NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hatori Tophs Wohnung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 05 Feb 2011, 13:11

Siehst du er bringt dich sogar zum weinen, du solltest ihm eine Lektion erteilen und wenigstens für die Nacht rauswerfen versuchte es der Gott der Erde auf eine verstehende Tour. Innerlich schniefte die junge Chuunin. Nein er hätte Angst und würde mich hassen… sagte sie gedanklich leise, ließ dabei aber auch die klassische Aggressivität gegen den Käfer fehlen. Shiro für seinen Teil stemmte sich gegen den Griff der Älteren und weil diese auch gar kein Interesse mehr daran hatte den Jungen festzuhalten ließ sie ihn los. Mit dem rechten Arm wischte sie sich die Tränen aus dem Gesicht und fixierte mit ihren pupillenlosen Augen den kleinen Jungen. Sie versuchte auch zu lächeln, was aber eher missglückte. Man konnte es zwar als ein solches erkennen, aber wirklich überzeugend war es nicht… nein überhaupt nicht. Sie hatte ja schon damit gerechnet das Shiro nicht verstehen würde. “Bitte bleib hier Shiro.“ begann sie und versuchte einen „Ich spreche gerade mit einem Kleinkind“-Ton zu vermeiden. Das gelang ihr besser als das Lächeln. “Du darfst doch bei mir essen und wohnen, kannst du mir da nicht auch einen kleinen Gefallen tun?“ fragte sie den Schwarzhaarigen. Versuch ihn doch mit Schokolade zu locken kishishishishi witzelte das Siebenschwänzige Bijuu unnötigerweise. So sehr seine Kraft auch ein Segen war, so war seine Persönlichkeit doch ein Fluch. Toph würde ihn nur zu gerne Los werden wenn sie einen Weg kennen würde der sie nicht tötete… dieser Umstand beruhte aber auf Gegenseitigkeit. Shichibi konnte auch gut darauf verzichten in einem kleinen Mädchen eingesperrt zu sein das ihm nicht einmal „Auslauf“ gewährte.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 05 Feb 2011, 13:24

Shiro wusste, dass sie Recht hatte und es nur fair wäre, ihr entgegen zu kommen. Missmutig griff er sich ein paar Handtücher und warf sie auf den Boden. Mit dem Fuß verteilte er sie, sodass sie das Wasser aufnahmen. Genervt sah er schließlich zu Toph, der Boden war zumindest nicht mehr überschwemmt sondern nur noch feucht und schmutzig. "So. Zufrieden? Aber baden werde ich nicht mehr. Ich hab doch schon. Außerdem kann dir das egal sein." Er wollte nicht vollkommen gegen sie verlieren.

Für einen Moment überlegte Shiro, sie einfach aus dem Weg zu räumen, dann hätte er ihre Wohnung ganz für sich alleine. Es funkelte in seinen Augen, als er dies in Betracht zog, doch dann verwarf er den Gedanken. Wie sollte er an Geld und Essen kommen, wenn sie nicht da war? Eine Wohnung allein war zwar ein Fortschritt aber nicht das Maß aller Dinge, immerhin konnte man eine Wohnung nicht essen. Also musste er ihr genug entgegenkommen als dass sie ihn versorgen würde. Aber nicht mehr als das. Er würde tun was nötig war. Das musste reichen.

Um guten Willen zu zeigen sammelte Shiro die nassen Handtücher ein und warf sie in die Badewanne. Dann machte er sich erneut auf den Weg, das Bad zu verlassen. Sie konnte ihn ja nicht ewig hier einsperren. Oder?
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 05 Feb 2011, 13:56

Entgeistert sah Toph zu wie Shiro ihre schönen Handtücher auf den nassen Boden warf und dann mit dem Fuß verteilte. Immerhin gab er ein wenig nach. Nur baden wollte er nicht mehr. Gut das er baden musste würde sie ihm ein anderes Mal verklickern, jedoch… und da würde gar kein Weg dran vorbeiführen würde er sich die Haare auswaschen lassen müssen. Deswegen seufzte sie auch laut als der Junge schon wieder abmarschieren wollte. Sie griff an seine Schulter und zog ihn wieder herum. “Okay du musst erst einmal nicht baden, aber zumindest das Shampoo waschen wir aus deinen Haaren… und außerdem wäscht du dich dann wenigstens regelmäßig damit du nicht alles schmutzig machst… und damit du angenehm riechst!“ auf einen kleinen Stinker in der Wohnung konnte sie nämlich gut verzichten, sie musste schon auf Ewig mit einem in sich leben. Das war schlimm genug. Hey ich bekomm deine Gedanken mit empörte sich der genannte Stinker aufgrund dieser scheinbaren Beleidigung, doch das war Toph im Moment so was von egal. Sie wollte nur Shiros Haare auswaschen, den Boden wischen, die Sachen wechseln und dann würde sie was mit dem kleinen Straßenjungen unternehmen. Spazieren gehen oder so… das hieß… wenn er denn mitspielte. Aus irgendwelchen Gründen hatte die Chuunin da noch leise Zweifel.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 05 Feb 2011, 14:56

Wieder sah Shiro die Ältere böse an, dann jedoch seufzte er. "Wenn du dann endlich ruhe gibst. Du bist nämlich eine Nervensäge", murmelte er. Dann blieb er so stehen wie er war und wartete ab, wie sie ihm die Haare ausspülen wollte. Er würde nicht in die Badewanne gehen. Auf keinen Fall. "Aber wenn ich was in die Augen kriege, dann werde ich dich verprügeln", fügte er vorsichtshalber hinzu, den Fakt ignorierend, dass sie kräftiger war als er und sich durchaus besser zu wehren wusste.

"Und ich brauche neue Sachen, die hier sind nass", versuchte er sein Glück, auch wenn er bezweifelte, dass sie ihm Kleidung geben würde. Klamotten waren etwas deutlich kostbareres als Lebensmittel, zumindest wenn es um ihren Wert in Form von Geld ging. So einfach würde das Mädchen es Shiro sicher nicht machen.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 05 Feb 2011, 15:33

Er fand dass sie eine Nervensäge war? Nun da konnte er mehr als froh sein das er sich nicht mit sich selbst abgeben musste. Oder das sie nicht Holland war… mit einem Grinsen dachte sie daran das Holland diesem seltsamen Ikki mal spontan den Kiefer gebrochen hatte als der seine Klappe aufreißen musste. Die Drohung das der Knirps sie verprügeln würde nahm sie gar nicht ernst… wie wollte er das auch tun? Trotzdem ließ sie diese Sache einfach auf sich beruhen. Mit kleinen Kindern zu diskutieren brachte nichts. Dann sagte er auch noch das er neue Kleidung brauchte. “Ich hab aber nur Kleider“ meinte sie mit einem Grinsen während sie ihn einfach, immerhin schien er keine Anstalten zu machen es selbst zu tun, zum Waschbecken hinüberzerrte und seinen Kopf unter den Wasserhahn drückte und das Wasser anstellte. “Mund und Augen zu lassen!“ befahl sie während sie versuchte dem störrischen Kind den Kopf zu waschen… im wahrsten Sinne des Wortes. Was seine Kleidung anging… den Punkt hatte sie gar nicht bedacht. Klar sie konnte einfach ihre Sachen wechseln… für ihn müsste sie Kleidung kaufen. Kishishishi da darf wohl jemand sein erspartes für ein undankbares Straßenkind opfern Und tatsächlich… dieser Gedanke missfiel sogar Toph. Darüber Gedanken machen würde sie jedoch erst wenn das ganze eklige Zeug aus Shiros Haaren war. “Wir finden schon was für dich!“ meinte sie vorerst nur. Dann war das Shampoo endlich raus aus seinen Haaren und Toph zog ihn zurück. “Siehst du war doch gar nicht so schlimm“ meinte sie grinsend und besah sich den Jungen als ganzes noch einmal. Sie seufzte hörbar. Es führte kein Weg dran vorbei. “Trockne deine Haare, ich zieh mir schnell etwas trockenes an und dann kaufen wir dir was“ meinte sie und da sie davon ausging das der Schwarzhaarige sich nicht darüber beschwerte etwas geschenkt zu bekommen machte sie sich auf den Weg in ihr kleines Schlafzimmer um sich umzuziehen.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 05 Feb 2011, 17:52

(OOC: Er hat braune Haare...)

Als Toph seinen Kopf in das Waschbecken drückte, hielt Shiro automatisch die Luft an. Bereits als die ersten Wassertropfen seinen Kopf berührten raste sein Herz. Sicher würde sie den Abfluss verschließen und seinen Kopf untertauchen... Oder sie würde das Wasser heiß stellen und seinen Kopf verbrennen, sie würde ihm das Shampoo in die Augen reiben, irgendwas würde sie tun, weil er nicht artig gewesen war. Um es nicht noch schlimmer zu machen rührte Shiro sich nicht, wagte nicht einmal zu atmen um kein Wasser einzuatmen. Seine Angst vor dem Ersticken hinderte ihn in vielen Situationen doch bei so etwas war sie besonders schlimm.

Als sie fertig war und dem Jungen seine Haare nass ins Gesicht hingen richtete er sich auf und wich langsam vor dem Waschbecken zurück. Sein Puls schlug noch immer viel zu schnell doch er ließ sich seine Angst so wenig wie möglich anmerken und ließ seinen Blick abgewandt, damit Toph sie nicht in seinen Augen erkennen konnte. Ein Handtuch war noch übrig, die anderen waren ja alle in der Badewanne, und Shiro legte es sich um den Kopf und rubbelte sich die Haare trocken so gut es ging. Anschließend strich er mit der Hand durch sie hindurch, es war schon ein schönes Gefühl, wenn sie so weich waren und nicht mehr schmutzig. Ein wenig verfilzt waren sie noch aber das waren sie schon immer gewesen. Einen Kamm hatte Shiro bisher noch nie aus der Nähe gesehen.

tbc: stadt
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 16:52

(cf: Straßen)

Shiro war zusammengezuckt, als Toph ihre Hand auf seine Schulter gelegt hatte. Plötzlich verschwamm alles und trotz ihrer Warnung bekam er Angst. Letztendlich kamen sie jedoch an Tophs Wohnung an, auch wenn Shiro sich nicht erklären konnte, wie das so schnell gegangen war. Ihm war noch immer schwindelig und kaum hatten sie die Wohnung betreten wurde ihm übel. Der Raum um ihn begann sich zu drehen, sodass der Achtjährige sich dazu entschied, sich in die Ecke des Flures zu setzen und sich die Augen zu zu halten. Er atmete flach durch den Mund, um die Übelkeit zurückzudrängen und hoffte, dass es bald aufhören würde. Offenbar hatte er eine leichte Gehirnerschütterung - kein Wunder bei einem Tritt gegen den Kopf.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 17:38

Wieder zeigte das Jutsu wie nützlich es doch sein konnte. Für Toph war das Shunshin no Jutsu eine unglaubliche Erleichterung. Vor allem im Alltag. Sie konnte sich nicht daran erinnern dieses Jutsu schon einmal beruflich gebrauchen zu können. Nun das sollte zurzeit aber das Problem sein das am wenigsten wichtig war. Sie schloss die Tür auf und Shiro ging als erstes hinein. Noch während sie auf den Rücken des Jungen sah fiel ihr etwas sehr wichtiges ein. Sie verschwand. Nur wenige Sekunden später war sie wieder da, in ihrer Hand hielt sie nun eine Tasche und nun keuchte sie auch ein wenig. Dreimal Shunshin hintereinander war zwar Chakratechnisch gesehen nicht so das Problem, beanspruchte den Körper jedoch etwas… etwas mehr. Zum Glück waren die Klamotten nicht geklaut wurden. Sie schloss die Tür und sah dann erst Shiro der in einer Ecke saß. Besorgt ging sie schnellen Schrittes zu ihm hinüber und hockte sich vor ihn. “Hey? Geht’s dir nicht gut?“ fragte sie beunruhigt während ihr Bilder hochkamen wie sie den Kleinen mithilfe ihrer Doppelgänger regelrecht verprügelt hatte. “Wenn dir schlecht ist willst du dich vielleicht hinlegen?“ fragte sie. Von alleine würde er wohl nach der Aktion nicht mehr danach fragen. Toph für ihren Teil war jedoch bereit dem Jungen beinahe alles zu geben wenn er ihr dann auch nur verzeihen würde
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 17:58

Shiro nickte, er fühlte sich elend und schlafen wäre eine gute Möglichkeit, allem zu entkommen, diesem ganzen Tag an dem viel zu viel passiert war. Umsichtig zog Shiro sich an der Wand hoch, sein Kreislauf wollte nicht so Recht in Gang kommen und erhöhte seine Schwindelgefühle. Schwankend machte Shiro sich auf dem Weg zum Sofa, schmutzig wie er war würde er sich hüten sich in Tophs Bett zu legen und er hoffte, dass es weniger schlimm war, wenn er das Sofa dreckig machte. Sie würde ihn doch für sowas nicht hauen, oder? "Ich mach's auch wieder sauber", versprach Shiro nuschelnd und ließ sich auf das Polstermöbel sinken, froh, dass er seinem Körper ein wenig Ruhe gönnen konnte. Er lag auf der Seite, um seine verletzte Schulter und die Wunde zu entlasten. Die Augen hatte er bereits geschlossen, nur Schlaf wollte sich nicht einstellen, dafür war er zu nervös.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 18:49

Der kleine Knirps nickte und machte sich auf den Weg. Aber wo ging er denn hin? Von Anfang an hatte Toph geplant das der Braunhaarige in ihrem Bett schlafen würde. So legte er sich gerade aber aufs Sofa. Mit leisen Schritten folgte das junge Mädchen ihrem noch jüngeren Mitbewohner. “Leg dich ins Bett!“ meinte sie und hob ihn dann sehr vorsichtig hoch um den Kleinen in ihr Zimmer zu tragen und so abzulegen wie sie ihn aufgenommen hatte. “Schlaf gut“ meinte sie dann und machte einen Schlüssel von ihrem Bund ab und legte ihn auf den Nachtschrank. Es war ein einfacher Zimmerschlüssel. DIESES Zimmer. Dann machte sie sich schnell wieder auf den Weg aus ihrem ehemaligen Zimmer hinaus und setzte sich aufs Sofa. Kinder waren anstrengend… sie sah so langsam ein das sie alleine mit dieser Aufgabe überfordert sein würde. Jemand musste ihr helfen, doch wenn sollte sie fragen? Holland würde ihr Shiro wegnehmen, Arashi war tot… “Ach verdammt“ seufzte sie leise und legte sich nun ihrerseits aufs Sofa. Nein sie konnte einem verletzten Jungen wirklich nicht zumuten hier drauf zu schlafen… sie mit ihren kleineren Verletzungen sollte sich da nicht so anstellen. In Gedanken ging sie alle Menschen durch die ihr helfen könnten. Er wird sowieso nicht bei dir bleiben wollen… verlegte sich Shichibi nun wieder darauf die Schwarzhaarige zu verletzen… er wollte ja noch glaubwürdig wirken. Er muss… er sollte… trotz all meiner Fehler wird es ihm hier besser gehen… erklärte Toph… und das meinte sie ernst. Sie war vollkommen überzeugt dass sie ihm nichts Schlimmeres antun konnte als das Leben auf der Straßen. Ja aber weiß er das auch? setzte der Käfer ihr einen bedrohlichen Gedanke ein… ganz so wie es sich für ihn gehörte.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 20:32

Shiro öffnete verwirrt und müde die Augen, als Toph ihn hoch hob. Es war lieb von ihr, dass er in ihrem Bett schlafen durfte. Sobald sie aus dem Zimmer gegangen war, zog Shiro sein Shirt aus und wickelte seine Hände darin ein, damit er nicht alles schmutzig machen würde. Der Rest seines Körpers war zwar ebenfalls dreckig, doch da er sich ausgegraben hatte, sahen seine Finger am schlimmsten aus. Anschließend schloss er die Augen und schaffte es tatsächlich, wegzudösen.

Sein Schlaf verlief jedoch weniger geruhsam, als es angebracht gewesen wäre und als Shiro schließlich mit klopfendem Herzen erwachte, in dem Bewusstsein, einen Albtraum gehabt zu haben, musste er feststellen, dass er zum einen schweißgebadet war und zu anderen die weißen Laken des Bettes mit braun-schwarzer Erde eingefärbt hatte. Der zweite Gedanke nach 'ich muss das sauber machen' war, dass er hoffte, nicht zu laut gewesen zu sein. Wenn er geschrien hatte und Toph davon aufgewacht war, würde er bestimmt Ärger bekommen.

Angesichts der Dunkelheit schloss Shiro darauf, dass es mitten in der Nacht, wenn nicht sogar früher Morgen war. Der Achtjährige versuchte sich aufzurichten, doch von seiner Schulter aus zog der Schmerz durch seine ganze Seite. Mit einem leisen wimmern ließ Shiro sich wieder sinken und lauschte, ob Toph wirklich noch schlief.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 21:02

Irgendwann in ihren Überlegungen war das Mädchen eingeschlafen. Ihr Schlaf war… recht ruhig. Selbst Shichibi der Tophs Schlaf öfter mal aus Langeweile zur Qual machte, machte diese Nacht nicht einen Mucks. Trotzdem konnte man nicht durchschlafen. Ironie des Schicksals oder eine Strafe eines Gottes? Auf jeden Fall hörte Toph Schreie. Schreie in ihrer Wohnung. Schreie in ihrem Zimmer! Toph saß auf einmal kerzengerade auf ihrem Sofa. Ihre Sicht war gleich Null, doch Geräusche und vor allem die Tatsache dass sie schon seit einiger Zeit hier wohnte wusste sie wo ihre Tür ist. Nur wo auf diesem Weg könnte ein Hindernis sein? Sie wusste es nicht. Ist er nicht eigentlich schon aus dem Schreialter heraus? witzelte der Käfer schon am frühen Morgen. Ja der Tag begann Klasse. So sprang das Mädchen aber über ihre Lehne und stürmte in Richtung Schlazimmertür. Nur um über eine Teppichkante zu stolpern und exzellent hinzuknallen. Früher Morgen, keine Sicht und Verschlafenheit waren keine gute Kombination. Das Mädchen knallte auf den Boden und rutschte dann mit vollem Karacho gegen die Tür. Dabei hatte sie sich auch noch fast auf die Zunge gebissen was sie sich als sehr schmerzhaft vorstellte. In dieser Situation zumindest “Aua“ jammerte sie leise und ein ganzer Tag Erschöpfung und alte „Verletzungen“ aus dem Kampf mit dem ehemaligen Mizukagen machten sich bemerkbar. Es tat wirklich verdammt weh. Doch sie hatte nun ein viel größeres Problem. Nun… es war weniger ein Problem als etwas um das sie sich kümmern musste weil sie es beschützen wollte. “Shiro geht es dir gut?“ fragte sie etwas lauter durch die Tür hindurch, während sie gleichzeitig beschloss das die Teppiche aus der Wohnung fliegen würde und sich den Kopf rieb.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 21:37

Shiro erschrak fürchterlich, als er ein lautes Geräusch an der Tür hörte. Sofort glaubte er, Toph sei sauer geworden und setzte sich nun trotz der Schmerzen auf. "Ja... alles ok", antwortete er, wenn auch nicht so laut wie Toph. "Ich hab nichts gemacht", fügte er hastig hinzu und hoffte, dass sie wieder gehen würde. Hektisch zog er die Bettdecke zu sich heran und öffnete die Knöpfe, dann drehte er den Bezug einfach um und stopfte die Bettdecke wieder hinein. Das ganze wirkte zwar nun eher wie ein Felsen aus Stoff, doch zumindest wirkte die Bettwäsche weiß. Das selbe wiederholte Shiro beim Kopfkissen und schließlich drapierte er beides über dem schmutzigen Laken, sodass nichts mehr davon zu sehen war. Schließlich hielt er seine Schulter umklammert und wartete darauf, dass seine Kopfschmerzen nachließen.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 21:55

Es dauerte einen Augenblick bis Shiro antwortete. Zumindest kam es Toph so vor. Schmerz verzog dann doch manchmal das eigenes Zeitgefühl. Obwohl die kleine Chuunin sich nicht sicher war ob das hier schon ausreichte. Doch dann sagte der Junge das alles okay sei. Für einen Moment war die selbsternannte große Schwester beruhigt, doch dann fiel ihr ein das er geschrieen hatte als wäre der Teufel persönlich hinter ihm her. Mühsam rappelte sie sich auf und setzte sich vor die Tür. “Ist wirklich alles okay? Du hast geschrieen“ informierte sie den Braunhaarigen besorgt, öffnete jedoch nicht die Tür. “Darf ich reinkommen?“ fragte sie dann und hoffte das er es ihr erlauben würde. Sie traute ja doch nur ihren eigenen Augen. Nun aber auch nur wenn es, wie zu erwarten war, die Lichtverhältnisse in ihrem Zimmer etwas besser waren als in dem stockfinsteren Wohnzimmer. Ja klar mir ist etwas schreckliches passiert dann hätte ich auch gern das Mädchen an meiner Seite das mich vorher noch böse verprügelt hat begann der Shichibi sein Tagewerk an Verletzungen. Das machte Toph in dieser speziellen Situation jedoch eher weniger. Einerseits deshalb weil ihre Verletzungen durch den Sturz wirklich weh taten… stärker noch als durch jeden Schlag von Shiro und Zweites weil der besagte Junge gerade schlimmer geklungen hatte als ein leidender Hundewelpe… und wenn nicht das dann mindestens ebenso schlimm. Hey vielleicht sollte man ihm ein Haustier anschaffen?
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Sa 12 Feb 2011, 22:17

Shiro kontrollierte noch einmal die Umgebung, es war nichts mehr von den Erdflecken zu sehen. "Ja... komm rein", erlaubte er es ihr, auch wenn es sich seltsam anfühlte, ihr sagen zu können, ob sie reinkommen durfte oder nicht, schließlich war es ihre eigene Wohnung. Das Shirt, welches er sich um die Hände gewickelt hatte lag nun als ein erdfarbener Haufen auf dem Fußboden. Shiro fror, erst jetzt erreichten ihn die Nachwirkungen des Albtraumes. An die Wand gelehnt schloss er die Augen, um die Bilder aus seinem Kopf zu vertreiben aber er schaffte es nicht. Seine Eltern... er hatte von seinen Eltern geträumt...
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   So 13 Feb 2011, 09:01

Es dauerte wieder einen kleinen Moment bis Shiro antwortete. Das passte Toph dieses Mal aber ganz gut denn so konnte sie selbst überprüfen wie es um sie stand. Das Ergebnis war beruhigend. Alles in Ordnung bei der kleinen Chuunin. Sie war nur eben trottelig und hatte sich hingepackt. Hatte nichts weiter zur Folge. Fein. Dann wurde ihr endlich Einlass gewährt. Dass sie vorher keine Schlüsselumdrehung im Schloss gehört hatte sagte ihr dass er nicht abgeschlossen hatte. Eigentlich nicht weiter verwunderlich immerhin hatte er schon so gut wie geschlafen als er den Schlüssel bekam. Wie auch immer. Auf jeden Fall stand sie nun auf und öffnete langsam die Tür, bevor sie dann einen vorsichtigen Schritt in das Zimmer tat. Hier konnte man ja was sehen. Ganz neue Verhältnisse für Toph. Einmal durchsuchten ihre Augen das ganze Zimmer und ihr Blick blieb an Shiro hängen. Er sah alles andere als vollkommen okay aus. Mit wenigen Schritten war sie bei ihm und musterte den kleinen Jungen besorgt. “Hey Shiro-chan was ist denn los?“ Er sollte nicht so aussehen. Nein. Es sollte ihm besser gehen. Viel besser. Vielleicht hättest du ihn dann nicht verprügeln sollen, das hat ihm bestimmt nicht gut getan erklärte ihr hilfsbereiter Käfer ohne natürlich die Absicht zu haben ihr noch mehr Schuldgefühle zu machen. So etwas würde er natürlich niemals machen. Außer vielleicht jetzt… und sonst immer. Wie öfter jedoch in letzter Zeit wurde er nur im stummen Zorn angeschwiegen. Das war jedoch etwas was ihm nur gefiel…
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   So 13 Feb 2011, 10:41

Shiro sah zu Toph auf und versuchte zu lächeln, doch es missglückte ihm kläglich, was daran liegen mochte, dass es ihm bereits große Anstrengungen bereitete, nicht zu weinen. "Ich hab... nur Kopfschmerzen", murmelte er. Wieder tauchten Bilder des Traums vor seinen Augen auf und rasch versuchte er sich abzulenken, ehe Toph bemerkte, wie schlecht es ihm ging. "Wie... wie spät ist es? Ich wollte dich nicht wecken, das... das tut mir Leid", erklärte er, fast schon etwas zu hastig. Kurz warf er ihr einen vorsichtigen Blick zu, als könne sie jeder Zeit explodieren, dann ließ er ihn erneut über das Chaos wandern, dass er mit Tophs Bettwäsche angestellt hatte. Der Klumpen Federbett, der hastig in den Bezug gestopft worden war, thronte nur ein kleines Stück von Shiro entfernt.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   So 13 Feb 2011, 11:32

War das… ein Lächeln? Sollte das tatsächlich ein Lächeln darstellen? Nun da konnte man nur sagen… das konnte er nicht besonders gut. Dann jedoch gab er zu das er Kopfschmerzen hatte. Aber davon schrie man doch nicht wie am Spieß… da war sich Toph ziemlich sicher denn auch ihr Kopf schmerzte. Also hatte sie auch Kopfschmerzen. Was für ein Zufall. Dann jedoch entschuldigte sich der Junge… ziemlich hastig und so langsam dämmerte es der Chuunin was an der ganzen Sache so seltsam war. Sie lächelte warm und streichelte dem Jungen über den Kopf. “Es ist spät und das du mich geweckt hat ist nicht schlimm du hast es ja nicht mit Absicht getan“ erklärte sie dem Braunhaarigen. Wäre es Absicht gewesen hätte er hoffen können das Fliegen zu erlernen. Und das möglichst bevor er auf dem Boden aufschlug. “Und du musst keine Angst vor mir haben, ich tu dir nichts mehr“ ergänzte sie noch. Sie wollte nicht auf ewig mit einem Jungen unter einem Dach wohnen der Angst vor ihr hatte. Nun überhaupt wollte sie nicht ewig mit ihm unter einem Dach wohnen. Trotzdem… er sollte sich wehren können. Ein leichtes Grinsen spiegelte sich auf dem Gesicht des Mädchens wieder. Ihr kam da eine hervorfantastische Idee, die auch gleich das Problem mit dem Geld anging. Shiro würde, wenn er denn wollte, schon sehr bald seine Ausbildung anfangen.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   So 13 Feb 2011, 11:57

Zuerst zuckte Shiro zusammen, als sie die Hand nach ihm ausstreckte, doch sie tat ihm nicht weh. Erst jetzt dachte der Junge daran, dass er vermutlich einige blaue Flecken hatte. Sehen konnte er sie nicht, es war zu dunkel und er wollte nicht so auffällig an sich herunter gucken, doch mindestens an Bauch, Schulter und Kopf müsste er welche haben. Die Kratzer auf seinen Armen von seinem Ausflug ins Erdreich waren nun ein wenig vom Dreck befreit, sodass sie ihm aufgefallen waren. Die gestern genähte Wunde an seinem Oberarm brannte, wenn er den Arm bewegte. So übel hatte er schon seit längerem nicht ausgesehen.

So, er sollte also keine Angst mehr vor ihr haben? Ob er das glauben sollte wusste er nicht, aber es war besser, zumindest erstmal so zu tun. Shiro richtete sich auf, um sich als versöhnliche Geste an sie zu lehnen, doch zuckte zusammen, als seine Schulter nicht mitspielen wollte, als er sich aufstützte.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   So 13 Feb 2011, 12:57

Toph legte einen Arm und den Kleinen und deutete ein leichtes Drücken an, bevor sie ihn wieder an die Wand lehnte. Er schien nämlich Schmerzen zu haben. Etwas was ihr nicht gefiel. Gar nicht gefiel. “Leg dich wieder hin und ich bring dir ein Glas Wasser gegen die Kopfschmerzen ja?“ bot sie freundlich an und lächelte. Hey was ist aus deinem Plan geworden das Weichei auf die Akademie zu schicken? beschwerte sich Shichibi darüber das eben erst gefasste Pläne so schnell wieder verworfen worden. Was sollte das denn? Damit überfall ich ihn doch nicht noch mitten in der Nacht. Das schlag ich ihm morgen früh vor belehrte sie das Siebenschwänzige Wesen und stand dann auf und streckte sie. “Und wenn du noch etwas brauchst dann kannst du das einfach sagen. Notfalls kannst du mich auch wecken“ fuhr sie fort und behielt dabei weiterhin ihr Lächeln das ihre wahre Natur zeigte… die total freundliche Seite. So freundlich das es beinahe schon künstlich wirken konnte. “Einverstanden?“ Shiro war von einer Schonfrist über das kurze harte Leben in eine noch schonendere Schonfrist gerutscht. Ob das nun gut oder schlecht für ihn war musste jeder für sich selbst entscheiden. Shichibi fand zum Beispiel das die zweite Schonfrist eigentlich vollkommen unnötig war… er wollte lieber mehr Action sehen.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   So 13 Feb 2011, 14:31

Shiro nickte, hinlegen würde er sich jedoch nicht.
Er wollte nicht wieder einschlafen...
Dieses Mal schien es ja noch gut gegangen zu sein, doch wenn er wieder Albträume hätte und Toph noch einmal wecken würde, dann wäre diese sicher sauer. Egal was sie nun sagte, wecken würde er sie nicht noch einmal. Auch wenn er nun nichts mehr von der aggressiven Toph sehen konnte, die sie am Tag noch gewesen war. Doch trotz seiner Vorsätze fühlte Shiro sich bereits wieder schläfrig.

Die Bettwäsche konnte er so auch nicht mehr verwenden, der Klumpen im Bezug würde ihm nicht viel nützen und ohne Bettwäsche war es zum Schlafen definitiv zu kalt. Selbst draußen hatte er meist eine Decke gehabt oder sich einen warmen Ort gesucht, wann immer es möglich gewesen war.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Do 17 Feb 2011, 20:31

Die Ältere grinste und strich Shiro noch einmal über den Kopf, dann stand sie auf und bewegte sich aus dem Zimmerausgang zu. Bevor sie nun aber wieder komplett in der Dunkelheit tappste tat sie etwas sehr intelligentes. Sie schaltete das Licht ein. Das würde ihr einen weiteren Sturz ersparen. Nun das hoffte sie zumindest. Wenn nicht dann… nun dann würde sie eben wieder hinfallen. Mädchen eigentlich könnte es mir ja egal sein was du mit deinem Körper machst, aber wenn du noch mal hinknallst dann wirst du das bereuen! Eine Drohung die man Shichibi zuschreiben konnte… und durchaus ernst nehmen sollten. Mit einem Schaudern dachte Toph an die letzte Folter die sich der Siebenschwänzige ausgedacht hatte. Schnell, und doch mit einer gewissenhaften Vorsicht, begab sie sich in die Küche, füllte ein Glas mit Wasser und brachte es zurück in ihr Zimmer und stellte es auf den Nachtschrank. “Ich leg mich dann wieder hin, gute nacht und schlaf gut Shiro-chan!“ wünschte sie dem Kleinen noch und ließ dann ihren Worten auch sogleich Taten folgen.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Fr 18 Feb 2011, 12:27

Shiro nickte und nahm das Wasser entgegen. Vielleicht konnte er damit sogar die Flecken aus der Bettwäsche kriegen, wenn er sehr sparsam war... Sobald Toph aus dem Zimmer gegangen war, versuchte Shiro sein Glück und goss schlichtweg das gesamte Wasser über den großen Erdfleck auf dem Bettlaken. Anschließend verrieb er diesen, in der Hoffnung es könnte besser werden, doch am Ende hatte er praktisch das gesamte Bettlaken hellbraun gefärbt und die Matratze durchnässt, welche sicherlich zumindest anfangen würde unangenehm zu riechen, wenn nicht sogar zu schimmeln. Schlafen konnte man auf ihr auf jeden Fall heute nicht mehr, denn sie war feucht.

Also legte Shiro sich an den Heizkörper - da er ja auch keine Decke hatte - und rollte sich zusammen. So schlief er tatsächlich ein und hatte noch nicht einmal weitere Albträume.
Nach oben Nach unten
Hatori Toph
Chu-Nin aus Kiri
Chu-Nin aus Kiri
avatar

Anzahl der Beiträge : 222
Anmeldedatum : 12.09.10

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Mo 21 Feb 2011, 18:14

Es war von da an eine ruhige und angenehme Nacht. Es war schon später Morgen als Toph wieder erwachte. Guten Morgen Prinzesschen begrüßte sie die stichelnde Stimme des Shichibis die heute aber ungewohnt freundlich klang. Die junge Chuunin dachte sich jedoch nichts dabei, stiefelte müde ins Bad und machte sich ein wenig frisch. Anschließend tappste sie in die Küche und bereitete alles für ein Frühstück für zwei Personen vor. Auch wenn sie und Shiro gestern Nachmittag noch eine… ähem… Meinungsverschiedenheit hatten, sollte er natürlich nicht drunter leiden. Nein eher verwöhnt werden. Nun stand das Mädchen gerade vor der Tür des Jungen und wollte gerade anklopfen als ihr etwas dazwischenkam. Sag mal kann es sein das du es vergessen hast? erklang Shichibis Stimme nun etwas genervter und Toph hielt inne. Vergessen? fragte sie verwirrt nach und versuchte sich daran zu erinnern was sie vergessen haben könnte. Da traf es sie wie ein Stein. Oh nein… ist heute DER Tag? fragte sie nach und klang dabei alles andere als begeistert. Bei dem Gedanken an diesen Tag lief ihr ein Schauer den Rücken herunter. Ja genau der Tag kam es zufrieden von dem Siebenschwänzigen zurück. Gib mir noch das Frühstück bat das junge Mädchen. Als erstes bekam sie nur ein überlegendes Schmatzen zu hören…. Was ziemlich gekünstelt wirkte da der Käfer gar keinen Mund hatte. Nun gut gewährte ihr der Käfer dann doch noch diesen einen Wunsch. Erleichtert klopfte Toph gegen die Holztüre. “Shiro bist du wach? Ich hab uns Frühstück gemacht“ sagte sie halblaut um den Kleinen nicht zu wecken für den Fall das er noch schlief. Fest schlief. Du tust ihm nichts oder? fragte sie wieder den Gott der Erde. Der Junge ist mir egal… war die nicht wirklich beruhigende Antwort.
Nach oben Nach unten
Shiro Miyazaki

avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 06.01.11
Alter : 26
Ort : Home

BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   Di 22 Feb 2011, 13:57

Shiro öffnete müde die Augen, als er Tophs Stimme hörte. Eine Weile starrte er nur die Tür an, ehe ihm aufging, dass er etwas sagen sollte, damit sie wusste, dass er sie gehört hatte. "Ich bin wach", nuschelte er und setzte sich auf, was sich als durchaus schmerzhaft herausstellte. Die Prügel die er bezogen hatte vertrugen sich nicht mit der Nacht auf dem Boden. Leise vor sich hin jammernd lehnte Shiro sich an die Wand und betastete seinen verletzten Arm. Die genähte Wunde schien gereizt, doch nicht weiter schlimm zu sein. Viel mehr Sorgen machten ihm die zahlreichen Prellungen, die jede Bewegung zu einer Höllenqual machten.

Nun erinnerte Shiro sich an das Frühstück und wirkte schon etwas begeisterter. "Was hast du denn?", fragte er neugierig und freute sich auf das Essen. Er würde viel essen... nur für den Fall, dass Toph wieder sauer werden würde und er dann nichts mehr bekam. Oder doch lieber wenig, damit sie ihn nicht für gierig hielt und sauer wurde? Nervös wälzte Shiro die Möglichkeiten im Kopf hin und her und konnte sich nicht entscheiden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hatori Tophs Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Hatori Tophs Wohnung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Betriebkostennachzahlung alte Wohnung Auch für frühere Wohnungen müssen Hartz IV -Behörden die Betriebskostennachzahlung für ALG II Bezieher übernehmen
» Kontaktsperre trotz gemeinsamer Wohnung und Kind?
» Antrag auf Erstausstattung für Wohnung und Haushaltsgeräte nach § 24 Abs. 1 SGB II
» Schimmel in der Wohnung begründet Umzugsgrund
» KS bei gemeinsamer Wohnung ?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Kirigakure - Das Dorf versteckt hinter dem Nebel :: Kirigakure :: Wohnviertel-
Gehe zu: