NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Hisagi Shuhei-Rokku

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 15:43

Name: Shuhei-Rokku
Vorname: Hisagi
Alter: 23.6, 24 Jahre
Geburtsort: Kusagakure
Größe: 1.75 m
Gewicht: 70 kg
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Konohagakure.

Fähigkeiten!
Rang:Anbu
Element: Wind, Klang (durch den Clan)
Stärken: Die wesentlichen Stärken von Hisagi liegen im Bereich Chakra, was soviel heißt wie, dass er einen enorm großen Chakrapool hat, Ninjutsu, worauf er spezialisiert ist und Geschwindigkeit, die er durch seine Clanfähigkeit erreichen kann. Die Geschwindigkeit ist auf die körperliche Geschwindigkeit und auf die Reflexe sowie die Beweglichkeit bezogen.
Schwächen: Seine Schwächen liegen in den Bereichen Genjutsu und Taijutsu sowie Nahkampf. Genauer definiert kann Hisagi schwer Genjutsus erzeugen. Im Bereich von Taijutsu ist die Schwäche auf seine köperliche Stärke bezogen. Hisagi ist im Kampf nich sonderlich stark im Nahkampf (bzw. Kampf mit Fäusten wenn mans so nimmt).
Ausrüstung:


Gitarre (welche er immer in einer Hülle am Rücken trägt und welche eine enorme Widerstandkraft hat)

3 Schriftrollen (eine mit versiegelten waffen (Schriftrolle 1: 50 Senbons, 5 Kunai, 10 Shuriken, Schriftrolle 2: 2 große Shuriken, zwei Kurzschwerter, Schriftrolle 3: zum versiegeln anderer Gegenstände)

1 Notizbuch mit Stift

3 Kunai

5 Shuriken

10 Senbons

5 Kibakufuda (Briefbomben)


Kekkei Genkei/Besondere Fähigkeit:


On-kyô-gan

Siehe Clan -> http://narutoworldrpg.web-rpg.com/t421-rokku-clan#18295

äußerliches&Charakter!
Aussehen:



(Die Schwerter gehören eigentlich weg, da ich den Charakter nicht so spiele wie er in der Serie ist)

Hisagi trägt ein schwarzes Gewand, was in seinem Clan oft getragen wird und was ihn auszeichnet. Um das schwarze Gewand trägt er einen weißen zugebundenen Stoffgürtel. Er löst diesen im Sommer allerdings gerne und rennt oben offen herum.



Auftreten:

Hisagi ist ein eher stürmischer Charakter und immer recht aufgedreht und selbstsicher. Er kann allerdings auch ernst sein und handelt im Kampf sehr schnell und aggressiv.

Er ist eine sehr offene Person und sehr ehrlich, was ihn zu einem guten Anbu auszeichnet.

Er hasst Nukenins und arrogante Personen die meinen etwas besseres zu sein.

Seinen Vorgesetzten gegenüber verhält er sich sehr loyal und er kann sich mit seinen Kollegen auch schnell anfreunden-

Charakter:

Durch seinen Hass auf die Nukenin der sich über die Jahre aufbaute ist er sehr darauf spezialisiert Nukenin schnell und effizient auszuschalten. Er dient einzig und allein dem Hokage und lässt sich von niemanden anderen Befehle geben mit ausnahme des Leaders der Anbu-Einheit der er angehört bei Missionen.

Merkmale:

Tätowierungen: Hisagi hat verschiedene Tätowierungen am Körper. Eine davon ist die Zahl 69 an seiner Wange. Allerdings ist nicht bekannt für was diese Zahl steht.

Charakterzitat:

„Derjenige, der sein eigenes Schwert nicht fürchtet, ist es nicht wert es zu tragen.“

Verwandtschaft!
Familie:



Vater: Kuichi Rokku (->verstorben)

Mutter: Miname Hisugi (->verschollen)

Bruder: Kaze Rokku (-> verstorben)



Clan:

Hisagi ist der Sohn des Clanoberhauptes des Rokku-Clans. Der Clan befasst sich mit der Manipulation von Schall und nutzt diesen auch für den Kampf.

Näheres zum Clan findet ihr in meiner Clanbewerbung:

http://narutoworldrpg.web-rpg.com/t421-rokku-clan#18295



Historie!
Lebenslauf:


11 – 12 Jahre: Akademie (Abschluss mit sehr gut)

13 – 14 Jahre: Genin

15 -16 Jahre: Chunin

17 – 20 Jahre: Jounin

21 – 24 Jahre: Anbu



Ziel: Auslöschen von Nukenins, Unschuldige beschützen


Geschichte:




Der Anfang:



Hisagi wurde in Kusagakure geboren. Sein Vater war Kuichi Rokku das Clanoberhaupt des Rokku-Clans. Kuichi bemerkte schon in Hisagis Jungen Jahren, dass er das Kekke Genkai des Clans beherrschte und somit kam er schon mit 5 Jahren in das Anwesen des Rokku-Clans und wurde von seinem Vater unterrichtet. Sein Vater lehrte ihn mit dem Kekke Genkai umzugehen und schon mit 9 Jahren beherrschte er das Kekke Genkai des Clans auf der ersten Stufe. Während der ganzen Jahre des Trainings im Anwesen des Clans verschwand Hisagis Mutter Miname spurlos ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Dies lies sich möglicherweise darauf zurückführen, dass sich Kuichi niemals Zeit für sie nahm. Kuichi kümmerte das nicht weiter. Er war nur an den Erfolg und an dem Trainieren von Hisagi, seinem Sohn, interessiert. Hisagi hingegen trauerte über den plötzlichen Verlust seiner Mutter ein Jahr lang (als seine Mutter verschwand war er 7). Nach dem Jahr der Trauer erkannte Hisagi jedoch, dass es nichts bringt seiner Mutter nachzutrauern und beschloss das Training mit seinem Vater wieder aufzunehmen um stärker zu werden, damit er eines Tages seine Mutter suchen und wieder nach Hause bringen kann. Er trainierte jeden Tag bis zum Ende und sein Vater machte sich allmählich Sorgen um den damals noch so Jungen Hisagi. Mit 11 Jahren schickte ihn sein Vater auf die Akademie um seine überschüssige Energie abzubauen.



Die Zeit auf der Ninjaakademie:



Als Hisagi auf die Akademie kam fühlte er sich anfangs fremd und hielt sich zurück um nicht zu sehr in der Klasse aufzufallen. Er wollte nicht, dass die anderen Kinder sich über ihn lustig machten wegen seiner jahrelangen Ausgrenzung im Anwesen durch seinen Vater. Während die anderen Kinder damals spielten befand sich Hisagi im Anwesen und trainierte. Eines Tages jedoch sprach ihn ein Junge aus seiner Klasse an. Er war quasi der Raufbold der Klasse und wollte Hisagi vor der Klasse bloßstellen. Hisagi lies sich das noch gefallen. Er wurde zum Gehänselten der Klasse und wurde ausgeschlossen.

Das einzige was ihn an den Schultagen noch aufmunterte war die Zeit nach der Schule die er im Park verbrachte. Dort saß er immer auf einer großen Mauer und spielte mit seiner Gitarre und übte. Als er an einem Tag wieder zu seiner Mauer gehen wollte um zu üben sah er den Raufbold der Klasse und seine Kumpanen die dort bereits auf ihn warteten. Er versuchte wegzulaufen, jedoch waren die anderen schneller, holten ihn ein und hielten ihn fest. Die 4 schlugen ihn zusammen. Komplett grundlos aber sie taten es. Als Hisagi an diesem Tag mit blauen Flecken nach Hause ging fragte sein Vater woher er das habe. Hisagi sagte einfach nur, dass er in der Akademie die Stiegen heruntergefallen sei. Sein Vater fragte nicht weiter nach und Hisagi legte sich schlafen. Am nächsten morgen jedoch änderte sich schlagartig etwas an Hisagis Einstellung. Er beschloss es den anderen heimzuzahlen. Er ging wie jeden Morgen zur Akademie und traf auch schon vor der Akademie auf die Raufbolde die gleich wie eine Horde Wölfe über ihn herfielen und ihn fertig machen wollten. Hisagi nutze erstmals sein Kekke Genkai zum Kampf und wich den Schlägen der Raufbolde ohne Mühe aus und gewann somit den Kampf schnell. Die anderen Schüler auf der Akademie hatten seit diesem Ereignis großen Respekt und doch ein wenig Angst vor Hisagi. Allerdings fand er seit dem schnell Freunde und sein Charakter änderte sich in dieser Zeit von einem zurückhaltenden, schüchternen Menschen zu einem selbstsicheren, offenen und fröhlichen Menschen. Gemeinsam mit seinen zwei besten Freunden, Kamaru und Sais bestand er die Geninprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg. Später hatten die drei sogar das Glück gemeinsam in ein Team zu kommen.



Das Genin-Dasein:



Hisagi bildete mit Kamaru und Sais ein Dreierteam und sie bekamen den Sensei namens Kaiza. Kaiza war ein großer, muskulöser Mann dessen Spezialgebiet in der Mischung von Ninjutsus und Taijutsus lag und der aus Konoha gekommen war, da es in Kusa zu wenig Shinobis gab die unterrichten konnten. Alle drei erlernten anfangs wichtige Grundjutsus wie die Doppelgänger und viele andere Sachen. Eine ganz spezielle Technik die Kaiza ihnen lernte waren die Schattendoppelgänger die Kaiza perfekt beherrschte und welche er oft für Taijutsuangriffe benutzte. Nachdem sie 3 Tage intensiv Trainiert hatten bekamen sie auch schon ihre erste Mission zugeteilt. Sie sollten einem Fischhändler in Kusagakure beim Verkauf helfen. Hisagi und die anderen waren von dieser Mission nicht gerade begeistert. Jedoch erledigten sie diese Mission mit großem Erfolg und verkauften sehr viele Fische. Von dem Gewinn den der Verkäufer dabei gemacht hat bekamen sie alle etwas ab. Die zweite Mission bestand darin Einen Händler von Kusagakure nach Konoha zu begleiten und ihm Schutz zu bieten. Am darauffolgenden Tag machten sich Sais, Kamaru, Hisagi und Kaiza auf den Weg zu dem Händler und die Reise nach Konoha begann.



Die Reise nach Konoha – Ein neues Land:



Das Team machte sich auf den Weg nach Konohagakure. Sie gingen durch die Landschaft von Kusagakure und die ersten Banditen ließen nicht lange auf sich warten. Schon nach einer halben Stunde des Fußmarsches kamen aus den Gebüschen im Wald um die 10 Banditen und wollten den Händler die Waren abnehmen. Kaiza jedoch verhinderte dies mit einer einzigartigen Kombination aus Taijutsu und Ninjutsu und streckte alle Banditen innerhalb weniger Minuten nieder. Die Teammitglieder waren begeistert von Kaizas Geschwindigkeit und Technik. Hisagi war sehr aufgeregt und wollte um jeden Preis so stark werden wie sein Sensei. Er trainierte während der Reise jeden Tag sehr lange und Kaiza bewunderte seinen Ehrgeiz. Eines Tages auf einer Lichtung im Wald trat Kaiza vor Hisagi und unterrichtete ihn selber. Er wollte sehen welche Fähigkeiten der Junge besaß und beschloss mit ihm zu kämpfen. Kaiza hatte es schwer durch die Klangjutsus von Hisagi. Letztendlich schaffte es Kaiza jedoch Hisagi ohne großen Aufwand zu besiegen. Kaiza war dennoch beeindruckt von Hisagis können und beschloss sein Training weiterzuführen. Kaiza lehrte Hisagi seinen Chakrapool um ein enorm großes Maß zu erhöhen und Hisagi hatte schon bald sehr viel Chakra mehr als der durchschnittliche Genin. Im Land Konohagakure angekommen marschierte das Team mit dem Händler durch den Wald und schon sprangen von den Bäumen die nächsten Banditen und wollten den Händler wiederum ausrauben. Nicht wie beim letzten Mal griff jedoch Hisagi zur Gitarre und machte die Gegner mit den Klangjutsus schnell und effizient fertig. Die Reise ging weiter und nach einem weiteren Tag der Reise gelangten das Team und der Händler schließlich in die Stadt Konohas. Hisagi war von der Stadt begeistert und bat seinen Sensei darum sich umsehen zu dürfen. Dies erlaubte Kaiza ihn und das Team streunte durch Konoha. Kaiza ging zum Hokage um die Mission zu bestätigen. Als Kaiza zu den dreien zurückkehrte verkündete er ihnen, dass in zwei Wochen die Chuninauswahlprüfungen in Konoha stattfinden werden und fragte sie, ob sie Lust hätten daran teilzunehmen. Alle drei Shinobis waren damit einverstanden und somit verbrachten sie zwei Wochen In Konoha und trainierten jeden Tag hart um bei der Chuninauswahlprüfung bestehen zu können. Kaiza trainierte mit allen drein und Hisagis Chakrapool wurde immer größer und seine Techniken wurden immer stärker und schneller.



Die Chuninauswahlprüfung:



Nun war die Zeit gekommen. Die Chuninauswahlprüfung stand vor der Türe und das Team war aufgeregter als je zuvor. Kiza war jedoch zuversichtlich, dass alle drei die Prüfung mit Erfolg bestehen würden. Der Erste Teil der Prüfung bestand darin eine schriftliche Prüfung abzulegen. Hisagi schaffte dies nur sehr wage. Seine anderen beiden Teammitglieder jedoch schafften die Prüfung ohne große Probleme. Der zweite Teil der Prüfung bestand darin in einem Wald 2 Schriftrollen zu suchen und diese zu einem Turm zu bringen. Hisagi machte sich mit seinen Teamkameraden auf den Weg und durchforsteten den Wald. Nach einiger Zeit der Suche fanden sie schließlich eine Schriftrolle versteckt in einer kleinen Höhle. Allerdings war diese nicht so einfach zu erreichen, da sie von mehreren wilden Tigern bewacht wurde. Das Team sprach sich ab und startete mit der Aktion. Nach einer langen taktisch gut durchdachten Aktion schaffte das Team es schließlich die Rolle an sich zu bringen. Nun begaben sie sich auf die Suche nach der anderen Rolle. Sie mussten jedoch feststellen, dass es viel leichter wäre die Schriftrolle die ihnen noch fehlt einem anderen Team abzunehmen als eine neue zu suchen. Somit vernachlässigten sie die Suche nach einer neuen Rolle und machten sich auf die Suche nach einem anderen Team. Nach gut einer Stunde fanden sie ein Team, welche das passende Gegenstück zu ihrer Schriftrolle besaßen. Hisagi verwirrte das Team mit Schall und Sais und Kamaru schalteten das Team aus. Sie nahmen sich die Rolle und begaben sich zum Turm. Bis zum Turm kamen ihnen keine Hindernisse mehr in den Weg. Nachdem das Team die Aufgabe im Wald erfolgreich gelöst hatte folgte schon am nächsten Tag die dritte Phase der Chuninauswahlprüfungen. Es war eine Art Turnier. Jeder musste bis zum Finale drei Kämpfe bestehen. Der erste Kampf war zwischen Kamaru und einem Shinobi aus Sunagakure. Kamaru bestand diesen Kampf mit Erfolg. Auch Sais bestand ihren Kampf ohne Probleme. Hisagi musste gegen einen Hyuuga aus Konohagakure antreten. Der Hyuuga machte ihn schwer zu schaffen, letztlich doch schaffte es Hisagi ihn zu besiegen. Das Team stieg immer weiter auf bis zu den Halbfinalkämpfen. Hisagi gegen Sais lautete der Kampf. Hisagi hielt sich zurück, da er sie nicht verletzten wollte. Das wurde ihn auf Dauer zum Verhängnis und er hätte fast verloren. Ungefähr in der Mitte des Kampfes Jedoch fasste Hisagi den Entschluss sich nicht besiegen zu lassen und gab alles was er konnte. Er beendete den Kampf erfolgreich und stieg ins Finale auf. Im Finale jedoch war sein Gegner Kamaru. Trotz der Tatsache, dass Hisagi sich nicht zurückhielt und alles gab verlor er den Kampf und wurde nur zweiter. Als jedoch die Leute verkündet wurden die Chunin werden sollten fiel auch sein Name. Hisagi war überglücklich und beschloss weiter in Konoha zu belieben und dem Hokage zu dienen. Seine Teamkameraden jedoch beschlossen sich wieder nach Kusagakure aufzumachen.



Der Schicksalsschlag:



Hisagi war nun schon einige Jahre in Konha und ist bereits auf den Rang eines Jounin aufgestiegen durch einen Kampf mit einem anderen Jounin den er ohne Probleme besiegt hatte. Sein Aussehen hat sich auch verändert. Er hat sich tätowieren lassen und er trug nun seine Clankleidung. Eines Tages jedoch als Hisagi durch die Straßen Konohas streifte erblickte er Sais in der Menge. Er ging auf sie zu und als sie dann allein waren kam der Schlag. Hisagis Vater und der gesamte Rokku-Clan wurde von Nukenins überfallen und ausgerottet. Hisagi war fassungslos. Sais lies ihn wieder alleine und Hisagi trauerte über den großen Verlust. Alles was ihn jetzt noch geblieben war, war seine Gitarre die er einst von seinem Vater erhalten hatte. Dieser Schicksalsschlag prägte Hisagis Hass auf Nukenins und er begab sich auf fiele Missionen in denen die Aufgabe darin bestand Nukenins auszuschalten.



Der Aufstieg zum Anbu:



Nachdem Hisagi durch seinen Hass auf die Nukenins viele Missionen erledigt hatte gingen schon Gerüchte über den „Nukenin-Killer“ in Konoha herum und der Hokage und der Captain der Anbueinheit wollten sich selber von dem Können des Jounin überzeugen. Der Hokage und der Captain fanden Hisagi auf eine, Haus in Konoha und baten ihn mit ihnen zu kommen. Hisagi gehorchte und sie gingen zum Trainingsplatz in Konohagakure. Angekommen am Trainingsplatz zögerte der Hokage und der Captain nicht lange und kamen gleich auf den Punkt. Sie fragten ihn ob die Gerüchte über ihn wahr währen, dass er so viele Nukenins getötet hatte. Hisagi sagte einfach nur:“Ja“. Der Captain kaufte ihn das nicht ab und wollte sich selber, mit dem Einverständnis des Hokage, von Hisagis Fähigkeiten überzeugen. Sie lieferten sich einen unerbittlichen Kampf und Hisagi zog all seine Register und so gelang es ihm den Captain der Anbu zu besiegen. Der Hokage war sichtlich beeindruckt von Hisagis Fähigkeiten und bot ihn an als Anbu für Konohagakure zu fungieren. In diesem Angebot sah Hisagi die Chance seines Lebens. Als Anbu würde er sicherlich nur Missionen mit Nukenins zu erledigen haben und mit diesem Gedanke nahm Hisagi das Angebot mit Freuden an. Hisagi fungiert seitdem als Anbu für Konohagakure und zählt zu der Eliteeinheit Konohas.


Zuletzt von Hisagi am Mo 07 März 2011, 17:41 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:06

Otogakure is eig nichts weiter als ne Organisation von orochimaru wo nur die starken überleben xD ich glaube nichtma das es da wirklich genin gibt bzw gab xD warum sollte jemand aus konoha aushelfen u ein Geninteam übernehmen? xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:10

Hm... gute Frage XD
Ähm... Naja sagen wir einfach das war ein abtrüniges Dorf (also ein Dorf was gegen Orochimaru war) und dort kam Kaiza hin und bildete die drei aus.
Also, dass es nicht direkt in Oto war sondern ein Dorf irgendwo in der Nähe von Oto.
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:12

oder du nimmst ein völlig anderes Dorf xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:13

Würde natürlich auch gehen XP
Oke dann nehme ich einfach Kusa Gakure. Damit die Reise nach Konoha nicht wegfällt XP
Würds dann passen?
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:19

geschichtlich gesehen ja xD aba wie gesagt habe ichn problem mit chars die ne große menge an chakra inne haben xD in nem foren rpg is das einfach nervig. Solche chars werfen mit jutsus um sich wie nix (grm...Izumi....)

u beschreib stärken,schwächen u charakter etwas genauer x3 glaube rest geht
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:32

Also habs jetzt auf Kusa umgeändert.
Viel Chakra: Naja mit Techniken herumschmeißen nicht XD Aber wenn man einen großen Chakrapool als Stärke hat und sonst auch nicht viel (also ich hab sonst nur Ninjutsus) ist es logisch, dass man um einiges mehr machen kann als andere.
Stärken/Schwächen: oke ich hab mal versucht das etwas genauer zu beschreiben XP Hab zwar nicht ganz gewusst wie ichs genauer machen sollte aber ich hab was geändert.

Hoffe jetzt passt es so.
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:39

hm... aba der clan entstand i-wo in oto...nyo wie kam er nach kusa? XD

u geburtsort steht immernoch oto

Ja schon. Aba trotzdem musst du bedenken das jutsus ab B-Rang wirklich ne menge verbrauchen xD und dementsprechend anwenden. Dann unterscheidet man noch zwischen dauerhaften und kurz-wirkenden jutsus. Im Manga tun das die starken chars auch nicht xD das wird dabei meistens nicht beachtet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:50

Also:
Ich hab den Geburtsort geändert.
Beim Clan hab ich auch alles so umgeschrieben, dass er in Kusa entstanden ist.

Chakraverbrauch: Naja B-Rang Jutsus sind die Mittleren. Ab A verbrauchen sie erst wirklich viel chakra. Und dafür braucht man dann halt einen großen Chakrapool wie mein Chara hier um solche Fähigkeiten überhaupt verwenden zu können XP
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:51

jo was verstehste unter groß? xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:54

Ähm. Wie sollte ich jetzt das Wort groß beim Chakrapool definieren? XD
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 17:56

zb doppelt so groß wie das eines jounin oder das eines jounin u chuunin zusammen


so etwa xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:00

Hm. Ich würde sagen doppelt so groß wie das eines guten Jounin.
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:05

abgelehnt xD jounin + chuunin würd ich noch durchgehen lassen aba das
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:06

Oke. Einen Chakrapool wie Kisame in der Serie. Den gibts wirklich und er hat viel Chakra.
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:08

Kisame hat nen Vorrat wien jinchuuriki xD noch schlimma
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:14

Ja aber genau ein großer Chakrapool zeichnet meinen Chara doch aus XD
Und einen Chakrapool von Jounin + Chunin haben die guten Anbus ohnehin, da sie noch stärker sind als der Jounin und mehr chakra haben XP
Und zur relation hat mein Charakter nur die Stärke Ninjutsus (Geschwindigkeit kann man nicht zählen, da sich das aus den Ninjutsus ergibt XP). Und dadurch, dass er nur auf Chakra und Nin ausgelegt ist wird ein großer Chakrapool doch erlaubt sein XD

Kisame: Öhm. Na und XD Der kann das ja auch in der Serie. Warum sollte es solche Leute hiern nicht geben dürfen? XP
Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:20

ANBU haben nicht zwingend mehr chakra . Sie sind im grund nur besser ausgebildete jonin. Und nur weil es jemanden gab der sooo viel hatte muss man es hier nicht durchgehen lassen xD sry aba das mus fair gehalten werden. Am Ende gibts mit den ganzen gegnern hier stress.

Ich sag das mit dem Jounin+chuunin halt nur, weil dein char scheinbar drauf spezialisiert is. Und ernsthaft. Das is noch heftiger als Tsunade u die sammelt seit 50 Jahren chakra xD
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:22

Na gut dann Jounin + Chunin^^
Aber die anderen müssen halt darauf Rücksicht nehmen XD
Weil das heißt dann nämlich, dass ich mehr chakra hab als die meisten anderen XP

Würds dann so passen?
Nach oben Nach unten
Hiruma Yumiko
Missing-Nin aus Kumo
Missing-Nin aus Kumo
avatar

Anzahl der Beiträge : 9867
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:35

warte
nein
Ich soll übernehmen und ich geb dir höchstens noch nen Genin drauf... ein Jonin ist ein Eliteninja... die haben schon so einen unmenschlichen Pool (zumal ich viel chakra eine dumme stärke finde)

.................................................................................
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:41

Man ey. Ein Genin hat doch sogut wie kein Chakra.
Da hab ich dann ja die normale Stärke eines Anbu im Chakrabereich.
Ein Anbu ist wie schon gesagt ein besser ausgebildeter Jounin. Folglich hat er auch mehr chakra aber auch nicht viel. Und dieses bisschen Chakra was der Anbu mehr hat als ein Jounin ist das eines Genin. Also hab ich im Prinzip garnicht mehr Chakra und das wiederum löscht meine Stärke komplett aus.
Nach oben Nach unten
Hiruma Yumiko
Missing-Nin aus Kumo
Missing-Nin aus Kumo
avatar

Anzahl der Beiträge : 9867
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:47

nun dann denk dir was neues aus... oder leb mit meinen ansichten
nur durch eine bessere ausbildung hat man keinen größeren Chakrapool

.................................................................................
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:50

Was heißt das jetzt? Dass ich meine Stärke schmeißen kann?
Nach oben Nach unten
Hiruma Yumiko
Missing-Nin aus Kumo
Missing-Nin aus Kumo
avatar

Anzahl der Beiträge : 9867
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:53

nein das jonin + genin eine stärke ist~

.................................................................................
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   Mo 07 März 2011, 18:56

Ja aber dann zeichnet die Chakramenge meinen Charakter doch nicht mehr aus. Und damit wäre ja meine Stärke weg. Weil Jounin + Genin ist das Niveua eines normalen Anbu. Hisagi hebt sich aber dadurch ab, dass er mehr chakra als der durchschnittliche Anbu hat.
Komm schon Jounin + Chunin ist ja auch schon in Ordnung.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hisagi Shuhei-Rokku   

Nach oben Nach unten
 
Hisagi Shuhei-Rokku
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: