NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Trainingsplatz #1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mi 06 Apr 2011, 12:28

Der Junge blieb starr. Black Star. Er atmete nicht einmal. Vernünftigerweise. Erst als der Staub sich größtenteils davon gemacht hatte, musste er dann doch wieder einatmen. Was ein kurzes Husten zur Folge hatte… es ging ihm jedoch weitaus besser als Kanka der am Boden kauerte. Der Junge hatte also den Weg zu seiner eigenen Niederlage geebnet. Sehr freundlich von ihm. Black Star würde weniger freundlich sein. Mit einem breiten Grinsen stürmte er auf den Kleineren zu und dieses, wohl finale, Mal bewegte sich der Fuß des Blauhaarigen mit voller Wucht und Geschwindigkeit auf das Gesicht seines Opfers hinzu. Zum Schluss hatten also nicht nur Muskelkraft und Schnelligkeit obsiegt sondern auch Kampferfahrung… oder allgemein Erfahrung als Shinobi. “Nyahahaahaha!“ begleitete das unverwechselbare Triumphlachen des Jungen seinen hoffentlich letzte Angriff. Tsubaki für ihren Teil war verwundert nicht keuchend am Boden zu liegen. Sie mochte Black Star, sie hielt ihn für den Stärkeren jedoch das er instinktiv diese Lektion befolgte… sie hätte das nicht gedacht
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mi 06 Apr 2011, 12:37

Kankamaru hatte gerade noch genug Zeit schützend einen Arm vor sein Gesicht zu heben und damit das schlimmste zu verhindern. Dennoch wurde er von der Wucht des Trittes zu Boden geworfen und sein Arm hatte beim Zusammentreffen mit dem Fuß des Älteren ein hässliches Knacken zu hören gegeben. Kankamaru konnte von Glück sagen, dass dies nicht sein Kopf gewesen war, sonst hätte er sein Leben von nun an höchstwahrscheinlich ohne Nase verbracht. Dennoch ließ er ein schmerzerfülltes Stöhnen hören, als sein Kopf auf dem Boden aufschlug. Seine letzte Gehirnerschütterung war erst einen Tag her und so war es nicht verwunderlich, dass er einige Augenblicke lang benommen am Boden liegen blieb und die Welt sich um ihn zu drehen begann als er versuchte, sich aufzusetzen. Dem Zehnjährigen wurde sofort übel. Das einzige was schlimmer war als die Übelkeit waren die Schmerzen in seinem Arm. In der Hoffnung, dass Star den Kampf als gewonnen betrachtete und ihn nicht weiter angreifen würde ließ Kankamaru sich zurück auf den Boden sinken und hoffte, dass dieser bald aufhören würde zu schwanken, ehe der Junge sich tatsächlich übergeben musste - diese Genugtuung wollte er Star dann doch nicht schenken.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mi 06 Apr 2011, 13:33

Und er traf. Er war so außergewöhnlich gut und toll das Kankamaru nun endgültig zu Boden ging. “NYAHAHAHAHAHAHA!“ tönte das Siegeslachen nun noch lauter als Black Star das Ganze als Sieg wertete. So einen Tritt würde nicht einmal Gott überleben. Eigentlich könnte er gleich losziehen und den alten Knacker fertig machen. So gut war er. Wirklich und wahrhaftig. Trotz dieses Siegestaumels betrachtete Black Star genau was der Kleine tat. Immerhin wollte er ja nicht dass die Memme jetzt hier auf dem Trainingsplatz verreckte. Es stand ja jetzt erst Unentschieden. Sobald Kanka sich bereit fühlte mussten sie noch einmal gegeneinander kämpfen. Die Arme hinter dem Kopf verschränkt als sei nichts geschehen schlenderte Black Star zu dem am Boden Liegenden und dort dann in die Hocke. “Nyahahahaha! Das passiert wenn man sich mit dem großartigen Black Star anlegt! Ich habe nicht einmal meine Hände gebraucht!“ feierte der Sternenkrieger seinen Sieg und sein Grinsen verdeutlichte wohl ziemlich gut das er wirklich stolz auf diesen Sieg war. “Ist noch alles Heil oder hat meine Großartigkeit dich zertrümmert?“ erkundigte er sich dann auf recht unkonventionelle Art und Weise nach dem Wohlbefinden des Besiegten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mi 06 Apr 2011, 13:45

Kankamaru rang sich ein schiefes Lächeln ab, wagte jedoch noch nicht, sich aufzusetzen. "Alles noch dran", murmelte er, seine Stimme heiser vom Husten und hörbar angespannt. Sein Arm fühlte sich alles andere als 'noch dran' an, war aber wohl tatsächlich nur gebrochen und nicht vom Körper des Zehnjährigen getrennt. Es kostete den Jungen einiges an Anstrengung, sich zusammen zu reißen, so ein Knochenbruch war selbst für jemanden, der Prügel gewohnt war, nicht sehr angenehm. Zugleich kämpfte er innerlich mit Aibo, der offenbar das Gefühl hatte, den Jungen beschützen zu müssen. Jetzt, wo alles vorbei war...

Ein stechender Schmerz zog durch Kankamarus Arm und er verzog das Gesicht und ließ ein leises Wimmern hören - der Überrest eines unterdrückten Schreis. Wenn er etwas gelernt hatte, dann nicht herumzuschreien. Mühsam stemmte der Zehnjährige sich hoch und prompt begann die Welt um ihn herum sich so sehr zu drehen, dass er nicht einmal mitbekam, wie er wieder umfiel - und zwar direkt gegen Star. Rauschen erfüllte seine Ohren und der Schwindel wollte sich nicht legen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 13:07

Nach seiner eigenen Aussage war also alles noch dran. Das beruhigte den Blauhaarigen doch ziemlich. Es gab da nämlich noch zwei Personen in der Terrorspitze Iwas mit denen er sich nicht anlegen wollte – auch wenn er sie selbstverständlich in Grund und Boden stampfen würde wie das kleine Schlusslicht Namens Izumi. In dem Moment in dem Kanka Anstalten machte aufzustehen richtete sich auch Black Star wieder auf. Kanka atmete und war am Leben – man konnte ihm also keinen Vorwurf machen. In genau jenem Moment fiel ihm der Kerl einfach entgegen. Einem Reflex folgend fing Black Star ihn zwar auf, jedoch nur um ihn dann mit Zugabe seiner Kraft auf den Boden zu werfen. Natürlich wirkte es eher wie ein „hilfreiches“ Schubsen, war bestimmt trotzdem unangenehmer als einfach so zu fallen. Dann hatte man wenigstens nicht das Gefühl geschubst worden zu sein. Black Star sah den Jungen an… zuckte mit den Schultern und drehte sich um, um den Heimweg einzuschlagen. Da kam ihm auch schon Tsubaki entgegengeeilt. Das Mädchen machte sich wie so oft viel zu viele Sorgen. “Sollten wir ihn nicht ins Krankenhaus bringen?“ fragte sie an Black Star vorbeiblickend. Dieser drehte langsam seinen Kopf und betrachtete das Ding am Boden aus den Augenwinkeln. Er hoffte für den Jungen das er bewusstlos war, ansonsten müsste er ihn umbringen. Die wieder hinter dem Kopf verschränkten Arme nahm er herunter, ging hinüber zu Kanka und schulterte ihn dann. Es war ja nicht das erste Mal das er einen Schwächling zum Krankenhaus tragen musste.

Tbc: Krankenhaus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 18:10

(cf Krankenhaus)

Dank fähiger Medics heilte Kankamarus Arm schneller als erwartet, dennoch hatte es mehr als nur ein paar Tage gedauert. Da bekannt war, wer den Zehnjährigen von nun an trainieren würde, hatte man ihn erst gehen lassen, als man sicher war, dass sein Arm und auch der Rest seines Körpers den Belastungen so gut wie nur möglich standhalten würden. Als es endlich so weit war, hatte der Junge sich bereits sehr früh am Morgen zum Trainingsplatz aufgemacht, um die verlorene Zeit wieder aufzuholen. Das nächste Mal, wenn er Star gegenüber stehen würde, wollte er vorbereitet sein - und gewinnen. Irgendwer musste diesem Idioten doch einmal die Idee austreiben, 'Gott' übertreffen zu können. Und wenn Kankamaru schon nicht dafür sorgen konnte, dass Star aufhörte an Gott zu glauben, konnte er zumindest dafür sorgen, dass Star nicht mehr vor Selbstüberschätzung strotzte. Bis dahin musste der Junge allerdings erst einmal an sich selbst arbeiten.

Und da von seinem neuen Sensei noch nichts zu sehen war - sehr zum Ärger des Zehnjährigen - begann er einfach alleine zu trainieren. Zunächst lief er ein paar Runden, um sich aufzuwärmen und begann dann langsam seinen Arm wieder zu belasten. So wäre er entweder ordentlich aufgewärmt, wenn die Frau endlich antanzte, oder konnte alleine weiter trainieren wie er es gewohnt war.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 18:25

Es vergingen Zehn Minuten… zwanzig… dreißig… bald war eine ganze Stunde vergangen. Dann eine weitere. Ja Kohanai brauchte halt etwas länger für ihr Frühstück und außerdem machte es ihr Spaß dem Kleinen zuzusehen wie er da unten rumturnte während sie sich hier den Bauch mit Reisbällen füllte. Nun das hatte sie bisher getan. Nun waren ja keine mehr da. Langsam und leise richtete sie sich auf… streckte sich und sprang dann hinunter direkt vor den Knirps. “Immerhin bist du fleißig… langsam und schwach aber immerhin fleißig das lob ich mir Kanka-chan!“ war das erste was der Junge von ihr heute hörte nun doch ein Lob. “Eigentlich hatte ich geplant, dir als erstes zu zeigen wie wertlos du bist indem ich dich in den Boden stampfe ohne meine Hände zu benutzen… nur musste ich leider im Nachhinein erfahren das dies ja schon dieser aufgeregte blaue Versuch eines Menschen gemacht hat.“ ja so was sprach sie rum. Vor allem wenn es von einem der lautesten Genin Iwagakures kam. Die Blonde seufzte und nach einem Ärmelschütteln kam eine Schriftrolle herausgesaust. Langsam zog sie diese auf und strich dann drüber. “Deswegen fangen wir mit einer leichten Übung an… du musst nur versuchen mich zu berühren, dir sind sämtliche Hilfsmittel erlaubt!“ und mit ein wenig Rauch kam ein Kampfstab zum Vorschein. Es war ihr kürzestes Modell mit nur etwa 127,6 Zentimetern Länge. Die Rolle selbst wurde wieder in den Ärmel gestopft wo sie entweder in den Untiefen des Kleides verschwand oder in der Vorrichtung für eben jene Rolle zurückkehrte. “Also los, ich werde mich nur verteidigen…“ forderte Kohanai den Jungen zum Angreifen auf, nachdem sie einen halben Meter weiter nach hinten gesprungen war und sich mit dem Stab auf den Boden gestützt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 20:38

Kankamaru grinste sie unsicher an, als sie ihn lobte. Damit hatte er nicht gerechnet. Auf ihr Zu-Spät-Kommen wollte er sie lieber nicht ansprechen. Es erschien ihm unnötig... riskant. "Wenn ich Star das nächste Mal besiegen will, muss ich trainieren", erwiderte er also, in der Hoffnung, dass ein derartig nachvollziehbares Ziel ihm weitere Pluspunkte einbringen würde. "Das letzte Mal verlor ich nur, weil ich einen dummen Fehler gemacht habe. Ich hätte beinahe gewonnen!", fügte er hinzu und sah die Ältere ernst an. Worin sein überaus dämlicher Fehler bestanden hatte, wollte er jedoch lieber für sich behalten.

Nun galt es jedoch, sich der gestellten Aufgabe zu widmen und nicht, an den vergangenen Kampf zu denken. In höchster Konzentration musterte Kankamaru seinen Sensei und überlegte sich eine vorläufige Taktik. Da er damit bereits bei Star schlechte Erfahrungen gemacht hatte, verwarf er die direkte Konfrontation sofort. Doch was blieb ihm davon abgesehen noch übrig? Zudem hatte die Frau einen Kampfstab bei sich, der Kankamaru nicht erlaubte, wesentlich näher als eineinhalb Meter an sie heran zu kommen. Er musste also den Kampfstab irgendwie beschäftigen, während er selbst ihr nahe kommen konnte. Er könnte versuchen die Gesundheit eines Armes zu opfern, um ein explosives Siegel an dem Holzstab anzubringen... doch da er die Schmerzen eines Armbruchs gerade erst durchlebt hatte, sollte er mit dieser Taktik vorsichtig umgehen.

Kurzentschlossen tarnte Kankamaru diese letzte Eingebung schlichtweg als unüberlegte Dummheit. Er durchsuchte mit beiden Händen seine Taschen, bis er in beiden jeweils eines der kleinen Siegel hielt, unauffällig, damit sie ihn nicht sofort durchschauen würde. Die Siegel waren klein, schließlich wollte er sie gar nicht verletzen sondern bloß ihren Stab zerstören und sie so lange beschäftigen, dass er sie berühren konnte. Dafür würde es reichen, wenn er es irgendwo an dem Holzstab anbringen konnte. Um seine Tun weiterhin zu tarnen nahm Kankamaru zusätzlich ein Kunai zur Hand und stürmte damit scheinbar ziellos auf seinen Sensei zu. Kurz bevor er die Eineinhalb-Meter-Marke überschritt warf er das Kunai nach ihr. Wenn sie ihn nun mit dem Stab angreifen würde, würde es Kankamaru reichen, diesen mit mindestens einer Hand zu berühren und hinterher schnell das Weite zu suchen, als hätte er nicht mit einem Gegenangriff gerechnet. Sobald er außer Reichweite war, würde er dann das Siegel zünden und erneut versuchen, die Frau zu berühren. Soweit der Plan...
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 21:00

Warum zögerte der Kleine denn so lange? Auch wenn man es ihr nicht zutrauen mochte so beobachtete sie ihren Schüler genau. Die Frau wirkte vielleicht nicht so, aber bis jetzt hatte jeder ihrer Schüler es zu etwas gebracht… und das hatte sie bestimmt nicht dadurch erreicht das ihre Schüler ehrgeizige Naturtalente waren oder das sie diese wie Insekten auf gar keine Schulter genommen hatte. Natürlich war ein einzelner Genin, schon gar kein unerfahrener wie dieses Exemplar, keine Herausforderung für eine erfahrene Kunoichi wie sie selbst… allerdings ging es hierbei ja auch nicht um einen ernsthaften Kampf sondern nur darum sie zu berühren. Eine Aufgabe die durchaus im Bereich des Schaffbaren war… also wenn Kohanai sich nicht nur aufs Weglaufen beschränkte, weil dann auch einige andere Probleme haben dürften sie überhaupt zu berühren. Scheinbar hatte der Knirps dann endlich einen Plan gefasst und… stürmte einfach auf sie zu?! Das schien ihr recht wenig Plan für so viel Überlegungen… leider konnte sie bis heute keine Gedanken lesen und kein Plan wollte ihr so schnell für ihn einfallen. So viel Zeit blieb ihr ja auch gar nicht da kam ein, eher mies geworfenes, Kunai auf sie zu. Es brauchte nur einen schnellen Schritt zur Seiten, dann war der Kerl vollkommen offen. Von nun an sollte es optimalerweise so weiter laufen: Sie würde ihrem kleinen Schüler das Holz erbarmungslos in den Bauch rammen und dann das tun wofür dieser Stab wie gemacht war… ihn hinter sich schleudern und dann auf den nächsten Angriff warten. Wenn denn einer kommen sollte. Andererseits… sollte es wohl mehr als genug Abschreckung sein um einen Rückzug bei dem Knirps zu verursachen. Im schlimmsten Fall hatte sie wirklich einen Moment zu lang geschlafen und sie konnten tatsächlich noch vor seinem Sechszehnten Geburtstag mit Stufe 2 des Trainingsplans anfangen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 21:16

Wie erwartet versuchte die Frau Kankamaru mit dem Stab anzugreifen. Allein die guten Reflexe des Jungen bewahrten ihn vor einem Treffer und so konnte er sogar beide Siegel am Holz anbringen, in verschiedenen Winkeln, sodass sein Sensei mindestens eines davon übersehen würde. Der Stoß war jedoch stark genug um Kankamaru einiges an Schmerzen zu verursachen, besonders in seinem gerade erst verheilten Arm. Die Spannung in seinen Armen reichte zudem gerade aus, um das schlimmste zu verhindern, was Kankamaru daran merkte, dass er ziemliche Schmerzen in der Magengegend verspürte. Er musste es nur schaffen, das schmerzerfüllte Zusammenkrampfen eine Weile aufzuschieben. Also riss er sich mit viel Mühe zusammen und verzog das Gesicht zu einer angestrengten Grimasse. Anschließend sprang er rückwärts so weit er konnte und ließ noch im Sprung beide Siegel hochgehen. Falls sie eines davon entfernen wollte, würde sie sich nun ganz schön die Finger verbrennen.

Ohne sich Zeit zu nehmen, auf eine Reaktion zu warten - oder der Frau die Zeit zu geben, über eine Reaktion nachzudenken - sprintete Kankamaru wieder auf sie zu, eine Hand auf seinen getroffenen Magen gepresst. Kurz bevor er in Reichweite kam ließ er sich auf den Boden fallen und schlitterte so auf sie zu. Auf diese Weise bot er weniger Angriffsfläche und war aufgrund des Sandes, welchen die Explosion aufgewirbelt hatte, nicht sofort zu sehen. Wenn er nun noch Glück hatte und das Timing stimmte, würde er sie wenigstens am Bein berühren können - und wo er das tat war ja egal, zumindest hatte sie keine Einschränkung genannt.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 21:33

Er hatte schon einmal gute Reflexe. Das war löblich. Auch sah sie nun was das Kerlchen geplant hatte. Zumindest einen Teil davon. Ihr Angriffsinstrument sollte zerstört werden. Das gelang auch, wenn gleich der Stab sich in diesem Moment schon nicht mehr in ihrer Hand befand sondern auf dem weg zum Boden. Jener Boden auf dem sie wandelten, jener Boden… auf dem dieser Junge sie schon wieder auf sie zustürmte? Woher sie das wusste? Nun eine Chakraquelle die direkt auf einen zustürmte war nicht sonderlich schwer zu interpretieren wenn man sich gerade in einem Trainingskampf befand. Leider Gottes hatte Kohanai keinerlei Lust sich jetzt schon berühren zu lassen und trat die Flucht zur Seite an. Das Einzige das Kankamaru mit seiner Aktion erreichen würde, war noch mehr Dreck aufzuwirbeln… und seine Kleidung zu beschmutzen. “Sag mal Magda, weißt du was so ein scheiß Stab kostet?!“ beschwerte sie sich, während die altbekannte Rolle wieder in ihre Hand rutschte und sie die Zeit nutzte die man zum aufstehen benötigte um einen weiteren Kampfstab zu entsiegeln… dieses mal jedoch einen ganz klassischen mit einer Länge von 182 Zentimetern. “Runde 2“ forderte die Blonde ihren Schützling gelangweilt zu einem weiteren Angriff auf, während sie den Stab recht ineffektiv über die Schultern gelegt hatte. Sie war recht gespannt was sich der Knirps nun ausdenken würde. In der ersten Runde dieses Spiels hatte er ja schon etwas Kreativität und Reflexe bewiesen. Sie war gespannt ob er noch mehr solche positiven Überraschungen hatte. Ansonsten hatte sie nämlich als nächstes eine… das Bestehen der ersten Aufgabe nämlich. Nur auf andere Weise wohl als sich das jemand vorstellen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 07 Apr 2011, 21:45

Kankamaru fluchte auf eine Weise, die er sich selbst nicht zugetraut hatte. Sein Plan war in seinen Augen recht gut gewesen, doch er hatte nicht geklappt und nun brauchte er einen neuen, ohne dieses Mal zu viel Zeit damit zu vergeuden, herumzustehen. Also rappelte er sich auf, behielt dabei seinen Sensei im Auge und beschloss schließlich, sich die Überreste des ersten Kampfstabs zu Nutze zu machen. Insgesamt waren nur drei größere Bruchstücke übrig, ein längeres von gut achtzig Zentimetern und zwei kürzere, die ungefähr eine Handspanne lang waren. Die kleinen Flammen löschte Kankamaru am Boden.

Die beiden kurzen beklebte er mit jeweils zwei Siegeln. Es kümmerte ihn wenig, dass sein Sensei ihm dabei zusehen konnte. Er warf sie so offensichtlich in ihre Richtung, dass sie beide Holzstückchen lässig mit ihrem Stab zur Seite schlagen könnte, um ihm zu beweisen, wie schlecht sein Wurf war, wenn sie das denn wollte. Seine Hoffnung war natürlich, dass sie dies tun würde. Nur für den Fall, dass sie doch anders handelte, behielt er sie jedoch im Auge, den längeren Überrest des Stabes mit einer Hand gepackt. Nun hatte er wenigstens eine Waffe. Noch während die kürzeren Holzstücke auf dem Weg zu der Frau waren, ließ Kankamaru sie hochgehen. Damit erreichte er keinerlei Schaden, doch ihre Sicht war behindert, der einzige Vorteil, den er sich schaffen konnte. Und diesen nutzte er, um erneut auf sie zuzustürmen.

Dieses Mal würde er ihren Kampfstab mit 'seinem eigenen' beschäftigt halten und versuchen, ihr auf diese Weise näher zu kommen. So griff er sie also zielstrebig an und die Konzentration die er dafür aufbrachte war seinem Gesicht deutlich anzusehen.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 08 Apr 2011, 18:46

Aus einem Reflex heraus gähnte die Ältere. Der Junge brauchte so furchtbar lange. Sie dachte er hätte verstanden das einfach drauf losrennen genauso effektiv war wie jeder Plan mit dem er ankommen konnte. Das dachte sie weniger um ihn runter zu machen sondern weil es wahr war. Jetzt nahm er sich auch noch die Überreste ihres kaputten Stabes und brachte wieder Siegel an ihnen an. Daran musste sie auch noch arbeiten. Er brauchte und vor allem VERbrauchte viel zu viel Ausrüstung. Er wollte sicher später auch noch was von seinem Geld haben und nicht alles in Ausrüstung investieren müssen nur weil er unfähig war ohne den ganzen Scheiß auszukommen. Recht gespannt was für Sinnlosigkeiten er sich dieses Mal ausdenken würde wartete Kohanai, betrachtete die zwei Stäbchen die ihr entgegen flogen und sich sogar noch vor ihr hochgingen. Daran müssten sie also auch noch üben. Zielgenauigkeit. Kohanai seufzte und hob den Stab von der Schulter um ihn mit beiden Händen vor sich zu halten. Sicher sie könnte ihren Kampfstab wie einen vernünftigen Stab benutzen dann jedoch wären sie wieder an einem Punkt an dem der Junge auch nach Hause gehen konnte. Ihre Verteidigungstaktik war weitaus simpler als der Plan zum Angriff des Jungen. Sie holte einfach Schwung und donnerte dem entgegenkommenden Kanka von der Seite her den Stock gegen das was sich da auch immer befand. Mit VOLLER Kraft wohl gemerkt. Nichts was ein Kanka… oder Black Star… oder Trace…oder alle drei Bengel zusammen einfach abhalten konnte. Dann war zwar auch ihr zweiter Stab kaputt, aber damit konnte sie leben. Wenigstens war dann wieder ein Angriff abgewehrt. Größere Sorgen als um den Stab musste man sich wahrscheinlich eh um Kankas rechte Seite machen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Fr 08 Apr 2011, 19:44

Er war nah dran, er war so nah dran - und plötzlich tauchte in der Ecke seines Gesichtsfeldes der herabsausende Stab seines Senseis auf. Instinktiv stemmte Kankamaru sich gegen den Schlag, der ihn unweigerlich treffen würde. Dies war keine gute Idee, denn dadurch würde er die vollständige Wucht abbekommen, die dahinter steckte, anstatt ein wenig davon abzufedern und statt dessen davongeschleudert zu werden. Kankamaru konnte von Glück sagen, dass sie seine rechte Seite traf und nicht seine linke, sonst wäre er wohl innerhalb weniger Minuten an einem Milzriss gestorben. Der Schmerz war jedoch ähnlich stark und dieses Mal konnte der Zehnjährige sich einen Schrei nicht verkneifen. Seine Beine gaben unter ihm nach und so kippte er einfach nach vorne. In dem Versuch sich abzufangen streckte Kankamaru den Arm aus, war jedoch zu langsam und schlug der Länge nach hin. Dass seine Fingerspitzen den Fuß der Frau berührten bekam der Junge nur noch am Rande mit, ehe er sich vor Schmerz zusammenkrümmte. Ein gebrochener Arm war nichts gegen die Schmerzen, die er verspürte. Wenn er ganz großes Pech hatte, konnte er einen Muskelriss verzeichnen, mit dem er lange zu kämpfen hätte. Wenn er ganz großes Glück hatte, würde es auf eine starke Prellung hinauslaufen. Nicht dass er gerade darüber nachdachte, er war viel zu beschäftigt damit, irgendwie mit den Schmerzen klar zu kommen.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 09:47

Der Junge war auch blöder als man es erwarten konnte. Niemand der noch einigermaßen richtig im Kopf war, stemmte sich auch noch gegen einen Schlag der stärksten Frau Iwagakures. Er war also durchaus verrückt. Sehr schön. Endlich ein Schüler mit dem man arbeiten konnte. Auch wenn er schrie. Kohanai hatte sogar die Güte ihren Fuß einen guten Zentimeter nach vorne zu rücken damit der letzte verzweifelte Versuch des Jungen sie zu berühren gelang. Nun… hätte sie gerne das Training fortgesetzt, doch irgendwas sagte ihr das der Knirps nicht besonders motiviert war. Die Blonde zuckte mit den Schultern und akzeptierte diesen Umstand vorerst. “Sehr gut Fräulein Heulsuse, Test 1 wurde bestanden, sobald die Ärzte dich wieder rauslassen gibt es Runde 2!“ informierte sie ihn noch und griff ihn dann einfach unsanft im Nacken und warf sich ihn achtlos über die Schulter. Da konnte er schreien wie er wollte… wehren sich theoretisch auch, aber dann würde er eh nur noch mehr schreien. Es war nicht gerade lustig sich mit Kohanai anzulegen. Beneiden tat den Jungen sicherlich keiner. Jenen Jungen den Kohanai jetzt per Shunshin ins Krankenhaus verfrachtete und bald wieder hier auf dem Trainingsplatz erwarten würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 09:55

Kankamaru schrie erneut vor Schmerzen, als seine verletzte Seite nebst dem Rest seines Körpers auf der Schulter der Frau aufschlug. Im Krankenhaus stellte man keine Fragen, man hatte ja gesehen, wer Kankamaru gebracht hatte. Selbst wenn man gefragt hätte, wäre der Junge aber ohnehin nicht in der Lage gewesen, irgendetwas zu antworten. Man lieferte ihn ins selbe Zimmer ein wie beim letzten Mal, da man ohnehin davon ausging, ihn von nun an häufiger hier zu sehen. Sehr häufig. Vermutlich häufiger, als irgendwo sonst im Dorf.

Um seine Seite zu heilen mussten die Medics deutlich nachhelfen und es dauerte nicht weniger lange als der Armbruch des Jungen, wurde dafür jedoch umso stärker überwacht, damit er später keine Beeinträchtigung zu befürchten hatte. Schließlich entließ man ihn, als keine weitere Verletzungsgefahr von Kankamarus Seite ausging und es sich kaum mehr schlimmer anfühlte, als eine leichte Zerrung. Zwar hatte die halbe Taille des Jungen noch immer eine mehr oder minder grüne Färbung, doch auch der Rest dieses Blutergusses würde sich mit der Zeit legen. Trotz allem war Kankamaru zuversichtlich - immerhin hatte er die Aufgabe bestanden. Zwar hielt er seinen Sensei inzwischen für verrückt und ahnte, dass ihn diese Frau eines Tages umbringen würde, doch das war es wert, wenn er nur ein wenig bei ihr lernte. Nun war es jedoch auch an der Zeit, Fortschritte zu machen, denn nach einer halben Stunde Training jedes Mal für mehrere Wochen im Krankenhaus zu landen förderte Kankamarus Kondition nicht sonderlich.

"Suzuhara-sensei!", rief Kankamaru, als er - frisch entlassen - auf den Trainingsplatz gelaufen war. Seit seinem Kampf mit Star war er nicht mehr zu Hause gewesen, das war nun schon über zwei Monate her und ihn wunderte ein wenig, dass es ihm gar nichts ausmachte. Umso weniger hatte der Zehnjährige vor, so bald wieder bei seiner Mutter aufzukreuzen.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 10:09

“Schwachkopf!“ war die eher weniger freundliche Antwort der Älteren auf das Rufen des Kerlchens. Ja sie war tatsächlich schon da. Sie hatte sogar gewartet und war pünktlich da. Eine erstaunliche Sache. Man hätte sie für einen ganz normalen freundlichen Sensei halten können. Hätte sie nicht eben ihren Schüler einen Schwachkopf genannt und ein Lächeln der Dämonen aufgesetzt. “Ich dachte schon du kommst gar nicht mehr raus, wie geht’s dir?“ verlor sie ein paar halbwegs freundliche Worte bevor sie dem Jungen jedoch das Wort wieder abschnitt. “Ist mir auch egal! Also, da du Weichbirne ja den letzten Test bestanden hast ist heute Test 2 an der Reihe. Besser gesagt… er wäre an der Reihe. In meiner unendlichen Großzügigkeit und da ich vor allem keinen Bock habe schon wieder einen Bericht darüber zu schreiben warum du Möchtegernheld im Krankenhaus gelandet bist, werden wir das Training heute ein wenig deinen verweichlichten Vorstellungen anpassen. Also Fräulein Nudel, wie hast du dir das Training vorgestellt?“ redete sie auf den Jungen ein während sie die Arme vor der Brust verschränkte. Sie konnte nur froh sein das Natsu die Nudel nicht hier war, die hätte dem Burschen bestimmt irgendwelche Horrorgeschichten erzählt. Solche das Kohanai schlussendlich doch IHREN Willen durchsetzte und sich nicht annähernd dafür interessierte was ihre Schüler sagten. Nun das stimmte auch, aber das musste er doch nicht wissen oder? Da ging doch der ganze Spaß verloren
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 10:16

Kankamaru hatte es nicht leicht, sich ein Grinsen zu verkneifen, so kreativ, wie die Frau mit Namen um sich warf, hatte der Zehnjährige sich noch von niemandem beleidigen lassen. Es hob seine Laune sichtlich. Nun musste er jedoch zunächst einmal überlegen, wie er möglichst gefahrlos die Frage seines Senseis beantwortete. "Das Training... erwartet habe ich, dass ich irgendetwas tue und dann tun Sie etwas, um mir das Genick zu brechen und ich habe Glück und breche mir nur das Bein. Gehofft hab ich auf etwas effektiveres", antwortete er ehrlich, da ihm keine passende Lüge einfiel. Was sollte man auch sonst erwarten? Wenigstens hatte er sich gemerkt, die Ältere zu siezen.

Nun wartete er, weiterhin unbeeindruckt von ihren niedlichen Schimpfnamen, darauf dass sie ihm irgendeine hoffentlich sinnvolle Aufgabe stellte. Wenn Kankamaru es tatsächlich schaffte, am Ende des Tages nicht im Krankenhaus aufzuwachen, dann... ok dann lag er realistischerweise höchstwahrscheinlich im Koma. Wenn er es allerdings schaffte, sich am Ende des Tages nicht im Krankenhaus zu befinden, dann war die Wahrscheinlichkeit groß, dass er Glück gehabt und eventuell etwas gelernt hatte. Oder sein Sensei hatte ihn einfach auf dem Trainingsplatz liegen gelassen...
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 10:29

So dachte er also von ihr? Das war interessant. Trotzdem fand ihre Handinnenfläche den Weg an ihre Stirn. “Boah! Gegen dich ist Trace ja ne helle Leuchte!“ beschwerte sie sich über die ungenügende Antwort ihres Schülers. Jetzt gab es noch zwei Möglichkeiten. Entweder sie erfüllte seine Erwartungen oder formulierte etwas präziser was sie jetzt vom Zwerg wissen wollte. Da ihre Laune außergewöhnlich gut war entschied sie sich für letzteres. “Okay Mikrohirn, hör mir genau zu. Ich wollen wissen was du heute von mir lernen wollen… du verstehen?“ sagte sie langsam, damit der kleine Kerl sie auch verstehen konnte. Wenn er jetzt immer noch nicht vernünftig antworten konnte musste sie in ihrem Bericht wohl eher den Unfall erklären der zu dem Tod eines sehr jungen Genins geführt hatte. Ein Unfall der mit ihrer Faust und seiner Schädeldecke zu tun hatte. Außerdem musste sie dann Zeugen bestechen die ihre Version der Geschichte bestätigten. Dieser Junge sollte der intelligenteste des ehemaligen Teams sein? Sie beneidete Nanashi wirklich nicht um den blauhaarigen Trottel und den dummen Schwächling.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 10:47

Ein verletztes Funkeln leuchtete in Kankamarus Augen und er schmollte für den Bruchteil einer Sekunde. Das konnte er doch nicht auf sich sitzen lassen! Allein ihn mit Trace zu vergleichen war schon eine Frechheit, aber ihn auch noch als dümmer darzustellen war ein Ding der Unmöglichkeit... Er würde also beweisen müssen, dass sie falsch lag, aber allzu schwer sollte das doch nicht sein. "Taijutsu. Angriffstechniken. Nach Möglichkeit etwas, wo ich Siegel spare, es ist nämlich verdammt aufwendig und teuer, dauernd neue zu beschaffen. Oder Suiton. Ich habe gerade erst angefangen damit zu trainieren und würde gerne Fortschritte machen", antwortete er dieses Mal bestimmt und sah zu seinem Sensei auf. Wenn ihr das nicht reichte, wusste er tatsächlich nicht weiter, viel genauer konnte er ja nicht mehr werden. Ob sie wohl Suiton beherrschte? Und wenn nicht, welches Element dann? Vielleicht nutzte sie jedoch nur Taijutsu... Ihre immense Kraft deutete darauf hin. Aber versuchen konnte man es ja mal, selbst wenn Ninjutsu nicht ihre Stärke war, um Kankamaru von gar nichts auf irgendwas zu bringen, musste man ja kein Meister im Suiton sein. Er wollte ja zumindest zunächst nur die Anfänge lernen.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 09 Apr 2011, 11:05

Taijutsu also. Na das war doch schon mal ein Anfang. Wenn er Taijutsu lernen wollte war er bei Kohanai genau an der richtigen Adresse. Zumindest wenn er in Iwagakure jemanden suchte der diese Techniken auch wirklich beherrschte. Angriffstechniken ohne Siegel… ja in diesem Punkt konnte sie auch helfen. Fiel ja irgendwie unter Taijutsu. Suiton… da konnte sie so gar nicht helfen. Das Wasserelement lag ihr nicht und allgemein Ninjutsu waren nicht unbedingt ihr Fachgebiet. “Na also, du bekommst es dann ja doch hin!“ stellte Kohanai fest. “Was deine furchtbaren Wassertropfen des Todes angeht… damit kann ich dir leider nicht helfen. Aber wenn du Taijutsus lernen willst bist du bei mir an der richtigen Adresse, niemand in Iwagakure übertrifft mich darin!“ gab sie sich wie immer sehr bescheiden und grinste. Dann ging sie noch einen Schritt auf Kanka zu und musterte ihn noch einmal sehr genau. “Du weißt was Taijutsu wirklich von Gen- und Ninjutsus unterscheidet oder? Das Hauptinstrument ist hier nicht dein Chakra, sondern dein Körper, dein Chakra unterstreicht diesen nur verstanden? Das bedeutet für dich dass du viel deiner Zeit in körperliches Training investieren musst“ zeigte sie tatsächlich einmal eine lehrende Seite von sich. “Damit du jedoch bei der Sache bleibst zeige ich dir erst einmal eine Technik, damit du am Maß der Zerstörung die du mit ihr anrichtest sehen kannst wie viel dein körperliches Training wirklich bringt, ja?“ fragte sie mit einem breiten Grinsen. Sie kannte zwar nur eine Technik die sie verantworten konnten einem Knirps wie Kanka beizubringen, doch diese hatte es auch in sich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 11 Apr 2011, 11:48

Kankamaru hörte ihr aufmerksam zu und nickte hin und wieder, wenn es angebracht war. Als sie mit ihrem Vortrag geendet hatte, war er unsicher, was sie von ihm erwartete. "Ich bin bereit!", behauptete er zunächst, denn viel mehr konnte er nicht tun, weder wollte er ihr widersprechen, noch konnte er eine Technik ausführen, die sie ihm noch nicht gezeigt hatte. "Ich werde hart trainieren", fügte er hinzu und sah ernst zu seinem Sensei auf. Irgendwann würde er so gut sein wie sie, da war er sich jetzt schon sicher. Er würde allen zeigen, dass er es schaffen konnte.

Für einen Moment konnte Kankamaru das Gefühl nachvollziehen, das Star wohl haben musste. Selbstvertrauen und Überschwang... Auf ein solches Extrem wollte er es dann doch nicht kommen lassen, schließlich war der Junge sich seiner Unzulänglichkeiten bewusst. Zwar hatte er bereits während seiner Zeit als Akademist sehr hart trainiert und konnte für sein Alter sicherlich eine überdurchschnittliche Stärke und Treffsicherheit vorweisen - aber eben lediglich für sein Alter. Und da er selbst für einen Genin vergleichsweise jung war, würde kaum einer seiner Gegner in seinem Alter sein.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 11 Apr 2011, 15:03

Das Grinsen wurde nicht nur breiter, nein es kam auch noch eine Spur Stolz hinzu. So gefiel ihr der kleine Knirps schon weitaus besser als das letzte Mal. Und noch besser als nur vor 5 Minuten. “Gut dann beginnt ab jetzt dein Training um Trace und dem anderen Trottel gehörig in den Arsch zu treten. Das wird dein erstes Ziel sein!“ Ja eigentlich sollte ihr Schüler sich seine Ziele selbst stecken können, aber das zu besprechen dauerte der Blonden nun wirklich zu lange und bevor sie ihn entweder ermutigen musste oder alle seine Träume zerschmettern übernahm sie das einfach für den Kleinen. Dann ging sie vor, zu einer der Trainingspuppen die hier herumstanden. Warum? Nun sie bezweifelte das ihr Schüler es gutheißen würde die neue Technik gleich am eigenen Leib zu erfahren. Und sich einfach jemand anderes schnappen konnte sie auch nicht. Obwohl sie damit gleich den Überraschungseffekt zeigen würde den diese Technik hauptsächlich nutzte. Nun ja dann nahm sie eben mit einem leblosen Objekt vorlieb. “Die Technik heißt Dynamic Entry und ist an sich nicht besonders schwer zu verstehen… wenn man weiß wie es geht!“ denn auch wenn einige glaubten es sei nur ein eingesprungener Tritt so war es doch viel mehr. Es war nämlich auch ein cooler Auftritt. Ohne weiter mit Worten Zeit zu verschwenden, sprang die Ältere nun auch auf die Puppe zu, ihr Fuß traf sie ins Gesicht und während Kohanai wieder auf die Füße kam als sei nichts gewesen, verabschiedete sich die Halterung der Puppe von der Erde. “Glaubst du, dass du das Prinzip verstanden hast?“ fragte die Jonin und deutete gleichzeitig einladend auf eine weitere Puppe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 11 Apr 2011, 16:21

Aufmerksam beobachtete Kankamaru wie sein Sensei die Puppe ins Jenseits beförderte. Zumindest hätte sie sie ins Jenseits befördert, hätte die Puppe gelebt. Das ganze wirkte spektakulär, wenn auch etwas zu... aufgeblasen und auffällig für Kankamarus Geschmack. Außerdem drückte der Name selbst schon aus, wie eingeschränkt die Einsatzfähigkeit dieser Technik war: Entry. Einstieg. So etwas tat man, wenn man überraschend aus dem Nichts angriff. Aber nicht mitten in einem Kampf. Und schon gar nicht, wenn man gegen mehrere Gegner kämpfte oder sich auf engem Raum bewegte. Doch Kankamaru schwieg, denn die Ältere hatte ihm mit ihrem Angriff demonstriert, dass sie über einiges an Kraft verfügte. Nicht, dass er das nach seiner letzten Verletzung nicht gewusst hatte.

Ganz der eifrige Schüler versuchte der Zehnjährige nun, es ihr gleich zu tun. Anlauf hatte er von seiner Position aus genug und nach seinem Absprung traf er die Puppe mit einem Fuß am Kopf. Der Strohmann regte sich jedoch nicht von der Stelle, statt dessen musste Kankamaru sehen, dass er einigermaßen stilvoll auf den Boden kam. Dies geschah, indem er sich mit dem anderen Fuß von der Puppe abstieß und schließlich ein Stück entfernt auf dem Boden landete. "Nicht sehr... effektiv", murmelte er enttäuscht, auch wenn er ahnte, dass von seinem derzeitigen Trainingsstatus nicht viel mehr zu erwarten war.
Nach oben Nach unten
Suzuhara Kohanai
Jo-Nin aus Iwa
Jo-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 168
Anmeldedatum : 30.11.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 11 Apr 2011, 17:06

Genau beobachtete die Blonde was Kankalein tat. Natürlich hatte sein Tritt nicht annähernd soviel Effektivität wie ihrer, was wiederum auch ganz gut war, ansonsten wäre er nämlich ein Monster gewesen. Theoretisch war sein Angriff allerdings ganz gut, egal wie scheiße er in der Praxis war. Wieder atmete Kohanai tief ein und seufzte dann. Sie musste wieder etwas mehr sagen. “Natürlich nicht! Deswegen musst du ja auch deinen Körper trainieren. Außerdem würde es dir bestimmt nicht schaden zumindest im eingeschränkten Maße dein Chakra einzusetzen um da etwas mehr Kraft hinterzusetzen. Aber von der Ausführung her war das schon ganz ordentlich fürs erste Mal. Das Angriffsbein etwas gestreckter, das andere etwas höher… und achte auf deine Arme!“ gab sie gleich einige Tipps auf den Weg was er besser machen könnte. “So und jetzt damit du dir nicht dein Hirn zermatern musst sag ich dir gleich was der Nachteil an dieser Technik ist. Sie ist verdammt noch mal nutzlos. In einem richtigen Kampf tötet man dich in dem Moment in dem man sie einsetzt. Man kann sie eigentlich nur als Überraschungsangriff nutzen. Das ist auch der Grund warum ich sie dir beibringe. Von einem Zwerg wie dir erwartet eh keiner einen Angriff…“ sie lachte abfällig setzte jedoch dann wieder ein Lehrergesicht auf. “Nein im Ernst, auch wenn diese Technik voller unnötiger Show steckt, ist sie ein schöner Überraschungsangriff und mit etwas Übung…“ sie deutete auf die Puppe die ihren Tritt einstecken musste. “Auch noch effektiv. Versuch sie im Chuuninexamen anzuwenden. Auch wenn die ganzen alten Funzeln immer sagen man muss nur effektiv arbeiten… einen solchen Angriff der voller unnötiger Bewegung steckt durchzubringen und auch noch zu gewinnen bringt Punkte.“ sie kratzte sich am Kinn. “Das Dumme ist nur… ich hätte nicht gedacht dass du alles so schnell kapierst und dann auch noch gleich recht gut ausführst. Ich gedenke nicht, dich jetzt schon gehen zu lassen!“ zerstörte sie gleich alle Hoffnungen das der Junge nach Hause konnte. “Das heißt für dich freies Training bis ich mir was ausgedacht habe womit ich dir das Leben zur Hölle machen könnte!“
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz #1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 7, 8, 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wo ist der Trainingsplatz?
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Trainingsplatz-
Gehe zu: