NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Eingestürzter Bergstollen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Eingestürzter Bergstollen   Do 17 Feb 2011, 18:03


Ein alter eingestürzter Stollen, zu dem sich normalerweise niemand hin verirrt. Vermutlich weil er voller Spinnen, Fledermäusen und anderem Krabbel- und Kriechtier ist. Vor seinem Einsturz hatte er einen direkten Tunnel durch den Berg geführt, nun ist alles eingestürzt und der Weg verschüttet... zumindest für Erwachsene. Zwischen den herabgefallenen Felsen sind die Nischen gerade noch so groß das jemand wie Syo oder Asa sich hindurch zwängen könnte...

Vor dem mit einem Seil abgesperrten Stollen Eingang blieb der Junge mit den blonden Haaren stehen und wandte sich zu seiner Begleitung um. „Ich präsentiere: Weg Nummer~1!“ Einladend sah der Stollen überhaupt nicht aus, so um wuchert mit Kletterpflanzen und morsch wirkenden Stützpfeilern direkt am Eingang.. Doch Weg Nummer eins war noch der passable unter ihren zwei Möglichkeiten.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Do 17 Feb 2011, 19:12

Asa folgte brav die ganze Zeit dem blonden Jungen der ihr den Weg zeigen wollte wie sie aus dem Dorf kamen. Ohne eine Erlaubnis. Nun standen sie vor irgendetwas Kaputten. Soviel zumindest hatte Asa schon analysiert. Es war zugewachsen und die Balken sahen mehr als morsch aus… man musste wirklich kein Genie sein um zu wissen das man da eigentlich nicht durch sollte… und das auch schon lange keiner mehr da durch gegangen war. Sah auch ziemlich eng aus. Das bunthaarige Mädchen legte den Kopf schief. Das wirkte auf sie schon wie ein kleines Abenteuer… allerdings… hatte Syo noch mehr Möglichkeiten in der Hinterhand. Dadurch befand sie sich in einer Zwickmühle. Einerseits wollte sie unbedingt durch den Tunnel gehen, andererseits war sie auch neugierig was die anderen Möglichkeiten waren. “Und was sind die anderen Möglichkeiten?“ fragte sie schlussendlich neugierig… während sie unter dem Seil hindurch in den Stollen kroch. Sie würde schon irgendwie einen Weg dadurch finden… das hieß… wenn es nur einen Weg gab… ansonsten müssten sie sich auf das Glück der Kleinen verlassen
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Sa 19 Feb 2011, 14:44

Mit einem Gentleman haften „Ladys-first“ und einer dazu passenden Handbewegung verwies er Asa, sich als erste durch den doch sehr engen Eingang zu bewegen. Auch wenn der Weg durch den Stollen alles andere als ein einladender Weg war, Syo wusste das sie nicht befürchten mussten von sich ablösenden Felsen erschlagen zu werden. Alles was von der decke runter stürzen konnte, hatte dieses bereits vor einigen Jahren getan. Auf eine Gefahr von Oben musste Asa wenigstens nicht achten. Der Junge mit den blonden Haaren folgte dicht hinter Asa in den Stollen hinein. Sie fragte doch tatsächlich noch nach den anderen Möglichkeiten. Syo grinste. „Die sind geheim. Welcher Ninja verrät denn all seine Trumpf Karten.“ Er holte seine rechte Hand aus der Bauchtasche seines Kapuzenpullis und schob Asa durch eine weitere Felsspalte, nun hingegen mit einem freundlicheren Lächeln. „Die nächste Links. Taste dich einfach an dem großen Fels entlang. Pass aber auf deine Finger auf und Pack nicht in die kleinen Nischen.“ Oft saßen in diesen nämlich giftige Spinnen oder Schlangen. Oder aber eine kleine Gruppe Fledermäuse, die ihren Schlaf hielten. All das Getier eben, was Schutz vor dem Tageslicht suchte.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   So 20 Feb 2011, 18:41

Syo war ja gemein. Nicht einmal die andere Möglichkeit wollte er ihr nennen. Und was hätte er dann gemacht wenn sie nicht durch diesen Spalt hätte gehen wollen? “Och bitte sag es mir!“ meinte sie nachdem sie durch eine Felsspalte geschoben wurde und angehalten wurde sich links zu halten. Der Rest der Anweisung wurde zwar wahrgenommen aber nicht wirklich gespeichert. Um genau zu sein gar nicht. Das lag wohl hauptsächlich daran das die Warnung nicht genug mit drohenden Gefahren unterstrichen wurde. So waren sie nur wenige Schritte gegangen als Asa ihre Hand in eine Nische steckte und beinahe sofort wieder zurückzuckte. “AAAH!“ rief sie erschrocken. Es hatte nicht wirklich wehgetan es war mehr der Schreck der sie zum Schreien bewegte. “Mich hat was gebissen… oder gestochen“ meinte sie dann und klang mehr protestierend und erklärend als ängstlich oder erschrocken. Der Gedanke dass ein Biss von etwas unbekannten in einer unbekannten Höhle nicht auf die leichte Schulter genommen werden durfte… und ging für den Moment erst einmal weiter, diesmal jedoch auf Nischen achtend.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Mo 21 Feb 2011, 22:00

Kaum hatte er eine freundliche Warnung ausgesprochen, durchfuhr ein erschrockener Schrei den Stollen. Asa hatte die Hand doch in eine Nische gesteckt und war wohl glatt fündig geworden. Masaomi musste grinsen über so viel Unachtsamkeit. „Echt? Dich hat was erwischt?“ Erkundigte er sich fast schon amüsiert und blieb neben der besagten Nische stehen. Das Asa nicht definieren konnte ob es nun ein Stich oder ein Biss gewesen war, brachte ein kleines Problem mit sich. Denn es machte sehr wohl einen Unterschied. Da blieb wohl nichts anderes übrig als selbst nachzusehen. Nicht das seine liebreizende Begleitung wegen einer dummen Vergiftung auf halber Strecke schlapp machte. Ohne groß zu zögern ließ er seinen Arm in der Nische verschwinden. Da das unbekannte Tier ja Asa bereits gebissen hatte, würde es nun eh kein Gift mehr Besitzen. Egal ob Schlange, Echse oder eine fette Spinne. Alle konnten immer nur ein einziges mal zubeißen, danach nur noch ohne Gift abzugeben. Als der Blond haarige etwas in die Finger bekam, begann dieses sich direkt um sein Handgelenk zu wickeln. Das war etwas Problematisch, denn nun hatte er einen fetten Klumpen um seine Hand, die nur mit Mühe noch aus der Nische wieder heraus passte. Jetzt im Schwachen Licht, konnte er Asas kleinen Angreifer betrachten. Schlangen waren doch possierliche Tierchen. Damals als kleines Kind hatte er sie immer mit Spagetti verglichen. Mit dem Tierknäuel um sein Handgelenk folgte er Asa weiter.
Zu ihrem Glück war dieses Exemplar nicht giftig, das erkannte Syohgo gleich. Mit einem selbstzufriedenen Lächeln im Gesicht machte er sich daran das klammernde Tier von seinem Handgelenk abzuwickeln. „Einfach Asa-chan zu erschrecken..“ tadelte er und schüttelte Grinsend mit dem Kopf. „...gar nicht nett.“ Erfolgreich entwickelt hielt er den Kopf des Tieres fest. „Ja, ich weiß.“ Er neigte schmunzelnd den Kopf zu der grün-roten rüber, die er nun endlich wieder eingeholt hatte. „..Ich find sie auch einfach zum anbeißen~.“
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Di 22 Feb 2011, 21:57

Eh? Fand er das wirklich witzig? Asa konnte darüber nicht lachen. Nun… hätte sie diese unwichtige Kleinigkeit nicht schon wieder vergessen. Während Syo nämlich seinen Nachforschungen nachging, ging das Mädchen unbeirrt weiter und dachte schon gar nicht mehr an Bisse. Selbst das bewusste „Nicht in die Nische packen“… nun es lief nur noch unterbewusst ab. “Hey da hinten ist Licht!“ rief sie begeistert als die ersten eindeutigen Tagesstrahlen zu erblicken waren. Dadurch wurde auch das Tempo gesteigert und als sie an dem Ausgang ankamen der Ähnlichkeiten zum Eingang aufwies drückte sie sich durch die Spalte. “WUHU! Wir haben es geschafft!“ jubilierte die kleine Abenteuerin die sich fühlte als hätten sie gerade ein vollkommen wildes und unbekanntes Gebiet betreten… und ließ den Blick über diese Landschaft hinter Iwagakure schweifen. “So und wie geht’s von hier aus weiter?“ fragte sie ihren blonden Begleiter und drehte sich nach diesem um. Das sie es war die eigentlich in die Berge wollte um das heilige Schwert zu suchen… hatte sie verdrängt. Sowieso der Grund warum sie hier waren, war ihr nicht mehr wirklich bewusst. Sie dachte sie erlebten einfach ein tolles Abenteuer… und das hatte ja auch schon super mit diesem Tunnel begonnen.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   So 27 Feb 2011, 14:57

Syo folgte Asa durch die letzte enge spalte hinaus ins Licht. Sie waren – draußen! „Endlich.“ verkündete er zufrieden. Sein kleiner Begleittier nutze den Moment um sich von seiner Hand zu lösen und wieder im dunklen Stollen zu verschwinden. Ob das Tier nun das Licht nicht möchte oder aber ihn selbst nicht interessierte den Blonden kein bisschen. Saki würde ihm eh keine Haustiere erlauben. Auch wenn es eigentlich sein eigenes Haus war, Frauen mussten wohl alles in Beschlag nehmen. Syo warf einen Blick über die Schulter zurück. Hinter ihm lag die dicke Felswand die Iwagakure von dem Äußeren Gebieten abschnitt. Sie hatten es tatsächlich geschafft einen Weg aus dem Dorf heraus zu finden – naja er hatte es geschafft – und Asa mitgenommen. Nun musste er sie nur zum schweigen verpflichten. Sein toller Schleichweg aus dem Dorf heraus sollte ja unbemerkt bleiben. Ob Asa es schon wieder vergessen hatte, dass sie gerade etwas verbotenes taten? Masaomis gelbe Augen beobachteten das Mädchen die gerade jubeln auf und ab sprang und begann leicht zu grinsen. Sie hatte es wohl wieder vergessen, sicher. Wenn man diesen Aspekt betrachtete war sie ein unproblematischer Umgang für ihn und besonders leicht zu handhaben. Andererseits beschlich ihn das Gefühl ständig aufpassen zu müssen das sie sich nicht selbst auch noch weh tat. So ein verpeilter Mensch war ihm noch nie über den Weg gelaufen. „Wo sagtest du denn, befindet sich dieses Schwert?“ Anstelle einer Antwort gab es von Masaomi nur eine gegenfrage. immerhin hatte sie das in diesem buch gelesen, nicht er.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   So 27 Feb 2011, 15:24

Und ihre Frage wurde nicht beantwortet, nein stattdessen bekam sie selbst eine Frage gestellt. “Welches Schwert?“ fragte sie den blonden Jungen verwirrt und für einen Moment konnte man förmlich sehen wie hinter ihrer Stirn ein einzelnes überfordertes Gedächtnismännchen nach den Informationen suchte. “Ach DAS Schwert!“ fiel ihr dann plötzlich doch wieder ein und sie grinste. “Nun das ist… ähm…“ sie drehte sich um und guckte sich ein wenig verloren um. “… also…“ ja sie hatte es wieder total vergessen. Vor lauter Aufregung oder welche Gründe es noch geben könnte. “Aber ich habs mir aufgeschrieben!“ meinte sie zu ihrer eigenen Verteidigung und packte in ihre Hosentasche um den kleinen Zettel hervorzuholen. Tatsächlich holte sie nach kurzer Zeit auch wirklich ein gefaltetes Stück Papier heraus und klappte es auf um nachzusehen… das sah mehr nach der Einkaufsliste ihrer Mutter aus als nach ihrer Notiz zum heiligen Schwert. Für einen Moment sah sie wirklich betroffen aus, wegen ihrer eigenen… unorganisiertheit. Dann jedoch grinste sie den älteren Genin breit an. “Ich hab keine Ahnung, komm wir gehen es suchen!“ meinte sie voller Tatendrang und warf den Zettel über ihre Schulter. Sie konnten ihn ja eh nicht mehr gebrauchen. Entschlossen wendete sie sich nach links und marschierte einfach drauf los. “Wir sollten uns für Angriffe wappnen!“ sagte sie ausnahmsweise mal etwas was sie gelernt hatte und öffnete eine Beintasche um ein Kunai hinauszuziehen und es vor ihre Brust zu halten. “Nanu?“ sagte sie überrascht und blieb stehen…sie streckte die Hand von sich und beobachtete skeptisch das Essstäbchen in ihrer Hand… wie kam das nur dahin?
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Di 01 März 2011, 20:06

Da man bei Asa nie sagen konnte ob ihre Handlung nun mehr entschlossen oder unentschlossen war , ließ Syo gar icht erst einen großen Abstand zwischen sich und der Bunten entstehen, sondern ging direkt neben ihr, vielleicht gerade einen halben schritt hinter ihr, aber ohne sie aus den Augen zu lassen. „Oh jah..., ich sehe es. Essstäbchen~“ grinste er breit und mit einem gespielt bedrohlichen Tonfall in Asas Ohr hinein. „Wem willst du denn damit die Augen ausstechen.“ fügte er noch leicht ironisch hinzu während er selbst ein gezacktes Kunai hervor holte und dessen spitze leicht mit den Fingerkuppen an tippte. „Wie willst du dich denn nun zur Wehr setzen, huh? Angenommen...hum...es käme zu irgendwelchen Zwischenfällen~?“
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Di 01 März 2011, 20:46

Auf einmal ertönte eine bedrohliche Stimme neben ihr. Asa zuckte zusammen, erkannte dann jedoch dass es nur die Stimme des Blonden war. Eine beruhigende Erkenntnis. Das bedeutete das sie sich nicht in Gefahr befand… das bedeutete das sie ihr Grinsen schnell wieder gefunden hatte. Ihre Begleitung fragte wie sie sich nun zu Wehr setzen würde… wenn es zu Zwischenfällen kam. Überlegend legte sie die Hand an ihr Kinn und schien tatsächlich darüber nachzudenken. “Ich könnte versuchen wegzurennen und dann zu kämpfen!“ kam sie schlussendlich zu einem Ergebnis, während sie das Stäbchen fallen ließ. “Ansonsten wär ich wohl geliefert! Hahaha!“ und obwohl es durchaus ihr Ernst war, sie sich sogar bewusst war das sie das wirklich wäre konnte sie noch lachen. Warum? Nun, es war ja nur ne theoretische Frage und vor ihr lag ein viel interessanteres Abenteuer… auf dieses freute sie sich. Es hatte mit irgendeinem verwunschenen Schwert zu tun von dem Syo mal gehört hatte, soviel wusste sie noch. Insgeheim fragte sie sich was so ein Schwert wohl drauf hatte… vielleicht konnte man damit Dämonen beschwören! Warum es wohl noch nie jemand aus dem Wald geholt hatte?
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   So 06 März 2011, 13:45

Mit fasziniertem aber noch ruhigen blick ließ er Asa zeit auszusprechen, erst dann wurde sie Opfer seiner enthusiastischen Umarmung. „Hah, du bist einfach zu süß~!!!“ Er legte Grinsend einen Arm um ihren Hals und drückte das Mädchen an sich. Natürlich achtete er darauf sie nicht mit dem Kunai zu piksen das sich ebenfalls in seiner Hand befand. Vor ihnen lag nun direkt das Gebirge. Der Blonde stoppte seine Schritte und ließ sogar Asa wieder los. Auch wenn es ihm schwer fiel die Finger von ihr zu lassen. „Sind wir da?“ Frage er etwas unentschlossen und nickte in Richtung Höhleneingang der einige Meter entfernt zu erkennen war. Auch wenn er eigentlich davon ausgehen konnte das Asa sich nicht mehr erinnerte, ihr Gedächtnis war ja wie ein Sieb. "Könnte das dahinten die gemeinte Höhle sein?"
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   So 06 März 2011, 16:04

Und auf einmal wurde sie umarmt. “WAH!“ war die ganz natürliche Reaktion auf eine solche Aktion. Dann lachte sie jedoch. Auch wenn sie gar nicht fand dass sie süß war, aber weil Syo so fröhlich klang hatte sie das Bedürfnis auch fröhlich zu sein und zu lachen. Es dauerte jedoch nicht lange und Asa wurde wieder losgelassen. Dann wurde sie gefragt ob sie da seien. Woher sollte bitte sie das wissen? Etwas verwirrt sah sie in die Richtung die der Junge mit einem Nicken angedeutet hatte und betrachtete den Höhleneingang. Dann fragte er auch noch ob das die gemeinte Höhle war. “Ich dachte wir gehen in den Wald, aber egal die Höhle sieht toll aus!“ befand sie mit einem breiten Grinsen und drehte sich dann zu Syohgo, ihrem blonden Begleiter und Beschützer, um. “Lass uns da rein gehen, ja? Bitteee…“ bettelte sie ganz so als hätte Syo sie nicht gerade gefragt ob das die Höhle war die sie suchten. Das Dämonenschwert von dem der Junge vorher die ganze Zeit gesprochen hatte war wie weggeblasen. Für sie zählte nur noch der dunkel und gefährliche aussehende Höhleneingang der förmlich danach verlangte dass sie zu ihm kam und die Abenteuerhöhle erkundeten. Vielleicht gab es darin ja auch einen Schatz! Von Piraten. Sie würde bestimmt ihren Piratenschatz hier verstecken, weil damit ja keiner rechnete.

tbc: Höhleneingang
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Sa 19 März 2011, 14:05

Noch als sie die Höhle verließen hörte Syo die Worte die Excalibur ihnen hinterher rief. Das goldene Schwert klang geradezu verzweifelt. Doch selbst vier Stunden lange Lesungen waren eindeutig zu viel um ihn oder Asa zum umkehren zu bewegen. Asa hätte eh nicht umkehren können, der Blonde behielt sie gut im Griff. Auf ihren Weg strengte sich sein Hirn an eine Lösung auf ihr „Abwesenheits-Problem“ zu finden. Über unerlaubtes verlassen des Dorfes wurde hier sehr streng gerichtet, in diesem Dorf waren ja sogar die Passkontrollen an den Toren immer eine Prozedur für sich. Leider war ihr kleines Zeitfenster von wenigen Stunden, in dem ihr verschwinden nicht aufgefallen wäre, bereits vor drei Stunden überschritten worden.
Ihren Weg zurück zum Stollen legten sie ohne Zwischenfälle oder gar überfälle zurück. Es brachte also sogar noch ein paar Vorteile mit sich ein Nuke-Kind zu sein. Mit manchen Banditen kam er nämlich recht gut zurecht, auch wenn ein paar unter ihnen nicht gerade die Hellsten waren. Als sie in den Stollen hinein gingen, blieb er kurz stehen und richtete den Blick zu seiner neuen Errungenschaft namens Asa. Sie beschloss er noch ein Mal zu warnen. Beim letzten mal hatte das ja nicht ganz so toll funktioniert. „Und wieder gilt: Nicht in Nischen packen, keine Tiere mitnehmen und aufpassen wo du hintrittst...am Besten du bleibst ganz dicht bei mir und hältst dich fest~. Es heißt, dass Eltern die ihre Kinder hassen sie hier häufig aussetzen, bis diese zu Skeletten ausgehungert sind und sich auf alles stürzen was vorbei kommt. -Vielleicht bist du ja genau nach ihrem Geschmack~“
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   So 27 März 2011, 21:32

“Hätten wir ihn nicht mitnehmen können?“ fragte Asa als sie endlich wieder vor den Bergstollen standen. “Ich fand den kleinen Kobold ganz lustig!“ auch wenn sie sich fragte was aus ihrer eigentlichen Suche nach dem heiligen Schwert geworden war. Nun man konnte nicht alles haben, sagte sich das Mädchen selbst, und damit war die Sache für sie gegessen. Apro pro Essen. Sie hatte so langsam Hunger. Auf irgendwas leckeres. Vielleicht hatte ihre Mutter ja was gekocht wenn sie zurückkam. Gerade begann Asa sich auszumalen was für Köstlichkeiten die Frau angerichtet haben könnte als auf einmal eine neue Warnung von Syohgo kam. Was hieß denn hier wieder? So eine einfach Regel wie nicht in Nischen greifen konnte sie sich ja wohl gerade noch merken. Das war nun wirklich nicht kompliziert. Dann jedoch folgte eine bedeutendere Drohung die nun, wo es nun ja auch langsam schon dämmerte und Dämonen sowie Untote deutlich an Kraft zulegten der kleinen etwas Angst einjagte. Etwas bedeutete in diesem Fall ziemlich viel. Sie zögerte nicht eine Sekunde lang sich an den Rat des Blonden zu halten und hielt sich fest. Am Blondling. Ganz fest. Wahrscheinlich so fest das es ihn am Gehen hinderte. Oder zumindest störte. “Du hast doch was gegen die Skelette oder?“ fragte sie so als wenn nichts wäre und nur ein ganz schwacher Hauch Angst lag in ihrer Stimme. Diese brauchte manchmal etwas länger wenn Asa Angst hatte… das kam ja allerdings auch so selten vor das man ihrer Stimme da keinen Vorwurf machen konnte. Welches intelligente Ding rechnete denn auch schon damit dass IRGENDJEMAND irgendjemanden eine solche Geschichte abkaufen konnte. Ja auch nach 13 Jahren zusammen mit Asa hatte die Stimme rein gar nichts dazu gelernt.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Sa 02 Apr 2011, 11:37

Wunderbar, sie hielt sich auch noch freiwillig an ihm fest um nicht von irgend wem oder etwas gefressen zu werden. Schaudergeschichten hatten echt etwas für sich. Die kleine Asa glaubte ihm tatsächlich alles! Syo legte die Handfläche an ihren rücken. Es sah aus wie mit der absicht sie aus dem Stollen sicher heraus zu führen. Sollte Asa doch schön aufmerksam nach ihrem „Dämon“ Ausschau halten sie würde ihn ja doch nie finden. Asas körper fühlte sich überraschender weise gar nicht so kalt an wie er erwartet hatte- Sie frohr also scheinbar jetzt nicht mehr. „Klar. Sie haben keine Chance solange du dicht bei mir bleibst.“ Er konnte sich ein diebisches grinsen nicht verkneifen. Gut, dass es so dunkel war. Mit seinem kekkei Genkai sah er selbst allerdings recht gut und noch dazu kannte er seinen verbotenen Schleichweg aus dem Dorf heraus in und auswendig. „Ich pass auf. Die Hirasawa bekommen ihr süßes Töchterchen schon wieder~“ Vor ihnen tauchte bereits ein schmaler lichtstrahl auf. Sie hatten den Ausgang fast erreicht und wären damit wieder in Iwagakure.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Mo 04 Apr 2011, 18:18

Bestimmt hatte Syohgo ein magisches Amulett oder so etwas ähnliches das dafür sorgte, dass er nicht von den bösen Dämonen angegriffen wurde. Eine sehr beruhigende Vorstellung für die kleine Asa. Sie wollte nämlich nicht von bösen Dämonen oder Zombies gefressen werden. Vor allem nicht bevor ihr Patty Kung Fu beibringen konnte. Damit sie notfalls irgendwelche wildgewordenen Panda abwehren konnte. Sowas konnte man damit – da war sie sich ganz sicher. “Meine Mutter wäre bestimmt auch sehr böse wenn du ihr erzählst das du mich auf dem Rückweg verloren hast!“ stellte die Kleine überlegend fest und bemerkte das es langsam etwas heller um sie wurde. “Wir sind gleich da oder?“ fragte sie schon deutlich erleichtert und ließ den Blonden los. Immerhin lauerte hier ja keine Gefahr mehr. Das nahm sie zumindest an. Vielleicht doch. Schnell schlossen sich ihre Arme wieder um den Älteren. Sicher war sicher.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Fr 08 Apr 2011, 18:02

„Jeah, wir sind da.“ Antwortete der Blonde seiner weiblichen Begleitung und trat durch das Licht den Eingangs zurück nach draußen – zurück nach Iwagakure. Nun waren sie wieder auf Iwas Boden und zurück von ihrer verbotenen Unternehmung. Wahrscheinlich war nur Masaomi klar das sie mächtigen Ärger bekommen würden, sollte jemand das erfahren. Doch wenn es so weit kam, konnte er ja getrost alles auf die arme Asa schienen, die für seine Verbotenen Ausflüge den Kopf hinhalten müsste. Masaomi deaktivierte sein Kekkei Genkai und alles nahm wieder normale Form vor seinen Augen an. Auch Asas süß-chaotischer Chakrafluss verschwand wieder für ihn, der so zart und schwächlich ihren Körper durchströmte das Syo glauben konnte ihn mit einer Hand zerdrücken zu können. Das blöde an verbotenen Dingen ist, dass sie einfach zu verlockend sind...
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Sa 16 Apr 2011, 13:17

Sie waren also wirklich da. Aufgrund ihres Respekts vor möglichen Monsterattacken, ließ die junge Genin den größeren Blondling aber nicht wieder los bis sie wirklich wieder draußen war. Dort ließ sie dann aber sofort los und riss jubelnd die Arme nach oben “YAY! Das hat Spaß gemacht, nicht?“ fragte sie den Jungen und klang dabei beinahe noch aufgeregter als bevor sie losgegangen waren. “Schade nur, dass wir das Schwert das wir gesucht haben nicht gefunden haben“ zog sie etwas nüchterner die niederschmetternde Bilanz von ihrem kleinen Ausflug. Trotzdem schien es sie eher wenig zu kümmern. “Dann müssen wir das eben wieder machen wenn Nova-Sensei uns einen freien Tag gönnt!“ beschloss sie strahlend… sie konnte ja nicht ahnen das der Tag des Blonden weniger „frei“ war als ihr eigener. Nun wartete sie nur noch darauf, dass Syohgo ihrem Beschluss zustimmte und sah ihn aus diesem Grund mit großen verschiedenfarbigen Kulleraugen an. Der typische Asa-Bettelblick… der daher immer so unschuldig wirkte, da er tatsächlich unbewusst zustande kam.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Mo 18 Apr 2011, 18:13

„Ja, hat es.“ stimmte der Blonde Genin Asa zu und beobachtete interessiert wie sehr sie sich doch darüber freute wieder zuhause zu sein. Was hätte sie wohl gemacht wenn er sie in irgend einer Höhle abgesetzt und sie alleine gelassen hätte? Wäre aber wahrscheinlich etwas auffällig gewesen wenn er ohne Asa zurück gekommen wäre. Außerdem war sie eindeutig zu süß um sie irgend wo los zu werden. Masaomi setzte ein strahlendes lächeln auf als sich asa jubelnd zu ihm umdrehte und ihre Begeisterung über den Ausflug ausdrückte. „Aber Asa,wir war'n doch in der Höhle dieses Schwertes.“ bevor sie aber großartig überlegen konnte anderen von ihrem ausflug zu berichten schnappte sich Masaomi ihren arm und zog sie an sich...wandelte aber noch rechtzeitig sein anfangs grobes verhalten in eine Umarmung um. „Warte.“ Er zwinkerte ihr lächelnd zu. „Unser Ausflug muss geheim bleiben. Wenn jemand erfährt, dass du unerlaubt Iwagakure verlassen hast... Du bekommst mächtigen Ärger Asalein. Und das wäre sehr, sehr doof~ Nova-sensei, der Tsuchikage und alle anderen würden dich hassen.“ Asa die Schuld so früh wie möglich zuzustecken war wohl die beste Idee um nicht selbst den Kopf hinhalten zu müssen. Natürlich war das alles seine idee gewesen, und sein geheimer Gang aus dem Dorf raus – Asa aber würde das garantiert schlucken und ihm glauben das SIE diejenige wäre die später ärger bekommen würde.
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Mo 18 Apr 2011, 19:26

“Das war DAS Schwert?“ fragte Asa sichtlich überrascht, schien sich jedoch auch nicht weiter darum kümmern zu wollen. Immerhin zuckte sie mit den Schultern. Dann packte Syo sie auf einmal am Arm, womit sie nun wirklich nicht gerechnet hatte. Auch wenn es sich anfangs sehr grob angefühlt hatte war es einfach nur eine Umarmung. So oft wurde sie schon lange nicht mehr in so recht kurzer Zeit umarmt. Der Blonde mahnte sie dass das Ganze ein Geheimnis bleiben musste. Trotzdem zog die kleine Mehrfarbige die Stirn kraus. “Aber das weiß ich doch. Verbotenes ist verboten und man muss es für sich behalten!“ zitierte die Kleine ihre Mutter. Diese hatte ihr in weiser Voraussicht einen solchen Satz eingebläut. Und außerdem war Asa ja nicht blöd nur weil sie manchmal ein klein wenig vergesslich und chaotisch war. Immerhin hatte sie ja auch, wenn auch nur recht schlecht, die schriftliche Geninprüfung bestanden “Deswegen muss ich jetzt auch nach Hause und Mama erzählen wie toll das Training war.“ meinte sie mit einem Unschuldslächeln das auch Angesichts der bevorstehenden Lüge nicht an Glaubwürdigkeit verlieren wollte. Trotzdem war zu bezweifeln das sie sich Zuhause noch daran erinnern konnte was sie der Mutter eigentlich vorgaukeln wollte und trotzdem von ihrem spannenden Tag berichten.
Nach oben Nach unten
Syohgo K.Masaomi
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 314
Anmeldedatum : 06.11.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Mi 20 Apr 2011, 15:42

„Nach hause?“ Syo sah hoch in den Himmel. Das hatte er fast vergessen. Sie waren echt lang unterwegs gewesen – so gut wie den halben tag. Dem Genin war die Zeit wie im Flug vergangen. Klar, da musste jemand der wie Asa noch Eltern besaß sich mal zuhause melden. Eltern...ein Luxus den der kleine Syo nicht mehr besaß, schon seid Ewigkeiten nicht mehr. Er war wohl der einzige Masaomi der durch Iwa lief. Schmeichelhaft den Namen allein zu besitzen,redete er sich oft ein. Doch es hatte wohl mehr nachtele als Vorteile. „Darf ich dich dann noch nach hause bringen?“ Er wandte sich schnell wieder seiner asa zu und gab sich mühe sie mit einem Gentleman lächeln zu überzeugen. Wenn er sie nach hause brächte, würde er wenigstens schon mal wissen wo sie wohnte. Wissen, das ihm zugute kommen würde..gleich in vieler hinsicht.

tbc. wird Asa begleiten xD


Zuletzt von Syohgo K.Masaomi am Sa 23 Apr 2011, 12:46 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hirasawa Asa
Ge-Nin aus Iwa
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 25.09.10

BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   Fr 22 Apr 2011, 15:18

Nach Hause bringen? Asa war schon öfter auch Abends im Dorf unterwegs gewesen. Sie war sich eigentlich ziemlich sicher, dass es hier keine Zombies gab die ihr etwas antun würden. Und ohne dass direkt jemand vor ihr stand, zweifelte sie auch daran, dass irgendjemand in Iwagakure ihr etwas Böses wollte. Sie brauchte streng genommen also keine Begleitung. Weniger streng genommen hatte sie aber auch nichts dagegen wenn sie begleitet wurde. Dann würde der Rückweg… nun gut ein Weg war für die kleine Genin sowieso nie langweilig. “Wenn du willst, gerne“ meinte das kleine sorgenlose Mädchen und marschierte los. Auf und voran. In Iwagakure kannte sie sich wenigstens ein wenig aus. Zumindest würde sie erkennen wo sie vollkommen falsch waren. Trotzdem würde es mehr ein durch die Straßen irren sein bis sie endlich zuhause ankamen.

Tbc: Bei Asa?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eingestürzter Bergstollen   

Nach oben Nach unten
 
Eingestürzter Bergstollen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» AT-AT Custom-Card

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Iwagakure - Das Dorf versteckt unter den Felsen :: Iwagakure-
Gehe zu: