht Novas Frage mit. Der Blonde war gerade schwer mit dem Gedanken beschäftigt ob er sein KG auch als Nacktscanner verwenden konnte.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 03 Sep 2011, 12:26

Der Nashornkäfer fing an zu sprechen und... es stellte sich heraus das es ihr Sensei war. So eine Überraschung aber auch. Er fing an etwas über Schmetterlinge zu erzählen und von einem Krieg zwischen den Schmetterlingen und Nashornkäfern. Während seiner gesamten Rede sah Asa ihn an und ihre Augen wurden immer größer. Hin und wieder nickte sie. Wer nun aber dachte die kleine Genin hätte ihm brav zugehört der hatte definitiv noch nie etwas von Asa gehört. Sie brach nämlich, kaum hatte Nova ausgesprochen in schallendes Gelächter an. “Syo-chan guck mal Nova hat drei Streifen im Haar. Das sieht total ulkig aus!“ bemerkte sie und sah zu dem Blondling. Warum ihr so etwas erst nach über einem Jahr auffiel? Nun... sie hatte bisher andere Dinge im Kopf. Dämonenschwerter, Kung-Fu Pandas, Karate-Kämpfer aus der Zukunft, menschenfressende Zombies... all sowas hatte sie auch das letzte Jahr auf Trab gehalten. Oh und was Novas Gerede von Symmetrie anging – bisher hatte niemand die Güte gehabt diesen komplizierten Begriff mit einfachen Worten zu umschreiben. Selbst wenn sie zugehört hätte und nicht die Streifen angestarrt hätte, hätte Asa kein Wort verstanden. … Als wenn das anders gewesen wäre wenn sie den begriff kennen würde. Niemand hätte so eine Rede verstanden.
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 03 Sep 2011, 16:05

Das er plözlich auf die Streifen auf seinem Kopf angesprochen wurde, gab dem Jounin den Rest. Er sackte augenblicklich auf die Knie und tränen flossen ihm wie ein Wasserfall die Wangen runter. Verdammt...ich bin abschaum...bringt mich einfach um. Ich bin ein verfluchtes Wesen, das nie hätte zur Welt kommen dürfen! Warum bin ich mit solchen haaren zur Welt gekommen?! Ich bin die abscheulichste Existenz auf Erden! Ich bin hoffnungslos! Ich sollte sterben!
Er konnte ja nicht einmal in den Spiele sehen, ohne in völlige Verzweiflung zu versinken. Und heute waren leider weder Liz noch Patty da, die ihn im normalfall trösteten. Vermutlich spürten sie sogar, dass er wieder an seine Streifen am Kopf erinnert wurde, wollten sich aber nicht die Mühe machen, ihn wieder aufzumuntern. Sie hatten schließlich heute ihren freien Tag. Und so ging Novas Rede darüber, wie schrecklich er doch war, immer weiter und weiter. Wie ein kleinkind schlug er dabei mit seinen fäusten immer wieder auf den Boden des trainingsplatzes.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 03 Sep 2011, 18:31

Plötzliches Gejammer riss Syohgo aus seinen Gedanken. Sein Blick sprang zu der stelle an der Nova eben noch gestanden hatte und war verwirrt dort plötzlich niemanden mehr zu sehen. Nova war auf Tauchstation gegangen und hockte auf dem Boden. Syo hob unwillkürlich eine Augenbraue asl er das sah. Weinte er etwa? Das Szenario war schon sehr verstörend, besonders dass es sein Sensei war der da auf dem Boden kauerte. „Ehm...Sensei?“ Fragte er vorsichtig und ging ein wenig besorgt neben Nova in die Hocke. Er war sich nicht ganz sicher wie er helfen sollte, er hatte ja noch nicht mal genau zugehört was Asa gesagt hatte. „Sehen doch schick aus. Ich bin sicher, die Ladys stehen total auf Streifen. Mit der Frisur kannst du locker acht Mädels an einem Abend abschleppen.“ Er grinste breit und klopfte Nova auf die Schulter. Dabei kam ihm gleich der Gedanke, Nova bei seinem nächsten Trip mitnehmen zu können. Es war immer von Vorteil einen etwas neurotischen Kerl dabei zu haben der in Selbstverachtung versank. Die Mitleid-Tour lief bei Frauen nämlich immer gut.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 03 Sep 2011, 23:00

Ganz im Gegensatz zu Syo der offensichtlich sehr nett sein konnte und versuchte Nova aufzuhalten nutzte Asa die Gelegenheit und kletterte auf Novas Rücken. “Auf geht’s Hotte Hü! Die Viehdiebe sind unten in Mountback Backmount und wir müssen noch vor Einbruch der Nacht die Rinder von der Ost auf die Westweide bringen, damit wir nicht wieder von Don Koyote und seiner Bande von korrupten Weltraummüll gestört werden. Man kann sich in der heutigen Zeit eben nur auf sich selbst und seinen Gaul verlassen! Also! Adam, Hoss, Little Joe! Reitet so schnell wie der Wind sie können uns über die Furt nicht folgen, Hop Syo? Sorg dafür dass der Braten noch warm ist wenn wir zurückkommen... auf in unsere letzte Schlacht. FÜR MITTELERDE!“ und nach dieser ergreifenden Rede die wirren Fetzen aus irgendwelchen Bücher die sie zum Teil einfach nur wild angelesen hatte. Aber es genügte um zu wissen wie man ein Pferd in Bewegung setzte... mit einem kräftigen Stoß in die Seite. Mit etwas Glück würde Nova ja das auch zurück in die Realität hören. Es war zumindest genauso gut wie Syos Versuch und allemal besser als Aufmunterungsversuche die Asa hätte starten können. Man stelle sich nur die Reaktion des neurotischen Senseis vor wenn Asa ihm vorgeschlagen hätte die Streifen einfach rauszuschneiden. Oder ihn ganz weiß anzumalen. Letzteres hätte wahrscheinlich geholfen, sähe aber doch schon sehr dumm aus.
Nach oben Nach unten
Nova Suzuki
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 92
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 04 Sep 2011, 21:48

Runter von mir!! Er war ja solch blödsinniges Zeug von seiner Schülerin gewohnt, aber dieses Mal ging sie eindeutig zu weit. Und so empfand er auch keine reue, als er sie grob von seinen schultern stieß. Doch lange konnte er dem Mädchen nicht böse sein. Anders als er war sie einfach...perfekt symmetrisch. Stattdessen wendete er sich an den anderen Genin.Mir scheint, dass unser gemeinsames Training überhaupt nicht geholfen hat. Nur gut, dass ich alle Zeit der Welt habe. Ich werde dir diesen Unsinn aus dem Kopf jagen und platz für etwas sinvolleres schaffen. Beinahe wäre er wieder in Tränen ausgebrochen, doch er beherrschte sich. Nur Gott allein wusste, warum er sich nicht schon viel früher die Haare gefärbt hatte. Vermutlich fürchtete Nova, dass er die sache am Ende nur schlimmer machen würde. Was fange ich nur mit euch beiden an... habt ihr zumindest den Trainingsplan eingehalten, den ich euch bei unserem ersten Treffen gegeben habe? Besser wäre es, ehrlich zu antworten.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 05 Sep 2011, 10:56

„Huh?! Ich und Unsinn?“ Er gestikulierte wild mit den Händen herum die mit einer auf asa verweisenden Haltung ist stoppen kamen. „Was ist mit ihr!?“ Natürlich konnte er so nicht punkten und ein richtiger Ausweg aus seiner Misere konnte das auch nicht sein...immerhin sprachen wir hier von Asa. Sie war nur sie selbst gewesen, ein für Asas recht normales verhalten. Das konnte er gut beurteilen, immerhin verbrachte Syohgo neben einigen Treffen mit anderen sehr viel Zeit mit der Zweifarbigen. Da drängte sich dem Blonden doch rasch die Frage auf: Wie sah ihre Mutter aus? Wenn diese hübsch war und weibliche Rundungen aufwies würde sich sein warten bei Asa irgendwann sicherlich auch bezahlt machen. Das war der Plan! Syohgo merkte gar nicht wie er selbst anfing breit zu grinsen...aber als er es dann merkte versteckte er es schnell mit einer Hand vor dem Mund und tat als müsste er sich räuspern. Ganz professionell natürlich. „Ähm,...klaro.“
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 05 Sep 2011, 16:09

Statt nach Mountback Backmount ging es für Asa erst einmal auf den Boden. Nova war wirklich ein garstiges Pferd, sie wollte die Welt retten und nun musste sie untergehen nur weil irgendjemand mit Streifen im Haar kein Pferd spielen wollte. Nun gut Asa war das eh egal. In dem Moment wo sie aufgestanden war und sich von Staub befreite hatte sie sowieso schon wieder vergessen warum sie überhaupt da war. Also da war so sie war. Einen Moment lag ihr Blick auf Nova – dann fiel ihr wieder ein warum sie hier waren. Sie hatten heute Training und wollte ein Schwert in den Bergen suchen dass von Panda-Zombies bewacht wurde. “Was für einen Trainingsplan Nova-chan?“ erkundigte sich das sorgloseste von allen Mädchen und grinste ihren Sensei dabei an. Schuldgefühle? Keine Spur. Sie konnte sich ja wirklich nicht daran erinnern. Durchaus konnte man sich ja glücklich schätzen nach über einem Jahr noch als Sensei erkannt zu werden. Wo man gerade dabei war... “Und was ist eigentlich mit Kami-chan?“ das letzte Mal hatten sie und das blauhaarige Mädchen gesprochen – da waren sie kurz danach auf Expedition in den Zombiekatakomben von Iwagakure. Oh und Asa wurde von sprechenden Kazekage-Pandas entführt … oder so ähnlich.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz #1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wo ist der Trainingsplatz?
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Trainingsplatz-
Gehe zu: