NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Haus der Hikaris

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   So 13 März 2011, 11:07

Satsu vernahm wie Kana zu ihr kam und unter ihre Decke schlüpfte. Wie gesagt, Kana hatte angenommen also würde sie auch nichts weiter dazu sagen. Auch wenn sie gedacht hatte, die größere würde ihre eigene Decke mitnehmen. Aber so schlimm war es ja nun auch wieder nicht, das sie unter ihre kam. Nun schlang sie wieder die Arme um die Hikari und kuschelte sich an diese. Für einen kurzen Moment fragte Satsu sich, ob sie nicht doch etwas sagen sollte, lies es aber schlussendlich doch. Sie hörte noch wie Kana ein leises Danke murmelte und merkte dann ihren ruhigen Atem, der verriet das sie eingeschlafen war. Nun war es ja sowieso zu spät. Ein wenig lächelte Satsu in sich hinein, bevor dann auch sie die Augen schloß und nach einer gefühlten Ewigkeit einschlief.
Nach oben Nach unten
Kana Alberona

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   So 13 März 2011, 11:21

Es war eine recht angenehme Nacht. Nun zumindest für die Brünette. Kein Alptraum suchte sie heim, genauso wenig wie ein normaler Traum. Insgesamt war die Nacht also von dem Punkt an, an dem sie eingeschlafen war für sie sehr ruhig. Nun kehrte sie langsam in die Welt der Wachen zurück und bemerkte zwei Dinge… erstens war es angenehm warm und zweitens hörte sie einen zweiten Atem ganz in ihrer Nähe. Müde blinzelte und spätestens als sie ihre Umgebung sah wusste sie wieder was los war, wie sie hierher gekommen war und vor allem, was ein recht beruhigendes Gefühl war, das sie am Abend nichts verwerfliches getan oder auch nur versucht hatte. Wenn man denn davon absah das sie einfach unter die Decke von Satsu gekrabbelt war. Eben jene war es auch die ruhig neben ihr atmete, also noch schlief. Man hätte sie natürlich einfach weiterschlafen lassen können, doch da Kana voraussichtlich noch heute abreisen wollte, wollte sie sich selbst nicht die Gelegenheit nehmen die kleine Schwertkämpferin noch ein wenig zu ärgern. Sanft streichelte sie über die Wange der Schlafenden. “Aufstehen!“ raunte sie der Kleineren halblaut zu, leise um niemand anderen zu stören, aber laut genug um einen Shinobi, der nicht gerade ein Schlafmittel bekommen hatte, zu wecken. Dann setzte sie ein Grinsen auf. “Guten Morgen!“ begrüßte sie die wohl nun erwachende.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   So 13 März 2011, 12:07

Die traumlose Nacht war für Satsu die entspannenste seit langem. Ob es nun daran lag das sie wirklich sehr müde gewesen war oder das Kanas wärme sie beruhigte wusste sie nicht. Und darüber dachte sie auch gar nicht nach. Die halbschlafende vernahm für sie leise Worte und öffnete langsam die Augen. Sie blinzelte einige Mal bevor sie wieder Herr der Lage wurde. Sie blickte zu Kana, die ihr grinsend einen guten Morgen wünschte. "Morgen.." murmelte sie verschlafen und richtete sich schwerfällig auf. Morgens war sie wirklich ein wenig...nunja wie sollte man sagen.. unaufmerksam vielleicht? Nunja egal. Satsu lächelte Kana leicht an und fragte wie sie geschlafen habe. Eine ganz normale Frage eigentlich. Eine die wohl jeder gestellt hätte, wenn er nicht wüsste das Kana bald wieder gehen würde. Die Hikari fuhr sich durch das ein wenig zerstrubbelte weiße Haar und gähnte mit der Hand vor dem Mund gehalten. Dann rieb sie sich noch einmal die Augen und schien dann endgültig erwacht zu sein... So wach wie man es eben von ihr am Morgen erwarten konnte.
Nach oben Nach unten
Kana Alberona

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   So 13 März 2011, 13:03

Aus dem Grinsen wurde unbemerkt ein zufriedenes Lächeln als die Kleine ebenfalls lächelte und danach fragte wie die Ältere geschlafen hatte. “Nyaaa ganz gut und du meine Kleine?“ Am Morgen so verschlafen war sie… eigentlich noch süßer. Kana richtete sich ebenfalls auf, was dazu führte das die bedeckende Decke ihren Zweck nicht mehr erfüllte und nicht mehr bedeckte. Sie legte beide Arme um das Mädchen und lächelte sie an, während ihre indigo-farbenen Seelenspiegel in die türkisen der Weißhaarigen starrten. “Außerdem danke das ich bei dir schlafen durfte“ schnurrte sie scheinbar wirklich dankbar dafür das sie das Bett mit der warmen Satsu teilen durfte anstatt nur auf einer Matratze auf dem kalten Boden zu schlafen. Die Tatsache des Ersteren war aber das was sie fröhlicher stimmte als das Andere. Sie mochte das Mädchen irgendwie. Sie mochte die Kleine wirklich. Schon vom ersten Moment an… wo diese harmlos aussehende Göre zwischen zwei bewusstlosen Kindern stand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   So 13 März 2011, 18:28

"Auch gut." antwortete sie einigermaßen lächelnd. Als Kana sich jedoch aufrichtete und ihre Decke wegrutschte wurde die Hikari schlagartig rot. Mal wieder... Das hatte sie ja vollkommen vergessen. Man, sie musste wirklich etwas an ihrem Gedächnis verbessern. Den Blick abgewendet hob sie diesen erst wieder, als Kana ihre Arme um sie legte und ihr dann tief in die Augen sah. Satsu blinzelte leicht und vernahm die Worte der Älteren. Sie bedankte sich. Dafür das sie bei der Hikari im Bett schlafen durfte. Für aufmerksame Augen, war klar das Satsu die Erinnerung daran ein wenig verlegen machte und auch das sie ihren Blick nur auf Kanas Gesicht beschränkte, da ihr alles andere ein wenig unangenehm war. Warum? Eigentlich wusste sie das selbst nicht so genau. So schlimm war es ja nun auch wieder nicht. Vielleicht war sie in Wirklichkeit einfach ein wenig....schüchtern. "Kein Problem." endgegnete sie ein wenig leise und lächelte. Wobei das Lächeln aber hundert prozentig nicht aufgesetzt war.
Nach oben Nach unten
Kana Alberona

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   So 13 März 2011, 19:04

Sie hatte also auch gut geschlafen. Aus der Sicht der Alkoholmeisterin eine durchaus positive Sache. Das heißt sie hatte nicht gestört. Vielleicht durfte sie bei ihrem nächsten Besuch ja wieder neben ihr schlafen. Das hieß falls ihre Mutter nicht aus einer Laune heraus doch wieder ein Gästezimmer errichtet hatte. Ganz offensichtlich konnte man sich bei dieser Familie bei der Beständigkeit nicht ganz so sicher sein. Weder was die Zimmer anging noch die Hautfarbe. Satsu zum Beispiel war von ihrer typischen Hautfarbe wieder zu einem angenehmen Rot gewechselt. “Du bist wirklich süß…“ erklärte sie dem Mädchen mit nur einem funktionierenden Auge, hauptsächlich um sie zu sticheln… aber es war noch nicht alles womit sie sie in Verlegenheit bringen wollte. Sie beugte sich nach vorne und näherte ihr Gesicht dem der Jüngeren. Kurz bevor ihre Lippen die der Weißhaarigen berührten hielt sie jedoch inne. Nun fragte sie sich wie die Kleine reagieren würde… das sie selbst aufgeregter als gedacht war, bemerkte sie daran das sie deutlich ihren Herzschlag spürte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   Mo 14 März 2011, 15:34

Satsu hoffte Kana würde die Röte in ihrem Gesicht nicht bemerken. Aber wieso sollte sie das nicht? Offensichtlicher ging es da wohl nicht, denn denken das man das Eindeutige nicht sah, konnte man vergessen. Warum hoffte sie überhaupt noch? Das brachte ja sowieso nichts. Nun war die Hikari ein wenig überfordert. Ansichts der Tatsache, das die Röte nur noch schlimmer wurde als die Ältere sagte sie seie süß, sowohl von der das es ihr sozusagen die Sprache verschlagen hatte. Nich direkt weil sie sich vielleicht darüber freuen würde. Das tat sich nicht... oder doch nur indirekt? Erklären konnte sie es nicht, aber ihr fehlten deutlich die Worte. Nur von ihrer Mimik her deutete sie einen strafenden Blick an. Als Kana ihrem Gesicht immer näher kam, weiteten sich ihre Augen merklich. In ihrem Gesicht zeichnete sich ein ein wenig hilfloser Gesichtsausdruck ab. Dennoch begann sie, mit jedem Zentimeter den die Größere näher kam, die Augen zu schließen, bis diese sich schließlich auf Halbmast gesetzt hatten. Nach kurzer Zeit schlossen sich diese jedoch ganz und ihre Wangen wohlten nicht aufhören zu glühen. Kam nun etwas oder wartete sie vergebens? Satsu wusste eigentlich selbst nicht so genau, auf was sie nun eigentlich wartete. Sie wusste nur, das das was kommen würde, sich ganz schön Zeit lies.
Nach oben Nach unten
Kana Alberona

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   Mo 14 März 2011, 16:09

Die Kleine beschwerte sich ja gar nicht? Vielleicht sollte Kana nun aufhören? Machte es noch einen Unterschied? Es war eindeutig gewesen was sie tun wollte. Nun es war also eindeutig sinnlos aufzuhören. Oder? Vielleicht konnte sie es jetzt noch als reinen Scherz verkaufen, Satsu sollte ja inzwischen den leicht seltsamen Humor der Brünetten verkaufen, aber danach war das wohl nicht mehr möglich. Unaufhörlich pochte ihr Herz. Unaufhörlich und unbarmherzig. Es tat doch schon beinahe weh. Nun musste eine Entscheidung her… eine die Sekunden nach dieser Erkenntnis getroffen wurde. Eine Entscheidung die selbst Kana nun eine ehrliche röte auf die Wangen trieb. Langsam legte sie ihre Arme wieder leicht um Satsu und setzte ihre Lippen auf die der Weißhaarigen. Auch schlossen sich ihre Augen… wer wusste wie kurz dieser Moment sein würde? Wenn er nur einen sehr kurzen Moment dauerte wollte die junge Frau ihren ersten Kuss wenigstens voll auskosten und sich nicht von anderen visuellen Eindrücken ablenken lassen. Nun gab es nur noch eine wichtige Frage… wie würde die kleine Satsu auf diese Aktion reagieren? Eine nicht ganz unbedeutende Frage denn, auch wenn die Schwertkämpferin dies nicht ahnte, war es nicht einfach nur ein unbedeutender Kuss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   Di 15 März 2011, 13:41

Satsu spürte wie sich Kanas Lippen auf ihre legten und sich ihre Arme leicht um sie schlangen. Nun war sie wieder ein wenig überfordert. Das auch schon wegen der Tatsache das es ihr erster Kuss war. Leicht begann sie diesen zu erwiedern, wirkte dabei aber sehr unsicher und schüchtern. Ihre Hände plazierte sie auf Kanas Schultern und legte leicht wohlig den Kopf schief. Ein wenig zitterte sie, ob das wohl wegen der Aufregung oder ähnlichem kam? Aber Moment! Plötzlich kam ihr ein Gedanke. Einer der für sie ziemlich wahrscheinlich klang. Was war wenn Kana nur einen Spaß machte? Was wenn sie sich im nachhinein einfach über sie lustig machen würde?.. Aber das ging ein bisschen zu weit. Andererseits könnte sie ihr aber nicht die Schuld geben, sie selbst war ja so leichtsinnig darauf reinzufallen. Satsu drückte Kana ganz leicht von sich, so das sie sich nun ansahen. "Wenn du lachen willst, dann nur zu." Meinte die Hikari trotzig und richtete sich auf. Kurz streckte sie sich, doch das Gefühl in ihrem Bauch machte ihr nocheinmal deutlich, wie dumm sie sich in diesem Moment fühlte. Deshalb wollte sie sich auch nicht weiter damit auseinandersetzten. Sie ärgerte sich über sich selbst und starrte eine Weile lang nur nachdenklich gerade aus.
Nach oben Nach unten
Kana Alberona

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   Di 15 März 2011, 14:09

Es fühlte sich zögernd an… aber es war da. Satsu erwiderte den Kuss der Älteren. Ein sehr angenehmes Gefühl… zumindest für Kana. Sie konnte ja nicht wissen was die Weißhaarige dachte. Für den Moment schien sie es allerdings genauso zu genießen wie die Brünette. Sie legte sogar die Hände auf die Wangen der Größeren. Leider… dauerte dieser Moment auch nicht besonders lange, es war zwar auch kein zu kurzer Augenblick, doch Kana hätte dieses Gefühl des ersten Kusses gerne länger genossen. Leicht und sanft wurde die freie Kunoichi nach hinten gedrückt und öffnete, noch etwas verträumt, die Augen um das Mädchen anzusehen. Diese schien das ganze für einen Scherz von Kana zu halten und forderte sie auf zu lachen, bevor sie sich aufrichtete. Die Größere hingegen war leicht geschockt… traute sie ihr so etwas wirklich zu. Machte sie diesen Eindruck? Einige Sekunden gab sie der Weißhaarigen um sich zu beruhigen und richtete sich dann ebenfalls komplett auf. Sie legte von hinten die Arme um das Mädchen mit dem erblindeten Auge und drückte sie sacht an sich. “Wieso sollte ich denn lachen? Das war doch kein Scherz oder ein Witz… es war… einfach nur schön“ flüsterte sie der scheinbar leicht beleidigten und enttäuschten Satsu ins Ohr. Sie musste der Schwertkämpferin unbedingt bewusst machen was sie ihr bedeutete, ansonsten könnte sie Iwa nicht ohne schlechtes Gewissen verlassen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   Di 15 März 2011, 14:54

Satsu merkte wie Kana die Arme um sie legte und sie leicht an sich drückte. Diese wiederum löste sie aus ihren Gedanken und die Hikari war kurz davor lauthals zu protestieren, wenn sie nicht ihre Worte gehört hätte. Einen Moment lang lies sie es auf sich wirken und überlegte was sie darauf antworten sollte. Immerhin war es nun ja eine vollkommen andere Situation als gedacht. Zögernd legte sie ihre Hände auf die von Kana, die sie ja immernoch umarmte. "..Ach..so." brachte sie dann nun doch unschlüssig zustande und wunderte sich ein bisschen. Hatte sie sich nicht zurechtgelegt was sie sagen wollte? Das war nähmlich ganz und gar nicht das was sie auch nun wirklich gesagt hatte. Trotzdem... zu etwas anderem war sie nicht fähig und das brachte sie schließlich wieder zum nachdenken.
Nach oben Nach unten
Kana Alberona

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 09.03.11

BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   Di 15 März 2011, 16:17

Kana spürte die angenehm warmen Hände der Jüngeren auf ihren. „Ach so“ war nicht unbedingt viel was da nach recht langer Zeit folgte. Es klang auch nicht sonderlich überzeugt. Überzeugt war vielleicht das falsche Wort… es klang so… seltsam. Vielleicht hatte die Größere das ganze auch nur falsch interpretiert. Wahrscheinlich hatte Satsu es gar nicht gefallen. “Es tut mir leid ich hätte dich nicht küssen dürfen,“ begann die Brünette und in ihrer Stimme schwang die ehrlich empfundene Schuld mit. Bevor die Kleinere irgendetwas erwidern konnte setzte sie ihren Satz fort. “es ist nur so das ich Heute abreisen werde und… irgendwie… wollte ich dir… vorher… zeigen… das… und…“ sie konnte ihren Satz gar nicht zuende bringen. Sie wusste einfach nicht wie. Dafür lief sie beschämt rot an. Sie fühlte sich gerade ziemlich dumm. “Einfach Entschuldigung…“ nuschelte sie hinter ihren letzten gestammelten Worte hinterher.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Haus der Hikaris   

Nach oben Nach unten
 
Haus der Hikaris
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Iwagakure :: Wohnviertel-
Gehe zu: