NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Makoto Suzumiya Finished!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Makoto Suzumiya Finished!!   Do 11 Nov 2010, 20:20





Name: Suzumiya
Vorname: Makoto
Alter: 14
Geburtsort: Sunagakure
Größe: 1.53 m
Gewicht: 49 kg
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Sunagakure

Fähigkeiten!
Rang: Genin
Element: Katon
Stärken: Makoto besitzt einen starken Willen. Hat sie ersteinmal irgendwo interesse gefunden, geht sie der Sache bis zum Schluss nach und lässt sich nicht von ihrem Weg abbringen. Auch im Kampf ist sie nicht zu unterschätzen. Besonders wenn sie gereizt wird sorgen ihr Temperament und ihr gutes Taijutsu dafür das manche Gegner lieber das Weite suchen. Makoto hat im Ninjutsu eine große Vorliebe für das Experementieren gefunden. Sie überlegt sich Taktiken, an die sonst niemand denkt und entlockt ihrem Gegner die Reaktion die sie für den Sieg braucht.

Schwächen: Eine große Schwäche ihrerseits ist das Genjutsu, da sie es weder anwenden kann, noch Kai beherrscht. Bei einer solchen Attacke ist sie völlig ungeschützt und kann sich nicht befreien. Der Fernkampf liegt ihr ebenfalls nicht. Wenn dann zieht sie sich zum nachdenken zurück, doch sobald der Gegner sie auf Distanz hält kann sie nicht viel ausrichten.
Ausrüstung:
Beintasche:
20 Shuriken
10 Kunai
5 Rauchbomben
Kekkei Genkei/Besondere Fähigkeit: /

Äußerliches&Charakter!
Auftreten: Auf die meisten mag Makoto wohl ungezogen und eingebildet wirken. Beides trifft auf sie zu, dennoch kann sie auch anders sein. Wenn man sie länger kennt kommt es sogar mal vor das sie jemandem hilft.
Charakter: Makoto ist sehr temperamentvoll. Wenn ihr etwas nicht gefällt nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Wenn man ihr etwas vorschlägt ist sie zu anspruchsvoll. Wenn man ihren Vorstellungen dann nicht perfekt nachgeht sieht sie das "Opfer" als schuldig.
Merkmale: Sie trägt immer ein orangenes Band im Haar.
Charakterzitat: Wenn du kein besonderes Genie bist, dann verschwinde!

Verwandtschaft!
Familie:
Mutter: Hana Suzumiya
Vater: Mitsunari Suzumiya
kleine Schwester: Kiki Suzumiya
Clan: /

Historie!
Lebenslauf:
-Geburt
-Akademie
-Genin
Ziel: zu viel xD
Geschichte

Geburt

Es war ein ruhiger Abend in Sunagakure. Die Sonne verabschiedete sich langsam und ein leichter Wind wehte durch die Straßen. Nur vereinzelte Leute hasteten noch durch diese und Schatten legte sich über das Dorf. Aus Bar's hörte man gedämpftes Gelächter. Dies war der einzige Ort aus dem laute Geräusche in die Nacht hallten. Und die meisten verbrachten einen ruhigen, ereignislosen Abend. Nur im Hause der Suzumiya herrschte hecktisches Tun. Die Hebamme hatte sich im Schlafzimmer der werdenden Eltern plaziert und kramte in ihrem überfüllten Koffer herum. Fahles Licht erleuchtete den Raum. Die Rolläden waren schon vor einiger Zeit runtergezogen. Als die Hebamme das gefunden hatte was sie wollte, sah sie auf und hastete zu dem baldigen Vater, Mitsunari. Mit einer knappen Handbewegung machte sie ihm verständlich er solle das Zimmer verlassen."Gehen sie bitte, Suzumiya-san." sprach sie dabei in ihrem ernsten Ton und kramte weiter in ihrem Koffer. Der junge Mann ging der, mehr oder wenigen "Bitte" nach und verließ den Raum. Dicht neben der Tür, lehnte sich Mitsunari gegen die Wand. Ihm blieb nichts anderes übrig als abzuwarten. Zumal er solch einer strengen und disziplinierten Frau nicht wiedersprechen konnte. Mitsunari seufzte und verschrenkte die Arme. Wenn er daran dachte was passieren würde, wenn man der Hebamme wiederspricht, lief es ihm eiskalt den Rücken runter. Schon allein der Gedanke von ihren Blicken erstochen zu werden, war schlimm genug. Es vergingen knappe zwei Stunden in denen er einfach nur da stand und wartete. Als dann endlich die Tür aufging, drückte er sich so heftig von der Wand weg das es ihn beinahe umgeworfen hätte. Die abschätzenden Blicke der Hebamme entschuldigte er mit einem nervösen Lächeln. Die ernste Frau seufzte und trat ein Stück zur Seite. "Sie können nun zu ihrer Frau" sagte sie monoton."Ach und Suzumiya-san?" Mitsunari, der fast ins Zimmer eingetreten war, stoppte in seiner Bewegung und drehte sich zu der Hebamme um. "Passen sie auf, das sie nicht von den Beinen fallen" träumte er oder sah er wirklich ein lächeln in ihrem Gesicht? Er wusste nur noch eins. Er wolle zu seiner Frau. Deshalb verbeugte er sich höflich und betrat den Raum. Nachdem er die Tür hinter sich geschlossen hatte, lief er auf das Schlafzimmerbett zu. Die junge Hana saß aufrecht dort und hielt ihr Kind, das in einem Stoffbündel eingewickelt war, fest an ihre Brust. Sie konnte ihr Glück kaum fassen. Sie sah ihren Mann lächelnd an. "Es ist ein Mädchen. Ist sie nicht bezaubernd?" Ihre Stimme war ruhig und sanft. Ihr braunes Haar viel ihr über die Schultern und sie trug ein weißes Nachtgewand. Mitsunari setzte sich zu ihr auf das Bett und betrachtete seine Tochter. "So!" fing die junge Mutter an. "Da du so nett warst und mich in den Wehen allein gelassen hast, bestimme ich den Namen!" scherzte sie und hob mahnend den Finger. Dabei ließ sie ganz auser Acht das die Hebamme ihren Mann aus dem Zimmer geschickt hatte. Das sie das nicht mitbekommen hatte war ausgeschlossen. Mitsunari seufzte nur, lächelte dennoch im nächsten Moment wieder. "Wie du willst." meinte er sanft. Die gewordene Mutte hob nachdenklich ihren Zeigefinger an die Unterlippe. "Makoto!" strahlte sie dann zufrieden. "Ihr Spitzname wird Mako-chan sein, das kommt besonders bei Jungs gut an und-" unterbrochen durch einen Finger auf den Lippen. Mitsunari war klar das seine Frau über eine große Fantasie verfügte und das war in dieser Situation auch nicht fehl am Platz, dennoch fand er sie sollte sich besser ausruhen. Hana verstand auch ohne Worte, lächelte und betrachtete das Kind in ihren Armen. Sie wird ein liebes Kind sein..das weiß ich..

Akademie

Fröhlich und gehobenen Hauptes stolzierte die Suzumiya durch die Akademie, während sie vor sich hin summte. Die Blicke der Mitschüler ignorierte sie gekonnt. Makoto liebte die Akademie. Dort hatte sie so viel Spaß wie kein anderer, denn noch nichtmal Prüfungen konnten sie aus der Ruhe bringen. Ohne Rücksicht schlug sie die Tür zum Klassenzimmer auf und lief selbstsicher, ohne die Tür auch wieder zu schließen in den Raum. Ihr blick viel auf einen Jungen der sich am Fenster plaziert hatte. Er hatte schwarzes, mittellanges Haar und las gerade in einem Buch. Makoto grinste in sich hinein und rannte mit einem, vielleicht etwas zu laut gebrüllten:"Tsuku-chan!!!" auf ihn zu. Dieser zuckte zusammen und sah nur gezwungernermaßen von seinem Buch auf. Sein Blick spiegelte pures desinteresse. Das störte die junge Akademistin natürlich nicht im geringsten. "Tsuku-chan lernst du etwa wieder? Du kleines Genie, das musst du doch nicht, du hast sowieso keine Chancen bei mir." sprach sie und setzte sich auf seinen Tisch. "Ja, es stimmt zwar schon das ich Genies mag, aber ich weiß ja nicht was für Jutsus du kannst." fuhr sie fort. Man merkte deutlich wie "Tsuku" gereizt wurde und auch eine Wutader bildete sich. Doch das ließ Makoto kalt, denn sie fuhr einfach selbstverliebt weiter. "Es tut mir ja leid das du so etwas wunderschönes wie mich nicht bekommst, aber da lässt sich nichts machen weißst du-" "MAKOTO!!!" Die junge Suzumiya sah verwundert auf ihren Lehrer, neben sich. Wann ist er den rein gekommen? fragte sie sich und sprang kurzerhand vom Tisch. "Der Unterricht beginnt, zeig mir deine Hausaufgaben und setz dich!" "Was, ist das etwa das einzige Grund warum sie mich unterbrechen?" Ihr machte es schlichtweg nichts aus jemanden zu reizen, doch bei manchen Personen hielt sie sich lieber zurück. Und zu solchen Personen gehörte ihr Lehrer eindeutig. Selbst wenn sie gerne noch mehr Spaß gehabt hätte, wusste sie wann sie aufhören musste. Und schon aus seinem Gesicht konnte man ablesen das es zum großen "Vulkanausbruch" nicht mehr lange dauerte. "Ja,ja schon gut. Ich hab die Hausaufgaben nicht." gestand sie deshalb, doch das schien den Lehrer noch lange nicht zu besänftigen. "So, und darf ich auch fragen warum?" "Die Aufgaben waren meiner nicht würdig, Sensei. Sie waren zu einfach deshalb hab ich sie nicht gemacht." Sie sprach in normalem Tonfall, was ihren Gegenüber noch wütender zu machen schien. "MAKOTO HALT DICH-" "Sie wissen schon, wenn sie mich so anschreien grenst das an Belästigung." "ZUM DIREKTOR!"
Und so verlief fast jeder Tag an der Akademie. Sie brachte ihre Lehrer zur weißglut, nervte die ruhigsten, schüchternsten und schlausten Schüler und lernte erst einen Tag vor der Prüfung. Ihre Noten waren mittelmäßig, doch wie sie fand, reichte das auch völlig aus.

Genin

Eine heftige Explosion ließ die Akademie in Flammen aufgehen. Feindliche Ninjas hatten sich in Sunagakure eingeschlichen und Bomben gelegt. Makoto war ganz allein, die Straßen waren leer. Sie hörte Schritte hinter sich, wagte es nicht sich umzudrehen. Eine Gänsehaut breitete sich auf. Die Schritte kamen immer näher und sie wusste gleich, die feindlichen Ninjas waren hinter ihr. Und mit einem Mal drehte sie sich um und zeigte mit dem Finger auf die drei Personen. "Niemand kann es mit der unglaublichen Makoto aufnehmen, klar? verlasst das Dorf sonst trete ich euch in den Hintern!" Fiepend rannten die Ninjas aus dem Dorf und triumphieren lachte Makoto auf...

Kichernd stand Makoto an der Tür ihres Hauses, bis sie eine Stimme zurück in die Realität warf. "Mako-chan? Was stehst du da noch rum, du musst zur Prüfung. Eine junge Dame sollte nicht zu spät kommen." Mahnte sie und sah ernst auf sie herab. "Oh! stimmt ja Okasan. Wenn ich nach Hause komme bin ich eine Genin, verlass dich drauf!" rief sie, da sie schon längst aus dem Haus gerannt war. Heute war es so weit. Die Prüfung zum Genin. Die junge Suzumiya zweifelte gar nicht daran, das sie die Prüfung bestehen würde. Schließlich konnte das ja nicht so schwer sein. Makoto hastete durch die Straßen zur Akademie. Dort angekommen atmete sie erstmal tief durch. Gerade als der Gong ertönte, betrat sie das Klassenzimmer und setzte sich auf ihren Platz. Die junge Makoto wippte mit den Beinen hin und her, stützte dabei den Kopf an den Händen ab und sah gelangweilt nach vorne. Gerade hatte der Lehrer erklärt das sie nacheinander geprüft wurden. Und genau dieses nacheinander gefiel ihr nicht. Wie sollte sie jetzt mitbekommen wie blöd sich manche anstellten? Makoto seufzte enttäuscht, fuhr aber im nächsten Moment zusammen, als sie ihren Namen hörte. "Makoto. Komm du bitte zuerst." Das Mädchen sah auf. "Ich? sind sie sich sicher?" Den genervten Blick des Lehrers gedeutet, erhob sich die Suzumiya von ihrem Platz und lief nach vorne. Meine Güte, ich hab ja nur was gefragt ärgerte sie sich in Gedanken, während sie mit ihrem Lehrer das Zimmer verlies. Pfeifend stolzierte sie neben ihm her, bemerkte dabei wie sie ihn wieder zu reizen schien. Aber an aufhören dachte sie gewiss nicht. Sie liefen den Gang entlang bis sie vor einer Tür stoppten. In den Raum eingetreten viel ihr Blick auf die Lehrer die zusammen an einem Tisch saßen und sie musterten. "Also Makoto. Die Prüfung besteht darin uns ein Ninjutsu zu presentieren. Wenn du es schaffst hast du bestanden." wurde ihr erklärt. Die Suzumiya grinste breit und plazierte sich in der mitte des Raumes. Das wird einfach! "Kage Bunshin no Jutsu!" Und hinter der Rauchwolke erschien...nichts. Sie stemmte eine Hand in die Hüfte und schmunzelte laut. "Kann ichs nochmal versuchen?" fragte sie dann und und sah zu einem der Lehrer der seufzend nickte. Dann lachte sie kurz auf, formte Handzeichen und wiederholte das ganze. "Kage Bunshin no Jutsu!" Neben Makoto erschien jeweils ein Doppelgänger. "Na? da seit ihr platt nicht?" ginste sie und murmelte selbstverliebt wie gut sie doch sei."Es ist eine mittelmäßige leistung..aber dennoch hast du bestanden. Du solltest mehr-" "Danke Sensei!!" unterbrach sie und rannte auf den Tisch zu, an dem sich die Lehrer versammelt hatten, nahm sich das Stirnband und rannte aus der Akademie. Die verärgerten Rufe bekam sie nicht mehr mit. Fröhlich rannte sie nach Hause, wäre an manchen Kurven fast gestolpert, doch das machte ihr nichts aus. Schließlich war sie jetzt eine Genin. Keine Hausaufgaben mehr freute sie sich innerlich. Was wohl ihre Eltern dazu sagen würden. Natürlich sind sie stolz auf mich! versicherte sie sich selbst, mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Zuhause angekommen klingelte sie sturm und entschuldigte sich lächelnd als die Tür geöffnet wurde. "Makoto? du bist schon zuhause? ist etwas passiert?" fragte ihre Mutter besorgt, was lediglich mit einem Kopfschütteln verneint wurde. Makoto lächelte sie an und hielt ihr das Sunastirnband vors Gesicht. "Ich bin jetzt eine Genin, Okasan! Ich war so gut, das ich gleich wieder nach Hause konnte" erklärte sie stolz. Die Mutter nahm das Stirnband und sah es, kaum glaubend an. Dann rief sie den Namen ihres Mannes, der auch so gleich hinter ihr auftauchte. "Mitsunari, unsere Mako-chan ist Genin geworden!" rief sie vor Freude und bat ihre Tochter ersteinmal ins Haus. "Das ist toll. Ich bin stolz auf dich." hörte sie ihren Vater sagen und lächelte. Nun gab es noch eine Sache über die sie sich Gedanken machen musste. In welches Team ich wohl komme?


Nach oben Nach unten
Yamamoto Takeshi
Chu-Nin aus Suna
avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 12.11.10

BeitragThema: Re: Makoto Suzumiya Finished!!   So 14 Nov 2010, 19:39

find ich supi x3 Angenommen
Nach oben Nach unten
 
Makoto Suzumiya Finished!!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [EA] Hatake Makoto l Chûnin l Suna

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: Bewerbungsarchiv-
Gehe zu: