NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Soi Fon - Kumo Jonin - Reisend

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Soi Fon - Kumo Jonin - Reisend   Sa 19 März 2011, 00:35



Name: Fon
Vorname: Shaolin | Soi
Alter: 19, 11 Februar
Geburtsort: Kumogakure
Größe: 1.50
Gewicht: 38
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Reisend

Fähigkeiten!
Rang: Jo-Nin
Element: Raiton
Stärken: Wenn man ihre Lehrerin, Yoruichi, als die Beste in Sachen Taijutsu im Blitzreich betrachtet, so kann man guten Gewissens Soi Fon als Nummer 2 ansehen. Sie besitzt trotz ihrer zierlichen Gestalt eine hohe physische Stärke, ist selbst ohne Anwendung irgendwelcher unterstützenden Jutsus sehr schnell und außerdem hat sie sich als sehr zäh erwiesen. Eine zusätzliche Stärke ist ihre Fähigkeit die Ruhe zu bewahren und normalerweise, wenn es gerade nicht Yoruichi betrifft, ihre Emotionen im Zaum zu halten… etwas was perfekt mit ihrer Fähigkeit sehr gut zu analysieren arbeitet.
Schwächen: Soi ist, trotz ihrer Möglichkeit Chakra normal zu lenken, über die Jahre zu einer beinahe reinen Taijutsuka mutiert. Sie kann so gut wie keine Dinge jenseits der Grundjutsus in diesen Gebieten. Auch gerät sie oft in Kritik wegen ihrer mangelnden Geduld oder teilweise auftretenden Gleichgültigkeit. Auch Gerüchte das sich ihr natürlicher Chakravorrat in Grenzen hält… ist durchaus zutreffend.
Ausrüstung:

Suzumebachi
1 x Gift das Betäubt
1 x Gift das Benebelt
1 x Gift das ohne Behandlung innerhalb von 5 Stunden tötet
Gegengift für alle Gifte
4 x Kunai
Schriftrolle mit Seilen verschiedener Längen


Kekkei Genkei/Besondere Fähigkeit:

Hiden Shunpo
Die Technik Shunpo (Auch Blitzschritt genannt), die es dem Anwender ermöglicht sich schneller zu bewegen als das Auge sieht.
Da die meisten Shihouin diese Technik beherrschen scheint es so, als ob diese Art des Ninja-Kampfes nicht sehr schwer zu erlernen, jedoch schwer zu perfektionieren sei, denn Yoruichi Shihouin, die es hierin zur Perfektion brachte und dafür Königin der Blitze genannt wurde, scheint bis jetzt unerreicht zu sein.

Äußerliches&Charakter!
Aussehen: Soi ist eine, oft als zierlich, beschriebene Junge Frau mit spitzgeformten schwarzen Augen sowie langen schwarze Haare welche sie jedoch zu zwei Zöpfen trägt. Diese sind mit Bandagen umwickelt und haben am Ende jeweils einen goldenen Ring. Meistens trägt sie einen speziellen Kampfanzug der keine Ärmel oder Rückenbedeckung hat und somit ihre Bewegungsfreiheit so gut wie gar nicht einschränkt. Seltener sieht man sie mit einem einfachen Haori.
Auftreten: Soi Fon tritt den meisten Menschen gegenüber recht kühl und unnahbar gegenüber. Das liegt daran das die meisten Menschen ihr begegnen wenn sie die Kunoichi Soi Fon ist. Wenn sie sich in diesem „mentalen Modus“ befindet betrachtet sie alles um sich herum nur noch aus beruflicher Sicht. Die einzige Ausnahme bildet hierbei Yoruichi. Sollte man das Glück haben sie dann zu treffen wenn sie gerade auch mental nicht im Dienst ist, begegnet man meistens einer jungen Frau… die immer noch ein wenig distanziert scheint, aber statt kühl eher träumerisch.
Charakter: Soi Fon ist loyal und arbeitsam. Sie hält an ihren Überzeugungen fest und glaubt bis zum Schluss an sie. Das woran sie glaubt ist das befolgen von Befehlen. Dabei ist sie recht skrupellos. Wer im Weg steht, wird ohne Zögern aus dem Weg geräumt (auch hierbei gilt die berühmte Ausnahme). Auch wenn sie an sich sehr ruhig ist, ist sie sehr ungeduldig wobei sich das bei der jungen Frau eher in einer Form von stiller Zorn zeigt anstatt dem unüberlegten Jährzorn. Überdies ist sie allerdings auch sehr sensibel und scheint emotional sehr leicht zu verletzen zu sein. Deshalb ist anzunehmen das unter der Soi Fon die man kennt ein anderer Kern schlummert. Auch loyal und hart arbeitend, jedoch weitaus weniger kalt und skrupellos. Ein guter Hinweis darauf ist ihr Verhalten in der Nähe von Yoruichi… oder allgemein ihr Verhalten diese Person betreffend.
Merkmale:
Charakterzitat: „Warum hast du mich nicht mit dir genommen?“

Verwandtschaft!
Familie:

Fon Kaito [Vater|Ehemaliger Spezial-Jonin]
Fon Kaede [Mutter|Ehemalige Jonin]

Clan: /

Historie!
Lebenslauf:
6-10 Jahre Akademie
10-14 Jahre Genin
14 Jahre Beitritt in der zweiten Kompanie
16 Jahre Yoruichi Shihouin wird Kommandantin der 2. Kompanie
16-17 Jahre Yoruichis Leibwache/Schülerin
17-19 Jahre Kommandantin der 2. Kompanie
Ziel:
Geschichte

1. Kapitel: Herkunft

Soi wurde in der Familie Fon geboren. In alten Zeiten gehörte die Familie Fon zu den niederen Adelsfamilien des Dorfes Kumogakure. Nachdem es solche Titel für Shinobi offiziell nicht mehr gab, verlor die Familie so gut wie alles Ansehen und ihren Einfluss. Seit diesem Tag an versuchen sie mit allen Mitteln wieder Ansehen und Einfluss zu erlangen und arbeiten hart für dieses Ziel. Wer wie die kleine Shaolin in diese Familie geboren wurde musste hart an sich arbeiten. Von Klein an. Warum? Jeder der sich gegen den Weg des Shinobi entschied oder auch nur eine Prüfung verhaute wurde verstoßen. Jeder der den Namen Fon trug sollte ein loyaler Shinobi sein, jeder der den Namen Fon trug sollte eine fleckenlose Karriere hinlegen.

2. Kapitel: Akademie

Wie gewünscht, wie gelehrt, wurde Shaolin mit 6 Jahren eingeschult. Warum mit 6 obwohl das eindeutig zu früh war? Ohne sie hätte man dieses Jahr keinen Fon ins Rennen schicken können und alle anderen potentiellen Kinder waren noch jünger als sie. Also traf es die junge Shaolin. An der Akademie war sie… ein Einzelgänger. Und auch nicht besonders auffällig. Sie was still und schrieb mit. Zumindest unter den Schülern fiel sie nicht auf. Sie kannten jene die die letzten Streber waren, die ganze Faulen und auch die Mittelmäßigen… doch niemand kannte Shaolin. Niemand ging auf das stille und junge Mädchen zu und ihr selbst war dies halbwegs verboten. Zumindest ließ sich das nicht mit ihrem Lehrplan vereinigen. So kam der Tag der schriftlichen Geninprüfung. Soi Fon bestand. Während die Klassenkameraden den bebrillten Ishu für die volle Punktzahl und damit vermeintlich beste Prüfung bestaunten freute sich Shaolin, die 105 Punkten von möglichen 100 erreicht hatte, einfach still.

3. Kapitel: Werdegang

Über ihre Geninzeit gibt es erschreckend wenig zu schreiben. Die Beziehung zu ihrem Team war höchst professionell und sie war weniger Freundin als Kollegin. Trotzdem funktionierte das Team. Sie erledigten Missionen, trainierte, erledigten noch mehr Missionen und nahmen schlussendlich an der Chuuninauswahlprüfung teil. Theorie. Kein Problem. Überlebenstraining in der Wüste, die Prüfung von diesem Jahr fand wie erraten in Sunagakure statt, es gab Kratzer und ein oder zwei Fleischwunden. Trotzdem geschafft. Die finalen Prüfungen brauchten einen Monat bis sie stattfanden. Diese Zeit nutzte das fleißige Mädchen für Training. Dann kam der Tag der Prüfungen. Shaolin sollte sofort im ersten Kampf antreten. Ihr Gegner? Ein recht blasser Junge aus Konoha. Blass, aber mit einigen Muskeln die nicht zu seinem Bücherwurmoutfit passen wollten. Später hörte die baldige Soi viele wilde Gerüchte was er mit seiner Kraft angestellt haben sollte… sie konnte nichts davon spüren, immerhin gab sie ihrem Gegner keine Gelegenheit irgendwas unter Beweis zu stellen. Die Kleine war übrigens trotz ihres zierlichen und zerbrechlichen Aussehens ein Ass im Taijutsu. Auch die anderen Kämpfe gewann sie souverän. So wurde sie Chuunin und zurück in Kumogakure erwartete sie eine noch größere Überraschung.

4. Kapitel: 2. Kompanie

Neben ihrer Ernennung zu Chuunin nämlich durfte sie in die zweite Kompanie eintreten. Es war keine wirkliche Kompanie sie hatte nur aus alter Tradition diesen Namen. Eigentlich war es nur so was wie eine kleine Kampfeinheit. Eine spezialisiert auf den Nahkampf. Shaolin, die ihren Namen offiziell in Soi ändern ließ, war nicht nur das jüngste Mitglied sondern auch die erste die direkt nach dem Erreichen des Chuuninranges beitreten durfte. Die meisten Mitglieder waren erfahrene Chuunin oder sogar schon Jonin, wie die spätere Kommandantin. Yoruichi Shihouin. Die erste persönliche Begegnung mit eben jener Person, welches kurz nach der Ernennung der Dunkelhäutigen stattfand, war ein einschneidendes Erlebnis im Leben der loyalen Kunoichi. Natürlich hörte sie immer noch auf den Kage, immer noch war sie eine Kunoichi des Dorfes Kumogakure… in erster Linie war sie jedoch Mitglied der 2. Kompanie. Auch hier arbeitete sie hart und wurde weniger Tage nach der Ernennung der dunkelhäutigen Kommandantin von eben der zu ihrer Leibwache ernannt. Das hatte weniger mit dem wirklichen Beruf einer Leibwache zu tun als das Soi Fon die persönliche Schülerin ihrer Kommandantin wurde. Yoruichi wurde jedoch für Soi nicht nur Lehrerin und Freundin sondern auch eine persönliche Heldin.

5. Kapitel: Kommandantin

Für Soi Fon wurde Yoruichi bald zum Inbegriff von Stärke, Anmut und allgemein allen positiven Dingen. Innerhalb des einen Jahres das die beiden brachten bildete sich ein Band das stärker war als das, ohnehin eher schwächliche, Band Soi’s zu der Familie Fon. So weit zumindest aus der Sicht der Jüngeren. Umso geschockter war sie als man ihr überraschend erklärte das Yoruichi von dem Posten zurückgetreten sei und sich nun die Schwarzhaarige darum kümmern musste. Während also die Dunkelhäutige zur Wirtin der zweischwänzigen Katze gemacht wurde, ernannte man Soi Fon zur Kommandantin der zweiten Kompanie und damit gleichzeitig zum Jonin. Sie war damals erst 17 Jahre alt und somit noch jünger als ihre Ausbilderin als diese den Posten übernahm. Einerseits eine unglaubliche Leistung, andererseits war das gar nichts womit sie sich rühmen wollte. Für sie war klar das dass gar nichts bedeutete, sie konnte nicht einmal annähernd Yoruichis Level erreichen. Die Frau mit den lilanen Haaren war, kämpferisch gesehen, unerreichbar für sie… und das war gut so.

6. Kapitel: Yoruichis Reise

Dann jedoch kam wenige Tage später der wirkliche Schock. Bisher war Soi Fon, trotz ihres doch recht hohen Ranges, davon ausgegangen das Yoruichi im Dorf verweilen würde, vielleicht sogar bald wieder ihren rechtmäßigen Posten als Kommandantin einnehmen würde. Als sie sich dann jedoch nach etwa 2 Wochen nach dem Zustand ihrer Lehrerin erkundigen wollte erfuhr sie dass diese schon seit einigen Tagen nicht mehr im Dorf war. Für Soi Fon war das ein unglaublicher Schock, sie fühlte sich unheimlich verletzt. Und wie lenkte sich jemand ab der wie Soi aufgewachsen war? Sie trainierte. Unermüdlich. Sie wollte Yoruichi sagen wie enttäuscht sie von ihr war, wie verletzt sie sich fühlte einfach zurückgelassen zu werden… jedoch sprach Soi am liebsten im Kampf. Neben physischen Attributen konzentrierte sich ihr Training hierbei vor allem auf Zwei Dinge. Einerseits begann sie das Shunpo zu erlernen das eigentlich der Shihouin-Familie vorbehalten war und des Weiteren hatte sie interessante Aufzeichnungen über eine Waffe gefunden die sie sich kurz darauf hatte anfertigen lassen.

7. Kapitel: Privatleben

Wenn Soi gerade nicht trainierte oder anführte so hatte sie tatsächlich so etwas was man Privatleben nennen konnte. Auch wenn sie zu niemanden ein Verhältnis hatte wie zu ihrer Vorgängerin, so hatte sie doch Bekanntschaften und gliederte sich so langsam doch halbwegs auch in die soziale Struktur des Wolkendorfes ein. Gleichzeitig löste sie sich auch mehr von der Familie Fon. In dem sie auszog, in ihre eigene kleine Wohnung. Die Inneneinrichtung eben jener Wohnung zeigt auch eindeutig das Soi ihre ehemalige Lehrerin alles andere als verachtete, so wie sie es vor anderen immer behauptete. Viele der angesammelten Dinge in der Wohnung haben eine Katze, die Lieblingsgestalt der Lilahaarigen, auf sich oder ähneln von der Form eben jener. Die Krönung dieser Art der Verehrung ist Soi Fons Haustier… eine schwarze Katze die auf den Namen Yoruichi hört… oder das, ganz wie ihre Namensgeberin, eben nicht. Leute die einfach nicht verstehen was Soi für diese Frau empfindet würden das Haus, wenn sie es denn betreten dürften, wohl eher für eine Art Tempel halten für eine dunkelhäutige Katzengöttin.

8. Kapitel: Yoruichis Rückkehr

Es dauerte ganze Zwei Jahre bis Yoruichi von ihrer Reise zurückkehrte. Eine längere Zeit als Soi Fon sie überhaupt gekannt hatte. Trotzdem hatte sie sie nie vergessen, trotzdem hatte sie nie vergessen wie weh es tat als die Dunkelhäutige einfach verschwunden war. Noch immer hatte sie nicht vergessen was sie ihr sagen wollte und wie sie es ihr sagen wollte. Es war ein Kampf auf den sie sich vorbereitet hatte… es ging ihr weniger darum sie zu schlagen, sondern darum das sie auch etwas konnte. Das sie kein Ballast gewesen wäre. Das man sie hätte mitnehmen können… Als erstes musste jedoch Yoruichi gegen die gesamte zweite Kompanie antreten, was eher weniger für sie ein Problem war. Nichts Verwunderliches in den Augen Soi Fons, denn immerhin hatte sie selbst dies als Trainings erledigt. Dann folgte der Kampf Meisterin gegen Schülerin. In diesem Kampf zeigte Soi Fon warum alle anderen, von ihr selbst abgesehen, sie für eine würdige Nachfolgerin der Shihouin hielten Sie verpasste Yoruichi nicht nur Schläge und Tritte sondern auch Schnittwunden. .Trotzdem schien die Ältere immer noch schneller, woraufhin die Schülerin zu ihrer letzten Waffe griff. Dem Shunpo. Ihr Shunpo war, obwohl durch reines Beobachten und Ausprobieren gelernt, besser als das vieler Shihouin… Yoruichi zeigte jedoch das es der eine Bereich war in dem sie Soi noch um einiges übertraf. Obwohl zum Schluss Yoruichi als eindeutige Siegerin hervorging, berichteten Augenzeugen der zweiten Kompanie davon dass Soi zwar beeindruckend gekämpft hatte, aber jeden anderen Kämpfer auf den Niveau von Yoruichi noch mehr in Bedrängnis hätte bringen können. Die Schwarzhaarige hatte nicht mit voller Kraft gekämpft… und auch wenn es unter den Kennern der Beiden als sicher gilt das die Katzenfrau die Beste ist und stärker ist als ihre Schülerin… so gilt als ebenso sicher das Soi Fon nicht einmal gegen Yoruichi gewinnen würde wenn diese keine Arme mehr hätte – einfach weil sie es nicht zulassen würde.
Nach oben Nach unten
Hiruma Yumiko
Missing-Nin aus Kumo
Missing-Nin aus Kumo
avatar

Anzahl der Beiträge : 9867
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Soi Fon - Kumo Jonin - Reisend   Sa 19 März 2011, 18:10

Langweilig hier gibt es im gegensatz zur kollegin gar nichts zu mäkeln ._.
"Akzeptiert"

.................................................................................
Nach oben Nach unten
 
Soi Fon - Kumo Jonin - Reisend
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: