NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Trainingsplatz #1

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 20:43

Zuerst war Kankamaru nahe dran, rot zu werden, doch als der andere der beiden Typen wieder durchdrehte und Izumi zum x-ten Mal angriff, seufzte der Zehnjährige bloß. Solche Aktionen waren es, die ihm das Gefühl gaben, überlegen zu sein. "Scheinbar habe ich zumindest mehr Hirn als ihr beiden zusammen. Wenn ihr so weiter macht schafft ihr es nicht einmal, Genin zu bleiben, geschweige denn Gott zu übertreffen. Überhaupt, welches Kleinkind glaubt überhaupt an einen Gott? Solange ihr hier Mist baut, geht auch mein Training dabei drauf", fauchte Kankamaru. Denn das war so ziemlich der einzige Punkt, den er den beiden wirklich übel nahm: er selbst kam nicht dazu, zu trainieren.

Welchen Sinn hatte dieses Team, wenn sie am Ende alle wieder auf der Akademie landeten? So schlau sollten doch selbst diese Kohlköpfe sein, dass sie einsahen, dass Izumi kurz davor stand sie zu degradieren. Mit verschränkten Armen funkelte Kankamaru Trace an, wirklich Angst hatte er vor diesem nicht, wahrscheinlich konnte er nicht halb so viel wie er sich gerne erträumte und selbst wenn - was waren schon Schläge? Wenn Trace eine Prügellei anfing, dann wäre er schneller aus dem Team als Kankamaru es sich sogar wünschen konnte - und das war doch wirklich von Vorteil. Schüchtern zu sein war eine Sache, das bedeutete jedoch nicht, dass man auf ein Großmaul hereinfiel, dass Seinesgleichen wohl noch lange suchen musste. Abgesehen natürlich man steckte es in ein Team mit Star, dann waren es schon zwei...
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 21:02

Ach ja? Wie wäre es dann, wenn ich dein Hirn zu brei verarbeite?! Scheinbar wusste der Knlich nicht, dass es für ihn gesünder wäre die Klappe zu halten. Black Star stürzte sich auf Izumi. Das gab ihm die Gelegenheit, dem kleinen saures zu geben. Seine Faust wurde gebalt und aus dieser kurzen Distanz war Trace sich sicher, dass er den Zwerg auch treffen würde. Ein leichtes Ziel. Fast schon etwas zu leicht, doch Mitleid konnte der kleine vom Jinchuuriki nicht erwarten. Die Prügel war längst fällig.Zeit für ein kleines Spezialtraining für den Frischling! Kündigte er diabolisch grinsend an.
Immerhin bestand dieser Kankamaru darauf. Trace überlegte sich dabei noch einen passenden spitznamen für sein Zielobjekt. Dessen Name gefiel ihm einfach nicht. Er klang einfach....bescheuert? Ja, besser konnte es der Genin nicht beschreiben. Seine Faust drohte auf dessen gesicht nieder zu prasseln, ohne sich der folgen bewusst zu sein. Ja, Izumi würde den kleinen Suzuhara dafür büßen lassen. Vermutlich sogar mit der Absicht ihn umzubringen. Doch daran dachte der kleine erst gar nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 21:23

Izumi war schon so gut wie getroffen, Black Star schon auf den halben Weg. Der Sieg war zum greifen nah da… musste der kleine Knirps wieder einen Spruch bringen. “Tsubaki stopp!“ das jemand ignorantes wie Izumi seine Träume beleidigte war ihm egal. Der Junge jedoch traf damit einen wunden Punkt. Er würde ihm schon zeigen was es bedeutete Gott zu übertreffen. Die Puppe indes verwandelte sich in ihre menschliche Form zurück und landete sicher auf den Boden. Ohne genauere Instruktionen zu brauchen, lief sie zurück zu Black Star, griff seine Hand und wusste was er wollte. Sie schleuderte ihn von sich weg was dazu führte das er eine recht gute Startgeschwindigkeit hatte. Der Junge der der festen Überzeugung war eines Tages Gott zu übertreffen merkte aber das das noch nicht gut genug war. “SPEED STAR!“ kündigte er eine seiner Geheimtechniken an und kurz darauf verschwand er auch um nur wenige zentimeter hinter Trace wieder aufzutauchen. Leider konnte sein Sinn für Gleichgewicht nicht mit seiner enormen Geschwindigkeit mithalten und so passierte das selbe wie jedes Mal wenn er diese Technik anwendete. Er geriet ins Stolpern. Bei einer solchen Geschwindigkeit nicht ungefährlich wobei ihm der Rücken des Jinchuurikis zur Hilfe kam den er als Gleitbahn nutzte um auf den noch kleineren Jungen loszugehen. Sprich… ihm von oben die Schädeldecke mit der bloßen Faust zu spalten. Die zurückhaltende Tsubaki indes machte sich nur auf den Weg in Nähe der Kämpfenden und weit weg von der Frau Izumi die es scheinbar noch nicht für nötig hielt einzugreifen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 21:54

Trace's Worte entlockten Kankamaru ein Augenrollen, als ihn jedoch kurz darauf die Faust des Älteren hart im Gesicht traf, stolperte er unwillkürlich einen halben Schritt zurück. Leicht seitwärts zu Trace stehend verkniff er sich jegliche Schmerzensgeräusche - er wusste, dass man für so etwas nur noch mehr Prügel bezog. In dieser Sekunde traf Kankamaru ein zweiter, weitaus härterer Schlag, glücklicherweise jedoch nicht am Kopf, sondern an der Schulter, da der erste Treffer ihn leicht zurückgeworfen hatte. Der Schmerz der daraufhin in seiner Schulter explodierte, war nicht damit zu vergleichen, was er gewohnt war. Mit einem halb unterdrückten Ächzen und zusammengebissenen Zähnen wich Kankamaru weiter zurück. Da der Schlag von oben gekommen war, hatte der Junge sie nicht abfedern können, indem er sich von ihm nach hinten werfen ließ.

Langsam hob er eine Hand an die Schulter und warf den beiden Älteren abgrundtief hasserfüllte Blicke zu. Er war nicht mehr er selbst, der Schmerz in seiner Schulter hatte Aibo auf den Plan gerufen, welcher Kankamaru verdrängt hatte. Und für den Zwanzigjährigen waren diese beiden Jungen nicht besser als Kankamarus Mutter. Das letzte Mal hatte Aibo derartige Schmerzen gehabt, als Kankamaru sich den Arm gebrochen hatte... Das Training mit einer verletzten Schulter zu beginnen war bestimmt eine hervorragende Idee.

Zu gerne hätte Aibo den beiden Jungen seine Meinung gesagt, wenn er ihnen schon nichts entgegenzusetzen hatte, doch wenn er nun sprach, dann würde er sich verraten. Er wusste, dass seine Stimme deutlich tiefer war als die Kankamarus und auch, dass der Junge nicht wollte, dass jemand von Aibos Existenz wusste. Also konnte er nur hoffen, dass Kankamaru die Situation bald wieder übernehmen würde - und dass die Jungen genug davon hatten, ihn zu verprügeln.
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 22:06

Er bekam nicht nur von ihm was ab, sondern auch von dem freak mit den blauen haaren und bat ihn nichteinmal um Gnade? Was soll dieses weicheigetue wenn er doch einiges wegstecken konnte. Der Kleine...der Kleine ging ihm so dermaßen auf die Nerven und Trace wusste nicht einmal warum! Was zum Teufel ist los mit dir?! Wütend packte Trace den Zwerg wieder am Kragen und hob ihn so weit hoch, wie es ihm seine kleinen Arme erlaubten. Erst flennst du rum wie ein neugeborenesund jetzt tust du so, als könntest du mit deinem schweigen hier irgendwas erreichen! Los! Mach den Mund auf oder ich leg dich um! Aber was genau wollte Trace von dem kleinen eigentlich hören? Und woher kam diese ganze Wut? Vermutlich war Kankamaru dem kleinen Sabo wirklich so verdammt ähnlich, dass es der schwarzhaarige mit den Sommersprossen nicht aushielt. Wütend ließ er ihn wieder zu Boden fallen. Zeig endlich was du drauf hast oder macht es dir vielleicht spaß, verprügelt zu werden? Er reckte warnend das Kin etwas weiter nach vorne. Black Star würde sich vermutlich wieder einmischen, doch das war ihm egal. Um ihn würde sich Trace später auch noch kümmern.In dem Fall, kenne ich keine Gnade.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 22:57

Leider ging der Schlag des Mannes der eines Tages Gott übertreffen würde daneben. Nun nicht wirklich, er traf den Jungen schon. Jedoch erwischte er ihn nicht wie geplant am Kopf sondern an der Schulter. Das sollte aber auch schon genug Schmerzen verursachen. Zur Folge hatte es jedoch nur das der kleine Knirps ein wenig böse guckte. Black Star war schon drauf und dran ihm noch eine zu verpassen als Trace wieder auf ihn losging. Er brüllte ihn an doch auch mal etwas zu zeigen und nicht so verweichlicht zu tun. Das war zumindest die Kernaussage. Als der Dunkelhaarige dann endlich geendet hatte begann Black Star zu lachen und stemmte die Fäuste in die Seite. “Wahahahaha… hast du jetzt gesehen zu was der Mann fähig ist der Gott übertreffen wird? Du musst zugeben das du keine Chance hast!“ Das war nicht zwingend böse gemeint. Er konnte ihnen ja schlecht einen Vorwurf daraus machen dass er einfach der Beste war. Irgendwo hinter ihnen fanden die beiden aber bestimmt auch ihren Platz. “Und nun lasst uns endlich der alten Frau ihr irgendwas abnehmen!“ versuchte er das Team wenigstens halbwegs zusammenzuführen. Woher dieser Drang nach einer zeitweiligen Allianz und Frieden stammte? Nun jemand der Black Star kannte ahnte es bereits… ihn plagte inzwischen der Hunger… und dieser hatte Gott wahrscheinlich schon übertroffen. Und bevor sie nicht die Prüfung nach den Wünschen der alten Frau geschafft hatten oder sie wahlweise abserviert hatten würden sie wohl nicht aus dem Käfig kommen. Einen Käfig den Black Star selbst ohne das Dach nicht verlassen könnte
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 22 Jan 2011, 23:18

Aibo zuckte zusammen und verzog das Gesicht, als der Junge ihn hochhob, selbst der leichte Druck auf seine Schulter verursachte ihm bereits Schmerzen. Umso erleichterter war er, als er wieder auf den Boden gelassen wurde. Natürlich hatten die Worte des Schwarzhaarigen ihn aufgeheizt und auch dem anderen kleinen Jungen hätte der zwanzigjährige gerne einmal gezeigt, wer hier wen übertraf. Aibo biss sich auf die Zunge um zu schweigen, doch ganz davonkommen lassen wollte er die beiden auch nicht. Zwar war es schwer, etwas zu tun, solange seine Schulter verletzt war, doch es war nicht unmöglich. Mit einem tiefen Knurren, welches er rasch wieder einstellte, da es seine Stimme verriet, trat Aibo auf Trace zu - immerhin war dieser es gewesen, der ihn wirklich herausgefordert hatte - und schlug ihm mit aller Kraft vor den Brustkorb. Dank des Trainings war selbst Kankamaru recht kräftig für sein Alter, Aibo übertraf den Jungen an Muskelkraft noch einmal. Zwar würde dies nicht mit Stars Angriff zu vergleichen sein, doch Aibo wollte ja lediglich zeigen, dass er sich zu wehren wusste. Wenigstens eine Prellung sollte schon drin sein, fand er, doch wollte er die spätere Effiziens für ihre Aufgabe nicht weiter verringern, als sie es durch seine eigene Verletzung schon war.

Kaum hatte Aibo Dampf abgelassen, veränderte sich sein Gesichtsausdruck und erlangte seine kindlichen Züge zurück. Kankamaru war etwas verwirrt, er wusste nicht, was gerade passiert war und brachte sofort wieder ein wenig Distanz zwischen Trace und sich. Seine Schulter tat ihm weh, ein unangenehmes Pochen ging von ihr aus und kaum versuchte er es, stellte er fest, dass es keine gute Idee war, sie zu bewegen. "Wir sollten... uns um unsere Aufgabe kümmern", murmelte er, nicht wissend, dass Star gerade das selbe ausgesprochen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 23 Jan 2011, 18:24

Die Gören waren unglaublich... unglaublich gehirnlos! Sie verdrochen sich untereinander und versuchten dennoch, sich gegen die Anbu Captain durchzusetzen. War das denn auszuhalten? Als die drei Genin sich aber denn wirklich Schaden zufügten, reichte es der Frau. Schnellt wanderten ihre Hände zum Mund, wo sie sich mit den Eckzähnen hineinbiss und Blut zum Vorschein brachte. Schnell formte sie Fingerzeichen und presste die Hand gegen den Boden, woraufhin einige Siegel sich zeichneten und Rauch aufstieg. Und plötzlich standen neben Izumi zwei weitere Kreaturen. Ein kleiner, grüner Gekko mit einem Halm von Stroh im Mund, einem Halstuch und einer blauen Kugel stand zu ihrer linken, gerade groß genug um einen Genin in die Augen blicken zu können. Der andere Gekko, größer als Izumi, stand da, die Arme verschränkt vor der Brust, einen Blick, durchdringend wie Izumis, stand zu ihrer rechten Seit. Sie selbst richtete sich auf und sah nacheinander zu Star, Trace und Kankamaru. "Jetzt reichts mir ihr Rotzblagen. Eins sage ich euch: Einer wird sich definitiv verabschieden! Und egal wer es ist, lasst es euch gesagt sein. Wenn ihr meine Schüler seit, habt ihr euch gegenseitig zu respektieren, egal welche Ängste, Schwächen und wie stark einer sein mag. Ihr wollt schließlich Shinobi sein und keine Kleinkinder , auch wenn ihr euch derzeit wie letztere benehmt!" Ihr Blick war dunkel, böse, fast schon gemeingefährlich. Diesmal jedoch zeigte sie kein bischen Gnade, nichteinmal ansatzweise und sie würde es erst dann wieder tun, wenn dieses Training zuende war.
Mit einem Griff in eine Manteltasche zog sie eine Schriftrolle heraus, öffnete diese leicht und legte ihre Hand darauf, ehe abermals eine kleine Rauchwolke aufstieg und zwei Senbon in ihrer Hand erschienen, an deren Enden Glöckchen hingen. Sie klingelten leise, als die Frau sie hochhob, dann erklang abermals ihre Stimme. "Zwei Glöckchen gilt es mir abzunehmen. Derjenige, der keine Besitzt, ist einer der offensichtlichsten Kandidaten für den Rauswurf, aber dann entscheide ich nach eurer Leistung, wer fliegt. In diesem kampf ist alles erlaubt, hauptsache ihr könnt mir diese Dinger abnehmen. Ihr habt 30 Minuten zeit. Bedenkt das Ueru und Minari euch ebenfalls bekämpfen werden. Auf mein Zeichen gehts los..." Ohne auch nur einen Anflug von Regung zu offenbaren tat sich plötzlich neben Izumi etwas. Ueru und Minari eilten auf die Genin zu, bereit sie zu bekämpfen. Während die Tiere sie verdeckten steckte Izumi ihre Senbons mit den Glöckchen in eine der Taschen, wo die Waffen leicht glänzten und den Stoff durchdrangen. Zeitgleich steckte sie die Schriftrolle in eine ander tasche und machte sich bereit die Großmäuler zu sticheln.
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 23 Jan 2011, 18:44

Sein Angriff war nichts besonderes, aber zumindest zeigte der Angsthase endlich regung.Das kriegst du noch zurück Und dann folgte schließlich Izumis Ansprache, für die sich die Frau wirklich viel Zeit gelassen hatte, ehe es richtig losgehen konnte. Unter einer dicken Rauchwolke, erschienen plötzlich 2 merkwürdige...grüne Wesen...die aber auch irgendwie auf eine bestimmte Art und Weise cool rüberkamen. Jetzt bekamen sie endlich die erlaubnis, ihre Fäuste fliegen zu lassen, ohne dass man ihnen dafür irgendeine Strafe aufhalsen würde. Er stürzte sich gleich auf den größeren von beiden. Geplant war, ihm seine Faust in den Bauch und gleich darauf mit dem rechten Fuß auf den Boden zu rammen. Mitten im lauf wendete er das Jutsu der Doeppelgänger an, um noch zusätzlich für Ablenkung zu sorgen. Dies tat er, nachdem der Abstand zwischen ihm und dem grünen nicht mehr so groß war. Hätte das Wesen zu viel Zeit gehabt, hätte er Trace von den Fälschungen locker ausmachen können.Ich lasse mich doch von keinem Frosch besiegen! Verkündeten die alle drei kleinen Suzuharas.Das Original fixierte mit seinem inneren Auge bereits die Glöckchen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 23 Jan 2011, 19:29

Schließlich hatte sich der Knirps auch dazu entschlossen erst einmal zusammenzuarbeiten da… meldete sich wieder die alte Frau zu Wort. Verwirrt sah Black Star sich nach ihr um und bemerkte zwei riesige Echsen. Also… sie waren Verhältnismäßig riesig. Die eine war in etwa so groß wie Trace, also etwas Kleiner als Black Star und die andere… nun sie überragte sogar die echt große Izumi. War also eindeutig größer als Black Star. Dann schwafelte die angebliche Lehrerin irgendwas davon dass definitiv einer von ihnen das Team verlassen würde und die anderen beiden sich respektieren müssten. Es gefielen ihm beide Alternativen nicht. Er fand weder die Vorstellung besonders berauschend ohne ein Team unterwegs zu sein, noch mit Trace in einem Team zu sein… geschweige denn Knirps. Doch… sie mussten Glöckchen beschaffen. Egal wie wenig er Lust auf die Enden hatte… er würde bei der Aufgabe nicht versagen. Außerdem kamen die verdammten Echsen auch schon auf ihn zu. “Tsubaki! Shuriken-Modus!“ rief er, das Mädchen reagierte sofort und die Waffe flog auch sofort los. Das Ziel war eindeutig Izumi, nur leider war der Angriff einen guten Meter zu weit links. Nun zumindest würde es so aussehen. Tsubaki jedoch würde von hinten, weiter in ihrer Waffenforn, Izumi observieren, die Glöckchen suchen und dann als „Dummy Star“ versuchen eben jene Glöckchen zu holen. Bei diesem Plan setzte das Duo darauf das Izumi die Waffe hinter ihr vergaß… oder im besseren Fall sie sogar mit der Hand anfassen würde. In dem Fall würde der bekannte „Star Punishment“-Plan folgen. Dann eben ohne große Show. Auch zu solchen Opfern war Black Star bereit wenn er wirklich gewinnen wollte. Der Junge an sich stürmte nun zusammen mit Trace auf den größeren Frosch zu… sein Ziel war es einfach nur ein paar schmerzende, cool aussehende, Treffer zu landen, aber vor allem vermieden zu werden selbst getroffen zu werden. “Sternhagel-Kombo!“ kündigte er seine Attacke an. Das bedeutete natürlich nichts und war auch keine geplante Abfolge von Schlägen. Es war nur Zeit schinden bis hoffentlich der wirkliche Plan glückte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 23 Jan 2011, 20:02

Kankamaru beobachtete, wie seine Teamkollegen diese seltsamen Tiere angriffen, er selbst war nicht sicher, ob er es ihnen gleich tun sollte, immerhin war er nicht einmal halb so gut wie die beiden. Zumindest glaubte er das von sich. Sein größtes Defizit war im Endeffekt schlicht und einfach sein Selbstvertrauen - welches kaum vorhanden war. Unsicher beobachtete er die beiden Anderen und hoffte, dass sie wussten, was sie taten. Eine Hand an seiner Schulter überlegte er, wie er am einfachsten an die Glöckchen kommen könnte. Die beiden waren offenbar vollauf damit beschäftigt, diese seltsamen Viecher abzulenken, dann könnte Kankamaru sein Glück bei Izumi versuchen, doch ob er allein gegen die Frau ankam? Er bezweifelte das. Dennoch blieb ihm wohl nichts anderes übrig als die Situation zu nutzen, die die beiden anderen schufen.

Rasch bewegte Kankamaru sich auf Izumi zu, warf zwei Shuriken nach ihr, um ihre Aufmerksamkeit auf die Waffen zu lenken, dann zog er ein Kunai, um - falls er nahe genug heran kam - die Tasche aufzuschneiden, in der die Glöckchen an den Senbon verankert waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Mo 24 Jan 2011, 05:45

Wussten die Kids überhaupt, worauf sie sich einließen? Sie griffen einen gut Zehn mal schwereren und größeren Gegner an und hofften auf Erfolg? Gut, Star warf nach ihr wieder dieses Verwandelbare Mädchen, aber mehr tat er dann auch wieder nicht. Mal sehen wie es ihm gefiel wenn das Mädchen nichtmehr helfen konnte. Die Frau erhob die Hände, wollte gerade Fingerzeichen formen, als zwei weitere Shuriken es auf ihre Flanke abgesehen hatten. Mit einer Drehung um die eigenen Achse Griff sie eines der Projektile und fing es aus dem Flug heraus, das andere jedoch flog ungehemmt an ihr vorbei und Richtung Käfigmauer.

Ueru blieb schlitternd stehen, sah wie Minari die Treffer abbekam und die Beiden Kinder dann mit einem Armschwung gemeinsam von sich weg stieß und ihnen dabei versuchte, so wenig wie möglich die Rippen zu brechen, in deren Gegend er schlug. Dann sollte er nun folgen. Schnell sprang der kleine Gekko hoch in die Luft, griff unter sein Halstuch und zog eine blaue Kugel hervor. Anvisiert und... Wurf. Die Kugel glänzte leicht als durch einen Lichtstrahl flog, welcher sich in den Käfig begab. Ueru zielte auf keinen von Beiden, im Gegenteil, es war der Zweck die Zwei abzulenken und Minari einen Angriff zu ermöglichen. "Sokidan!" In Der Luft blieb das Werkzeug stehen und flog eine große Kurve um die Kinder, nur um sie entweder von hinten zu treffen oder aber um ihre Deckung zu lösen und einen Angriff durch Minari zu garantieren. Sie hatten wohl oder übel die Qual der Wahl.

Ihr Mantel flatterte am unteren Ende leicht, als sie sich drehte. Mit enem flinken Schnipps landete das Projektil in der anderen Hand, ehe sie es zurück auf Kankamaru warf, welcher bereits ungeheuer Nah war. Jener sollte nun von seiner eigenen Waffe abgelenkt sein, Zeit sich einen kleinen Spaß zu erlauben. Wieder formte sie Fingerzeichen, wurde aber von dem Mädchen abgehalten, welches wieder auf sie zu kam. "Göre..." Musste sie das Mädchen, welches auf gewisse weise ja doch nett war, ernsthaft so behandeln? Was sollte es... Sie wusste schon wie. Wieder duckte sie sich, diesmal um eine Rolle unter der fliegenden Dame hindurch zu machen und anschließend mit einem Händeklatschen und dem Berührend es Bodens sich abzustoßen und aufzurichten. Ihe Hand lag dabei jedoch stets über dem berührten Punkt... aus welchem ein Stab wuchs, bis er vollständig draußen war und einen Speer darstellte, welchen Izumi auch zugleich ergriff.
Kankamaru, welcher in ihre Reichweite kommen könnte, war ihr erstes Ziel. Sie drehte sich in seine Richtung und erhob den Speer in die Kämpferhaltung: eine Hand am Ende des Stabs zur gegenüberliegenden Seite der Speerspitze, die andere in der Mitte der langen Waffe, damit sie optimalen Halt besaß. Sollte er doch nun mal kommen.
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 17:16

Er und Star wurden wieder zurück gestoßen. Er warf dem blauhaarigen
einen genervten Blick zu. Immer musste er sich einmischen und ihm im Weg
stehen. Er hatte sich den großen als erstes ausgesucht. Da brauchte
sich das Sternchen nicht einmischen. Doch er sagte nichts, sondern nahm
es einfach hin. Am Ende betrachtete er das noch als Herausforderung und
würde sich erst recht nicht mehr davon ablassen, den großen Frosch
anzugreifen. Um dem Angriff des grünen zu entgehen, nutzte er Star als
eine Art schild, indem er sich bei fall abrollte und sich direkt vor ihm
stellte. Vermutlich wüde er trotzdem getroffen werden, aber das war
nicht weiter wichtig.
Die Heulsuse stürzte sich gleich auf den größten
Fisch. Genau. Izumi war das eigentliche Ziel. Aber wenn sie den König
stürzen wollten, mussten die Bauern als erstes dran glauben. So ließ es
Trace auf einen zweiten Versuch ankommen, gab Star jedoch den Vortritt.
Wenn dieser erst einmal eingeseift wurde, würde der Genin zuschlagen.
Der Frosch konnte sich schließlich nicht um ihn und Star kümmern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 18:55

Das riesige Froschgebilde wurde eindeutig unterschätzt. Mit einem einzigen Schlag schlug es Black und Trace weg. Hart landete der Junge auf den Boden. Aber das war nichts was den Mann der Gott übertreffen stoppen könnte. Und auch nicht seine Waffe. Diese rannte, nach ihrem missglückten Angriff auf Izumi auf die beiden Jungen zu. Der angespannte Gesichtsausdruck zeigte dass sie die Schmerzen durch den Schlag auf ihren Meister weitaus schlechter aushalten konnte. Sie gab sich aber weiterhin alle Mühe diese Schwäche zu verdecken. Black Star grinste breit und plante die nächsten Zwei Schritte im Kampf gegen den Riesengecko als ihm auf einmal ein Junge ins Gesichtsfeld sprang. Was war das denn für eine sinnlose Aktion? Die Antwort kam prompt in Form eines starken Schmerzens im Rücken. Der Blauhaarige hatte so auf seine Waffe geachtet das er die Kugel gar nicht mitbekam. Er wurde von den Füßen gerissen und nahm Trace gleich mit zu Boden. Durch den plötzlichen Schmerz verlor auch Tsubaki den Boden unter den Füßen und knallte schon unheimlich perfekt neben die Jungen. “Renn seinen Körper hoch“ sagte der größte Genin aller Zeiten und griff nach der Hand seiner Waffe. Diese verwandelte sich prompt auch in das Ninjato, während Star aufsprang und wieder auf den riesigen Gecko zurannte. Das Glöckchen war für ihn nur Nebensache, der Gecko erschien ihm viel mächtiger als Izumi… ihn, selbst mit Trace Hilfe, zu bezwingen würde für ihn einen viel größeren Erfolg darstellen. Dazu brachte er allerdings seine Kettensense, dessen Form seine Puppe auch annahm. Das Ninjato war nur dazu da um besser aufgehoben zu werden. “YAHOO!“ rief er während er auf das linke Bein des Riesenviehs zu rannte. Egal was passieren würde, er würde die Füße der Echse angreifen und hoffen das Trace das richtige tat und die Ablenkung nutzen würde... das tat er dankenswerterweise auch.


Zuletzt von Black Star am Di 25 Jan 2011, 19:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 19:17

Die Kampfsituation war für Kankamaru vollkommen ungewohnt und so versuchte er, nicht auf die Geschehnisse um sich herum zu achten, sondern den Fokus auf Izumi zu legen. Sie tat irgendwas, bewegte sich, sodass er seinen Kurs ändern musste. Kankamaru lief ein wenig schneller, um sich rasch zu erreichen, er hatte den Speer bemerkt und war sich sicher, dass die Frau nicht zögern würde, ihn anzugreifen. Seine geringe Körperhöhe würde Kankamaru dabei vielleicht zupass kommen, kurz bevor er Izumi erreicht hatte, sprang er zur Seite und machte eine Vorwärtsrolle auf sie zu, um auf dem letzten Stück eine möglichst geringe und sich möglichst schnell bewegende Angriffsfläche bot. Sobald er nahe genug war, würde er ihr Bein angreifen und versuchen, die Glöckchen zu erreichen. Ob er nun eines oder gleich beide bekam war ihm egal, dann konnte er sich wenigstens den schlaueren seiner beiden Teamkameraden aussuchen. Was die beiden Taten hatte er gar nicht im Blick behalten, da er aber deutlich Stars "Yahoo" hören konnte, schien zumindest dieser noch am Leben zu sein. Das reichte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 19:56

Eins, Zwei, da waren sie fst nurnoch Brei! Minari grinste dick, sah zu seinem kleineren Kollegen und nickte ihm zu. Ueru hatte die Kinder, welche sich eben noch um den größeren Hecht gekümmert hatten, mit seiner Kugel angegriffen. Getroffen hatte er direkt jedoch nur Star, welche aber dennoch zu Boden ging und seinen Kollegen mitriss... und das Mädchen scheinbar mit. Kümmern tat es den großen Gekko jedoch nicht, denn der sah nur zu Izumi und sah, wie Kankamaru sich abmühte seinen Sensei zu bekämpfen. Wie niedlich er dabei wikte.... eins musste der größere Gekko dem kleinen Kerl doch lassen: Er war Tapfer und wagemutig, denn niemand sonst würde sich wohl so abmühen mit einer solchen Schulter. Wieder sah Minari zu Ueru, dann rief er Izumi etwas zu. "Izumi Sensei, Formation Hasenfuß!" Dann begann er, Fingerzeichen zu formen.

Der Kleine nutzte seine Größe, das war durchaus vorteilhaft für ihn und lockte Izumi in die Reserve. Eigendlich hätte sie ihm den Stab auf die Zwölf gedonnert, aber so... jetzt musste sie Improvisieren. Er sprang zur Seite und rollte sich vor... Da gab es nur einen Weg: Rückzug. Mit einem starken Sprung nahm sie die Distanz zwischen ihr und Kankamaru wieder auf, als plötzlich eine Stimme erklang. "Formation Hasenfuß? Minari... Du sollst sie am Leben lassen!" Aber Gut, wenn er es so wollte, musste es eben so passieren. Für Kankamaru wohl völlig unerwartet tseckte sie den Speer mit der Spitze in den Boden und begann Fingerzeichen zu formen. Und als das letzte Fingerzeichen geformt war, stiegen aus der Erde zahllose Izumis. Zwischen den Kindern und ihren Gegnern baute sich eine ganze Armee von Frauen auf, während der Feind der beiden älteren Jungs aufeinmal verschwunden war. Izumi selbst machte sich nun bereit, griff wieder nach dem Stab und ging in Abwehrhaltung, um Kankamaru bei Bedarf wegzustoßen. Ihr Oboro Bunshin no Jutsu sollte sie alle verwirren und vielleicht auch etwas verängstigen.

Minari hatte sein Fingerzeichen fertig, Ueru sprang hoch und plötzlich war Minari verschwunden und an seiner Stelle stand aufeinmal ein zweiter Ueru. Gemeinsam verschwanden die zwei Kleinen im Getümmel der Izumis, während der echte Ueru seine Kugel wieder in die Luft steigen ließ und diesesmal auf Trace zielte. Es war ein Angriff auf den Kopf aus dem Sturm der Izumis heraus, welchen die Kinder nur schwer bemerken sollten. Minari hingegen hielt, jetzt mit einer weit kleienren Größe als vorher, auf Star zu, welchem er mit einem leichten Rutscher erst auswich und dann von Hinten die Füße versuchte wegzuziehen. Der Kampf konnte nun endlich beginnen!



Izumis Jutsu
Oboro Bunshin no Jutsu
Rang: D
Typ: Unterstützung
Vorraussetzung: -
Beschreibung: Das Oboro Bunshin no jutsu ist auf den ersten blick wie ein gewöhnliches Bunshin no Jutsu, doch seine wirkung ist oftmals sehr verherrend gegen Neue Genin. Bei diesem Jutsu werden "Unendlich" viele Bunshins erschaffen die immer wieder auftauchen. Da der feind meint der echte versteckt sich dort irgendwo in der Masse versucht er den Nutzer anzugreiffen. Daher empfielt sich dieses Jutsu gut mit dem Dotono Jutsu Dochu-Eigyo no Jutsu, mit dem man sich unter der Erde verstecken kann. Deswegen ist dieses Jutsu gut zur Verwirrung des Gegners, denn so ist er schneller geschwächt.

Minaris Jutsu
Henge no Jutsu [Kunst der Verwandlung]
Rang: E
Art: Ninjutsu
Element: --
Typ: Unterstützung|Nah
Beschreibung: Das Henge no Jutsu ist eines der drei Jutsu, welches bei den meisten Ninjaakademien als Abschlusstest gewählt wird um die Fähigkeit der lernenden zu begutachten. Bei dieser Technick verwendet der Anwender sein Chakra um sein äußeres mit einer Art Chakraschicht zu bedecken und somit seine äußere Gestalt zu ändern. Dabei nimmt er Form und Größe des Gegenstands an, jedoch nicht das Gewicht und dessen Eigenschaften, was ein kopieren von Personen schwer macht. Doujutsus wie etwa das Byakugan oder Sharingan können dieses Jutsu jedoch, aufgrund ihrer Fähigkeit Chakra zu sehen, recht schnell durchschauen. Verwandlung in Ueru.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 20:20

Black Star ließ sich nicht beirren als der Frosch anfing Fingerzeichen zu formen, auch nicht das was er rief. Scheinbar schien Trace seinem Plan zu folgen. Damit war der Große schon mal so gut wie ausgeschaltet. Da passierten zwei Dinge. Erstens tauchten ganz viele Izumis auf, zweites verschwand der Riese. Letzteres war verdammt enttäuschend, vor allem da dann auf einmal der kleinere der beiden auftauchte und versuchte Black Star anzugreifen. Er rutschte zwischen seinen Beinen hindurch und versuchte ihn zu Fall zu bringen. Das hätte wohl auch geklappt, hätte nicht jeder Blinde der den Frosch anstürmen sah den Plan erkannt. So befand sich Black Star schon ganz freiwillig auf den Weg nach unten. Mit dem Rücken voran, Tsubaki als Ninjato zeigte mit der Klinge auf die Amphibie und der linke Arm brachte die nötige Wucht damit man nicht einfach so verschwinden konnte. Der Blauhaarige wusste nicht wie viel der kleine Gecko aushielt, doch war er sich sicher das der Kerl ihn wohl zu sehr unterschätzt hatte. Black Star! Die Glöckchen! rief Tsubaki ihm ins Gedächtnis was das nächste Ziel sein sollte, nachdem der Frosch erledigt war.
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 20:45

Es passierten viele Dinge auf einma. Das einzige, was der kleine Genin noch realisierte war die Tatsache, dass es hier plötzlich nur so von Izumis wimmelte und er gleich opfer einer riesigen Wasserbombe werden würde. Rasch formte der Schwarzhaarige das Fingerzeichen für sein Tausch-Jutsu, um den Platz mit einem der rumstehenden,lockeren Felsen zu wechseln. So leicht bekam die Frau ihn nicht klein. Aber nun begann der nervige Teil. Welche von den Tussis hier war die echte Hausfrau? Sie alle waren auf ihre Art irgendwie hässlich. Er konnte sie nicht voneinander unterscheiden, das konnte vermutlich keiner. Und es half ihm auch nicht weiter, wenn sie alle durcheinander liefen. Alte Schachtel! Hör mit dem Versteck spiel auf und kämpfe wie ein Mann oder geh mit deinen Bunshins baden! Ein süffisantes Grinsen machte sich auf seinem Gesicht breit. Wenn er sie nicht finden konnte, würde er sie ohne mit der Wimper zu zucken in die Luft sprengen. Das ganze machte überhaupt keinen Spaß. Wer sollte den auf die Art irgendwelche Glückchen finden? Von fairnis keine Spur, also musste auch Trace sich nicht zurück halten. Ohne Risiko wäre das Leben schließlich nicht lebenswert.


Zuletzt von Trace Suzuhara am Di 25 Jan 2011, 21:20 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Di 25 Jan 2011, 21:08

Kankamaru war von der Vorwärtsrolle einen Moment lang schwindelig, dennoch behielt er Izumi im Auge, welche ihm dummer Weise entkommen war. Aber immerhin war sie sein Sensei, was war also anderes zu erwarten? Nun wurde es schwierig, wie bei einem Hütchenspiel musste Kankamaru die Frau im Auge behalten, was sich bei den Doppelgängern, die sie erschuf, nicht als leicht herausstellte.

Wie zuvor lief Kankamaru auf Izumi zu - diejenige, die er weiterhin für die echte hielt - und stach nach denjenigen Doppelgängern, an denen er vorbei kam. Er wusste aus dem Unterricht, dass sie sich auflösten, wenn sie verletzt wurden und je mehr es waren, umso schwieriger war es sie aufrecht zu erhalten, wenn man nicht über übermenschlich viel Chakra verfügte.

Mit einem leisen Knurren stürzte Kankamaru sich nun auf die Person, welche er für Izumi hielt, diesmal griff er aus der Luft an, nicht von unten, er war hochgesprungen und würde sich an ihr festklammern und sich nicht so leicht wieder abschütteln lassen. Leider behinderte seine Schulter ihn dabei, bereits beim Absprung spürte er, dass er in seiner rechten Seite kaum Kraft aufrecht erhalten könnte.
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Sa 29 Jan 2011, 23:58

Keine Reaktion? Nicht mal ein keines zucken war zu sehen! Glaubte Izumi etwa, er würde es nicht tun? Oh doch! Trace juckte es sogar in den Fingern. Die Kibakus wurden auf 6 Kunas geklebt und auf die Izumi-Bunshins geschleudert, welche natürlich völlig unverletzt blieben. Schade um Black Star und den kleinen Taugenichts, aber sie konnten sich ja bei ihrem Sensei beschweren. Immerhin war dieses Versteckspiel nicht seine Idee gewesen. Nachdem sich Trace aus der Schussbahn bewegt hatte, aktivierte er die Kibakus, wodurch eine gewaltige Explosion entstand. Jeder, der sich jetzt noch im Zentrum befand, würde schwerwiegende Verletzungen davon tragen. Und sollte einer gestorben sein, so träfe den Genin keine Schuld, immerhin hatte er diese gewaltige Explosion angekündigt. Mein Sieg!
Die selbe Strategie, wenn man dies überhaupt so nennen konnte, wendete er vor nicht all zu langer zeit gegen seine eigene Mutter an. Auch sie blieb nicht wirklich unverletzt, doch schien sie Trace bereits davor durchschaut zu haben und reagierte damals auch entsprechend. Vielleicht waren die anderen ja auch so flink, wenn sie glück hatten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 30 Jan 2011, 00:45

Nun das hatte doch ganz gut verpasst. Das Froschding war zwar verschwunden nachdem Black Star ihn, zumindest zu Teilen, durchstoßen hatte und er war sich jetzt nicht sicher ob es tot war oder einfach nur zurück in seiner Dimension, aber schlussendlich war das auch egal. “YAHOOO!“ jubilierte er mit dem Dach des Käfigs entgegengestreckten Arm. Leider hatte er nicht wirklich viel Zeit zum feiern, denn für einen Sekundenbruchteil fielen ihm aus dem Augenwinkel suspekte Kunais auf. Im nächsten Moment offenbarten sie ihre explosive Ader und der Blauhaarige konnte wohl froh sein ziemlich am Rande der ganzen Izumis mit dem Frosch gekämpft zu haben. Natürlich wurde er trotzdem von den Beinen gerissen, natürlich rutschte er ziemlich unsanft vor allem mit dem Gesicht über den harten Boden. Auch schlug er nicht unbedingt schmerzfrei auf aber… er überlebte. “Teiko!“ ertönte die besorgte, durchaus röchelnde, Stimme Tsubakis im Kopf des Blauhaarigen. Mit so was hatte er nicht gerechnet. Langsam kämpfte er sich auf die Knie. “Ich bin Black Star… der Mann der Gott übertreffen wird…“ Seine Kleidung war nicht nur dreckig, sondern zum Teil auch zerrissen. Die Knie natürlich aufgeschlagen. Schmerz zog sich durch seinen ganzen Körper. Blut tropfte auf den Boden vor ihn. Aus verschiedensten Schrammen in seinem Gesicht und ganz besonders aus seiner Nase. “So eine kleine Explosion hält mich nicht auf!“ brüllte er schon wieder fast entschlossen. Solange er sich bewegen konnte würde er kämpfen. Er durfte niemals aufgeben. Wie sollte er sonst Gott übertreffen? Sein Griff um das kleine Schwert verfestigte sich nur. Er konnte in den aufgewirbelten Staub nur Schemen ausmachen, zum Glück war Izumi ein gutes Stück größer als die anderen Beiden. Sie hatte ganz offensichtlich überlebt. Die anderen beiden auch. So wie er das sah, hatte ihn die kleine Reise über den Boden an die am weitesten entfernte Position gebracht. Er konzentrierte sich. “Speed Star!“ kündigte er leise seine nächste Aktion an. “Aber Black Star-…“ wollte seine fürsorgliche Puppe sich beschweren, doch hatte es keinen Zweck. Nach den ersten zwei, beschleunigenden Schritten verschwand der Junge, schaffte es tatsächlich in einer unmenschlichen Geschwindigkeit neben der Frau aufzutauchen, ein glücklicher Griff in ihre Richtung und ein leises Klingeln. Er hatte eines der Glöckchen von ihrer Tasche gerissen. Knallte dafür aber auch wieder mit der Nase voran auf den felsigen Boden. Ein weiterer starker Schmerz breitete sich von Black Stars Nase aus. Sich mit einer solchen Geschwindigkeit auf die Nase zu legen war keine gesunde Angelegenheit. Er sollte wohl dankbar sein das sie gerade nur gebrochen wurde und nicht in seine lebensnotwendigen Hirnwindungen gerammt wurde. Er hatte nun also ein Glöckchen in seiner Faust… der Preis dafür war das er bestimmt eine halbe Minute am Boden verbringen musste, bevor sein Körper ihn erlaubte sich wieder aufzurichten
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 30 Jan 2011, 14:46

Izumi sah in Kankamarus Richtung, der Kleine war immernoch auf dem Weg zu ihr und er hatte etwas getan, was für die anderen Beiden wichtiger gewesen wäre: Er hatte sich ihre Position gemerkt. Und das war ihr durchaus bewusst, deswegen hatte sie ihre Abwehr auch in seine Richtung verlagert. Erst als Kankamaru in die Luft ging und auf sie zu hielt, erhob sie den Speer zur Abwehr, doch etwas sollte ihr dazwischen Spielen.

Minari rutschte, zwischen den Izumis hindurch und genau auf Star zu. Dieser bemerkte ihn allerdings, trotz der ganzen Izumis, ergriff sogar gegenmaßnahmen... Welche, die Minari nichtmehr vollständig negieren konnte. Im Rutschen drehte er sich auf den Bauch, stieß sich dann mit dem Bein ab und machte einen Hechtsprung zurück dahin, wo er herkam. Aber trotztem traf Stars Waffe ihn am Oberschenkel, was er mit Schmerzverzerrtem Gesicht und blauem Blut klar verdeutlichte. "Wie konnte er durch die Izumis blicken...? Hat er etwas irgendetwas wie dieses.... wie hieß es nochmal... Bakugan?" Stolpernd landete Minari inmittend er Izumis, blieb ejdoch auf seinem Hintern sitzen und sah zu Ueru der auf ihn zukam und nur Monoton dreinblickte.

Gerade als Kankamaru auf sie zukam, bemerkte sie wie Geschoße auf sie und Kankamaru zukamen. Genug, um ein Loch in die Käfigdecke zu sprengen. Sich auf die Unterlippe beißend musste sie improvisieren. Mit einem kurzen grif an Kankamarus Kragen, packte sie ihn und zog ihn an sich ehran, während sie selbst, wenn auch nur sporadisch, den Speer in die Waffenmenge warf. "Festhalten Kanakmaru... MInari, Ueru!" Ihre Stimme erklang bei den Namen der Kuchiyose laut genug, damit diese sie hören könnten. Sie selbst begann ihr chakra in den Beinen zu sammeln, ehe sie und Kankamaru in einer kleinen Staubwolke von ihrem ort verschwanden.

Minari sah zu Ueru, als er Izumis Stimme hörte. Das Gesicht verzehrend musste er sich eingestehen, dass er selbst nicht wusste wieso sie das tun würde, aber er würde es nicht in Frage stellen. Mit einem letzten Blick in Stars Richtung, verschwanden die Beiden Gekkos in eienr Rauchwolke, ohne weitere Spuren als kleine, blaue Blutflecken zu hinterlassen.

Auch Star verschwand plötzlich, tauchte dann jedoch einige Meter weiter hinten im Feld auf, als er einige Rollen durchführen musste. Izumi hatte den Platz mit einem stein getauscht und dann das Shunshin aktiviert, um sie alle drei möglichst Heil davon weg zu bekommen. Dabei... stahl sie dem feinen Star das Glöckchen wieder. Als die Explosion dann kam, erschien auch das Duo wieder. Izumi wurde von der Druckwelle erwischt und sollte, anders als Star, mehr Schrammen Davon tragen. Sie überschlug sich einige Male so, dass Kankamaru in ihren Armen geschützt blieb. Als sie dann auf dem Rücken bis zur Käfigwand rutschte, seufzte sie leicht und flüsterte Kanakmaru leise etwas ins Ohr, ehe sie ihre linke Hand von seinem Kopf nahm, den sie damit schützen wollte, griff zu den Senbon und steckte ihm eines von ihnen in die Tasche, so dass die anderen Beiden es nicht sehen konnten. Erst als sich der Rauch der Explosion löste und frisches Sonnenlicht durch ein riesiges Loch schien, schob Izumi ihren Schützling auf Seite, richtete sich auf und strich sich das blut von den Mundwinkeln, während sie mit der anderen Hand das Senbon demonstrativ in die Höhe hielt.. Dann spuckte sie aus und betrachtete die Blutgetränkte Spucke. "Nichtmehr viel..." Schmerzen machten sich in ihrem Unterleib breit, ihre Transmutation griff wieder... Und die Medizin, die sie eben geschluckt hatte, war kaum noch dämmend... sie wusste was für einen fehelr sie getan hatte. "Egal... greifen wir... auf normales Ninjutsu zurück... Wenigstens den einen brauche ich nichtmehr zu testen..."
Dann stand sie langsam auf, der Wind,d er nun durch das Loch blies, ließ ihre Haare tänzeln. Die Augelider waren geschloßen, bis sie aufrecht stand. Dann äußerte sich der Blick, den die Kinder nun das erste mal sehen würden und Kankamaru absofort öfter: Der Blick der kämpfenden Izumi, ihre Augen geschärft und den Blick leicht zur Seite geneigt. "So du Rotzbengel, schluß mit lustig... Die letzten 5 Minuten brechen an und um euch kümmere ich mich jetzt mit ganz besonderen Mitteln...!" Oh und wie sie es genießen würde ihre Kräfte im Fuinjutsu und Juinjutsu zu benutzen... Mit einem Griff zu ihrer Schriftrolle zog sie mehrere Siegelzettel hervor, welche sie dann, zumindest vier davon, im Halkreis um warf. den letzten, den FFünften, klebte sie sich an den Oberarm der rechten seite. Dann erhob sie die Arme und formte einige kurze Zeichen um die Siegel zu aktivieren.... Und um sie herum, ebenso wie um Kankamaru, erschien eine unsichtbare Barriere. Ein Jutsu, welches sie für gewöhnlich zum trainieren verwednete, jetzt aber nutzen würde, um den Kiddies zu zeigenw as es hieß, die eigene Kraft zu spüren. "Hört zu ihr Beiden Bälger. Zu mir durchdringen könnt ihr nichtmehr, ihr habt nur eine Wahl... die Vier Siegel um mich herum zu lösen... aber stellt euch das nicht so einfach vor. Ihr wisst doch: Kinder leiben überraschungen und hier steht eure Größte!" Sollten sie nun kommen... Jetzt würde Izumi ihnen zeigen was es hier, wirklich mit allen Mitteln zu kämpfen! Auch wenn sie nun ihre Grenze vor sich sah...



Spoiler:
 


Zuletzt von Shinigami Izumi am So 30 Jan 2011, 15:15 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   So 30 Jan 2011, 15:07

Kankamaru bemerkte zunächst die Abwehr Izumis und bereitete sich auf einen - höchstwahrscheinlich schmerzhaften - Zweikampf vor. Im nächsten Moment wurde er jedoch gepackt und in atemberaubender Geschwindigkeit fortgebracht. Nicht sicher, ob das ganze als Angriff galt oder er es sich gefallen lassen sollte, hielt er sich instinktiv fest, ehe er genau diese Anweisung von Izumi erhielt. Offenbar schien es also kein Angriff zu sein, sondern so etwas wie eine.... Rettungsmaßnahme. Aber Rettung wovor? Immerhin war doch nicht er das Ziel dieser Angriffe. Oder war sein Team dämlich genug, ihn selbst jetzt noch anzugreifen?

Auch wenn die Lage dem Jungen nicht ganz klar war, so ging es ihm doch gegen den Strich, wie ein Kartoffelsack umhergetragen zu werden. Schließlich war er nicht ganz so hilflos, wie es den Anschein machte. Vor allem Trace und Star gegenüber wollte er nicht wirken wie ein Kleinkind, dass man vor seinem eigenen Team beschützen musste. Das war erniedrigend! Allerdings war es bei dieser Geschwindigkeit und in dieser Lage nicht sehr... angebracht, sich aus dem Griff der Frau zu befreien, denn die darauf folgende Landung auf dem Boden wäre mit Sicherheit schmerzhaft. Vielleicht konnte er seine Position jedoch nutzen, um an die Glöckchen zu kommen? Immerhin war er nun ziemlich nah an der Tasche...

Plötzlich hörte Kankamaru eine Explosion und nur den Bruchteil einer Sekunde später überschlug sich die Welt um ihn herum. Ihm selbst passierte zwar nichts, doch Übelkeit und Schwindel waren ihm bereits nach der Hälfte der Umdrehungen sicher. Schließlich kamen sie zum Stillstand und aus irgendeinem Grund schien Izumi mehr abbekommen zu haben, als Kankamaru geahnt hatte. Er fürchtete bereits, sich selbst aus dem Rennen gekickt zu haben, indem er sich hatte retten lassen, dann jedoch flüsterte die Frau ihm etwas ins Ohr. "Bestanden..." Anschließend ließ sie etwas in seine Tasche gleiten. Kankamaru blieb für einen Moment geschockt sitzen und wusste nicht, was er erwidern sollte. Was hatte er denn getan? Er hatte sich nicht sonderlich geschickt angestellt... Hatte er aus Mitleid bestanden? Ungläubig schüttelte er den Kopf, was seinen Magen beinahe dazu brachte, sich zu entleeren, so übel war ihm noch immer.

Erst als sich die Übelkeit ein wenig gelegt hatte, richtete Kankamaru sich auf und versuchte sich einen Überblick über das 'Schlachtfeld' zu verschaffen. Die Explosion hatte einigen Schaden angerichtet... Die Doppelgänger waren noch immer vorhanden und Izumi stand bereits wieder und begann etwas neues, dessen Zweck Kankamaru nicht ganz klar war. Wie um sich zu versichern griff Kankamaru in seine Tasche, das Senbon mit dem Glöckchen war tatsächlich darin. Noch immer verwirrte es ihn, dass er bereits bestanden haben sollte. War dies ein weiterer Test? Bezweckte Izumi irgendetwas damit? Aufmerksam beobachtete der Jüngste die anderen drei und versuchte einen Sinn in die Situation zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Trace Suzuhara
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 02.12.10

BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 03 Feb 2011, 14:35

Die Explosion war ein voller erfolg. Er hätte bereits viel früher zu dieser Methode greifen sollen. Leider hatte es Black Star um einiges heftiger erwischt als das weichei, welcher etwas explosives dringend nötig hatte. Und was passierte dann? Die Oma ging wieder auf Abwehr. Auf Siegel-Spielchen wollte sich der Genin nicht unbedingt einlassen. Dementsprechend zog er auch eine genervte Grimasse. Und dann sah er es. Ein Loch, duch das der Schwarzhaarige mit leichtigkeit hindurchschlüpfen konnte. Trace hatte eindeutig genug von diesem Team. Vom lustigen Teil gab es bis jetzt nicht viel zu sehen. Und von einer Überraschung erwartete der kleine Suzuhara etwas mehr. Mit gestrafften Schultern stolzierte er durch das Loch nach draußen, wo der kleine Jinchuuriki nicht länger mit den anderen gefangen gehalten wurde. Plötzlich klang der Vorschlag des Tsuchikage nähmlich nicht mehr so furchtbar. Furchtbar war nähmlich nur dieses Mannsweib und das kleine Milchgesicht, welche unbedingt mit ihm in einem Team sein wollten. Das hatte dieses Narbenwunder doch extra gemacht. Und eigentlich erschien ihm Izumi auch recht interessant, doch das gewisse etwas fehlte am Ende. Typisch Trace. Wie immer waren ihm sein Ego und sein Stolz im weg. Ich bin raus. Schonwieder.

tbc: Straße
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   Do 03 Feb 2011, 17:31

Was hörten seine Ohren da? Sie sollten Siegel entfernen und der Oma noch einmal ein Glöckchen klauen? Er hatte doch gerade erst eins erobert… sie hatte es ihm nur wieder weggenommen. Langsam, vor allem durch Tsubaki gestützt, richtete sich der Junge auf. Das war zwar nicht wirklich ein Anblick der dem Mann der Gott übertreffen war würdig war, aber immer noch das würdigste was es wohl gab. Er starrte auf Izumi und den kleinen Knirps. Sein Gesicht war voller Blut und Dreck. Zu etwa gleichen Teilen. Aus seinen Augen sprach jedoch immer noch das typische „Black-Star“-Fieber an dem er seit seiner Geburt litt. Sein Mund war zu einem breiten Grinsen verzogen. Die Oma konnte ihn wohl, auch sein Blick sah das Loch auf das Trace schon zuging. “Ich hatte schon ein Glöckchen und deinen Frosch hab ich auch fertig gemacht. Jetzt such ich mir nen Sensei von dem ich lernen kann Gott zu übertreffen!“ er zeigte seinen erhobenen Daumen und machte sich dann auf dem Weg zum Tor. Zwar unter Schmerzen, doch immer noch erhobenen Hauptes und vor allem Aufrecht. Der Tag war doch ganz erfolgreich. Er hatte einen übermächtig wirkenden Gegner in die Flucht geschlagen, Gott wusste warum er hatte das Gefühl der konnte noch ein bisschen was, und dann hatte er auch noch ein Glöckchen von der seltsamen Frau ergattert. Wenn auch nur kurze Zeit. Außerdem hatte er etwas gelernt… auch wenn Trace sein Schicksal nicht akzeptieren wollte das es der Blauhaarige sein würde der Gott übertrifft, so war er doch eine weitaus angenehmere Gesellschaft. Apro pro Trace. Der Junge der nur wenige Augenblicke aus ihm aus dem Loch geklettert war schien etwas vorzuhaben. Es war also nicht ungewöhnlich das Black Star neugierig war und ihm folgte.

Tbc: Straße
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz #1   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz #1
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Wo ist der Trainingsplatz?
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz
» Trainingsplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Trainingsplatz-
Gehe zu: