NarutoWorldRPG

Forum ist auf Stand-By
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hokage-Büro

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Naruto Uzumaki
Ge-Nin aus Konoha
Ge-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Do 13 Jan 2011, 17:19

"Kein Problem" Naruto grinste bis über beide Ohren. Der Ge-Nin freute sich nicht nur seines neuen Jutsus wegen. Es gab noch einen anderen, entscheidenden Grund für den plötzlichen Sinneswandel in ihm. "Wenn ich daran denke wieder mit Sensei Kakashi zu trainieren..." Er kratzte sich beinahe schon vor Verlegenheit am Hinterkopf. "Ich weiß nicht wieso...aber das ist irgendwie aufregend. Kommt mir vor, als wäre alles wie früher" Das Training mit Jiraiya hatte seinen eigenen Reiz. Er bekam die Gelegenheit, neue Dörfer zu sehen und fremde Menschen kennen zu lernen. Doch das Training mit seinem eigentlichen Sensei war dann wieder etwas ganz anderes. Es tat ihm einfach in der Seele gut und er hätte am liebsten auch gleich losgelegt.
Wenn es wirklich eine Möglichkeit gab, sein Rasengan zu verbessern bzw zu verstärken, dann würde es dem Ge-Nin auch gelingen. Das Wort aufgeben gab es in seinem Wortschatz nicht. Uzumaki war auch nicht der Typ Mensch für sowas.

tbc: Trainingsplatz (dir überlasse ich dann den Anfang)
Nach oben Nach unten
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Sa 15 Jan 2011, 04:06

Shikamaru beobachtete stumm das Ganze Schauspiel und hatte Kakashi mit einem schiefen Lächeln zu genickt. Das ist ja nochmal gut gegangen ... waren Shikamarus Gedanken als Naruto mit sanfter Gewalt von Kakashi aus dem Büro gezogen wurde. Shikamarus rechte Hand war aus der Hosentasche geglitten und nun rieb er sich langsam damit seinen Nacken. Es würde schwer werden Naruto lange mit diesem Training beschäftigt. Vor allem da Shikamaru inzwischen wusste, dass Naruto trotz seiner nicht unbedingt hellen Birne ein ziemlich schneller Lerner sein konnte. Jedenfalls musste sich Shikamaru jetzt erstmal um andere Sachen Gedanken machen. Lange wird er nicht mehr zu halten sein ... sagte Shikamaru durchaus besorgt und wandte seinen Blick von der Tür wieder zu Tsunade. Irgendwann müssten sie ihn mit schicken und dann sollten auch alle anderen bereit sein. Shikamaru lies auf einmal einen leisen Seufzer seinen Lippen entgleiten und steckte seine Hände wieder in die Taschen. Haben sie sonst noch Aufgaben für mich? Sonst würde ich erstmal ins Krankenhaus gehen und meine Wunde überprüfen lassen ... irgendwie habe ich das Gefühl, dass dort wieder etwas passiert ist. Sagte er trocken und hoffte, dass er jetzt erstmal glimpflich davon kommen könnte ohne einen weiteren Auftrag zu kassieren, aber irgendwie schien sie gerade gut drauf zu sein und das bedeutete meistens, dass ihr was einfallen würde.

.................................................................................
Ich geb immer 100%:
5% montag, 9%Dienstag, 20% Mittwoch, 40% Donnerstag, 16% Freitag, 7% Samstag, 3% Sonntag
Nach oben Nach unten
Tsunade
Hokage
Hokage
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Sa 15 Jan 2011, 13:32

Du kannst dich zurück ziehen. Ich werde dich rufen lassen, wenn es noch Arbeit für dich gibt. Shikamaru konnte sich darauf verlassen, dass es noch Arbeit für ihn geben würde. Natürlich nur, wenn seine Verletzungen nicht zu schwerwiegend waren. Die Godaime brauchte den kleinen Strategen noch. Die Hokagin griff nach ihrer Sakeflasche, welche ihr plötzlich aus der Hand rutschte und auf dem Boden ihres Büros zerbrach. So ungeschickt war die Blonde Frau üblicherweise nicht. Ein schlechtes Omen... Murmelte sie stirnrunzelnd. Ob Kainu am Ende doch etwas zugestoßen sein mag? Oder vielleicht...
Wahrscheinlich werde ich dich sogar schon bald brauchen Shikamaru. Sorge also dafür, dass du schleunigst wieder Gesund wirst. Der übliche scherzende Ton, den sie normalerweise anschlug wenn sie mit Shikamaru sprach, fehlte dieses Mal. Ein ungutes Gefühl machte sich in ihr breit und das gefiel der Frau mit den extremen Oberweiten überhaupt nicht.
Nach oben Nach unten
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   So 16 Jan 2011, 17:13

Stumm nickte Shikamaru zustimmend und beobachtete die Kage. Auf einmal fiel ihr ihre Sakeflasche auf den Boden und richtete eine Sauerei an. Shikamaru zog eine Augenbraue hoch, denn die Stimmung von Tsunade änderte sich abrupt. Er war sich nicht sicher ob sie an Zeichen oder Omen glaubte, doch schien sie es zu tun, denn sonst würde sie wohl nicht so bedrückt wirken. Als sie ihm sagte, dass er sich schnell erholen sollte, dreht eer sich wortlos um und schritt zur Tür. noch bevor er die Hand auf die Klinke gelegt hatte sagte er Verlassen sie sich drauf. sagte er ruhig und mit Nachdruck. Dann legte er seine Hand auf die Klinke und öffnete die Tür zum Flur. Er trat hinaus und schloss wie man es ebenso macht die Tür hinter sich. In Gedanken versunken schritt er die Flure entlang und lenkte seine Schritte nun erstmal zum Krankenhaus.

>>> Straßen von Konoha >>>

.................................................................................
Ich geb immer 100%:
5% montag, 9%Dienstag, 20% Mittwoch, 40% Donnerstag, 16% Freitag, 7% Samstag, 3% Sonntag
Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Sa 22 Jan 2011, 19:24

Kaum wenige Zeit später nachdem die schwarzhaarige Konoha erreicht hatte stand sie wieder vor dem Büro der Godaime. Ihre Wege mit yasha und romaru hatten sich nach dem betreten des Dorfes getrennt. Ihre Begleiter auf der reise hatten sich auf den direkten weg nach hause gemacht und begannen mit den schriftlichen Aufzeichnungen. Nach einem kurzen klopfen trat Kainu in das Büro der blonden Frau. es hatte sich seid ihrem letzten Besuch hier nicht das geringste verändert, nur der kleine Berg an zu bearbeitenden Akten wirkte auf die junge Shinobi mit den gelben Augen, als wäre er ein kleines bisschen gewachsen. Doch wer beschäftigte sich auch schon gerne mit langweiligem Papierkram. wohl niemand..
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Do 27 Jan 2011, 16:42

Out: Scheiß pc!

sry post wird nix, hier kurzfassung: Arashi stürmt rein, rempelt kainu und berichtet tsunade über alles mit Kabuto ect

@Tsunade hast pm

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Samezaki Hebi
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 02.09.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Do 27 Jan 2011, 19:05

Bald schon hatten die beiden das Anwesen erreicht. Dort angekommen blieb der Strohhutbesitzer gewohnt stürmisch. Die Wachen jedoch schienen den Kerl zu kennen denn er wurde ohne Probleme durchgelassen… ebenso wie Hebi. Als sie das Büro erreichten rempelte der Kerl ohne Ausweise auch gleich ein Mädchen um und begann wie ein Wilder auf die Blonde mit der großen Oberweite einzureden. Zu berichten. Hebi für seinen Teil, nickte nur kurz der weiteren Anwesenden zu und ging dann in die Hocke um weiter mit den Daten auf der zweiten Seite des Klemmbretts zu arbeiten. Sein Bericht hatte Zeit solange er denn überhaupt an die Reihe kam. Schnell huschten seine Augen über das Papier und beinahe noch schneller zog der Stift seine Linie über das vorher komplett weiße Papier. An was er da arbeitete konnte man nun wirklich nicht erahnen. Kein Normalsterblicher zumindest.
Nach oben Nach unten
Tsunade
Hokage
Hokage
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Fr 28 Jan 2011, 17:45

Kainu betrat ihr Büro und kurz darauf auch der Nara. Anders als das langhaarige Mädchen erschien ihr Arashi ziemlich aufgebracht und die Augen Tsunades weiteten sich, als er ihr den Grund dafür erklärte. Danke Kainu. Du darfst nun gehen Jetzt gesellte sich ihnen ein weiteres Problem. Kabuto? In der nähe von Sunagakure? Warum hat er dich gehen lassen? Bist du ihm entkommen? So leicht hätte der Weißhaarige Arashi sicher nicht flüchten lassen.
Aber warum sollte Kabuto den Nara den freiwillig gehen lassen? Was plante diese kleine brillenschlange? Tsunade presste ihre Lippen aufeinander. Ich werde einem Anbu-Team die Sache überprüfen lassen, aber ich glaube kaum, dass wir ihn in Suna finden werden. Dadurch wollte er uns vermutlich in die Irre führen, aber ich werde trotzdem auf nummer sicher gehen...und Arashi Ihre Augen drohten den schwarzhaarigen zu durchbohren. Verzichte in Zukunft auf irgendwelche Abkürzungen. Und Samezaki Hebi. Wenn es wieder einen Notfall geben sollte, möchte ich sofort informiert werden. Von jetzt an verlange ich alles, was mit Otogakure oder Kabuto zu tun hat, augenblicklich an mich weitergeleitet wird. Verstanden?
Nach oben Nach unten
Kainu Kurokami
Chu-Nin aus Konoha
Chu-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 483
Anmeldedatum : 24.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Sa 29 Jan 2011, 19:23

Gerade das Zimmer betreten flog auch schon wieder hinter der schwarzhaarigen die Tür auf und jemand kam hineingestürzt. Dieser jemand konnte niemand anderes sein als ihr trotteliger Sensei aus genin zeiten, Arashi, der sie natürlich beim Vorbeistürmen auch glatt anrempelte. Die Kurokami biss wütend ihre zähne zusammen und machte widerwillig einen schritt zur Seite. Wie sie es hasste! Die Anwesenheit des anderen registrierte die chunin mit einem knappen Kopfnicken. Für nette Worte hatte sie gerade keine Gedanken frei, denn diese umkreisten alleine den einen Gedanken Arashi mit irgend etwas erschlagen zu wollen. Dieses verlockende Gedankenspiel heiterte sie tatsächlich etwas auf. Allerdings nur etwas, denn sie wusste dass sie diesen Wunsch nie in die tat umsetzen konnte- Scheiß Konoha! Tsunade bedankte sich bei ihr und sagte Kainu das sie nun gehen könnte. Die schwarzhaarige ließ sich dies nicht zweimal sagen und wandte sich zur Tür um. Zwar hatte sie nicht ein einziges Wort sagen können doch scheinbar waren Arashis berichte sehr wichtig. Einziges was sie beim verlassen des Büros von Tsunades Antwort mitbekam waren die worte; gehen lassen und entkommen..

tbc. Straßen von Konoha
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mo 31 Jan 2011, 09:26

Sakura betrat das Anwesen und ging durch die Gänge zielgenau auf das Büre des Hokagen und sie blieb davor stehen. Kakashi schien wieder da zu sein was sie wunderte und noch schneller als sie aber darüber wollte sie nicht nachdenken. Sie war froh wieder zu Hause zu sein und sie hatte in der ganzen Aktion vergessen ihr Stirnband anzulegen was sie nun tat.
Sie klopfte an die Tür die offen stand und betrat nun ebenfalls den Raum bevor Tsuande was sagte.

Sakura verbeugte sich so gut es ging. Die Mission war sowohl fehlgeschlagen als auch n gewisser Hinsicht ein Erfolg.
Die Schmerzen die sie hatte ignorierte sie nur hielt sie sich die Seite.
"Tsuande-sama, ich melde mich zurück von meiner Mission. Wir konnten die Hatake nicht bekommen. Doch konnte ich ihre Identität herausfinden und habe dringende Informationen die Kirigakuren betreffen. Der Mizukage ist verschwunden. Selbst Kirigakure weis nicht warum und nicht nur er auch einige seiner Wachen sind fort.
Sakura war erleichtert, jedoch wurde ihr schwarz vor Augen. Sie hatte 4 Tage lang nicht geschlafen, wenig gegessen und war am Ende verfolgt worden. Sie brach vor Erschöpfung zusammen.
Nach oben Nach unten
Samezaki Hebi
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 02.09.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mo 31 Jan 2011, 18:24

Als das Wort an ihn gerichtet wurde, blickte Hebi kurz auf, wendete seine Blicke jedoch beinahe sofort wieder seinen Aufzeichnungen zu. “Der Herr hat sich ja geweigert mir Informationen zu geben damit ich ihn durchlasse. Er hielt es für angebrachter mich zu schlagen um mich davon zu überzeugen dass man ihn durchlassen sollte. Hätte ich geahnt das es um eine solche Sache geht hätte ich ihn natürlich ohne Verzögerung gewähren lassen“ beteuerte Hebi seine Unschuld und zumindest letzter Satz war eine glatte Lüge. Der seltsame Kabuto hätte noch auf Arashis Rücken kleben können und der Strohhutbesitzer hätte sich ausweisen müssen. Dann richtete er sich auf, riss seinen Zettel mit den Aufzeichnungen ab und legte den Rest auf den Schreibtisch der Hokage. “Außerdem befindet sich Myura Kaito wieder im Dorf, mag keine so große Sache sein, aber es ist immer noch unsere Aufgabe ihn zu fassen“ Ohne sich Gedanken um so was wie Respekt zu machen, schob er sich einen Bonbon in den Mund, als auch schon wieder die Tür aufging. Ein rosahaarige Mädchen betrat den Raum, sie sah nicht besonders gut aus. Sie berichtete irgendwas blöd in den Raum hinein und ging dann zu Boden, was Hebi alles mit ausdrucksloser Miene beobachtete. Man hätte ihren Sturz auf den Boden sicher verhindern können, doch entweder hatte keiner schnell genug geschaltet oder man fühlte sich einfach, wie es auch beim Chuunin der Fall war, einfach nicht dafür verantwortlich. “Gibt es für mich noch irgendwelche Aufträge?“ fragte er die Blonde in seinem Rücken ohne auf den Zusammenbruch einzugehen, obwohl er das Mädchen immer noch musterte. Wer ihn kannte konnte einen monotonen hoffnungsvollen Unterton erkennen. Alles was ihn nicht zurück ans Tor schickte war ihm recht. Nun ja fast alles.
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Di 01 Feb 2011, 16:29

Arashi trat strinrunzelnd einen Schritt zurück. Sie musste ja nicht gleich drauf rumreiten. Glücklicherweise verlief Kainus Rückreise Problemlos. Er hatte sich bereits Sorgen gemacht. Dank der Schlange konnte er seinen Schützling nicht länger im Auge behalten, doch scheinbar machte sich der Nara wie immer völlig Umsonst solche Großen sorgen. Er hörte sich Tsunades Standpunkt an. Dann setzte er zu einer erwiederung an, wurde aber von einem pinkhaarigen Mädchen unterbrochen, die ihren mündlichen Bericht ablieferte.
Dann gab noch die nervige Wache...er hieß scheinbar Samezaki Hebi, seine kleine Meinung zu dem ganzen und Arashi...ja Arashi hatte den Faden verloren. So schnell würde er den weißhaarigen vermutlich nicht
wiedersehen aber eines war sicher. Der Schwarzhaarige mit dem Strohhut würde noch seine Chance bekommen, um sich zu rächen. Oder zumindest einen wohl verdienten Kampf verlangen. Nach dem ganzen Stress, war dies ja wohl das mindeste. Schon klar.

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Tsunade
Hokage
Hokage
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 02 Feb 2011, 16:28

Tsunade war Fassungslos über die Ignoranz der beiden idioten in ihrem Büro. Wortlos sprang sie einmal über ihren Schreibtisch und eilte zu ihrer Schülerin. Sie drehte Sakura auf den Rücken und tastete relexartig nach ihrem Puls, aber nicht um zu prüfen ob sie noch lebte, sondern um zu prüfen, ob dieser noch regelmäßig Schlug. Erleichtert Atmete die Hokagin wieder aus. Gut gemacht Murmelte sie und stand wieder auf. Sie fixierte Samezaki. Bring Sakura augenblicklich ins Krankenhaus und leiste ihr etwas geselschaft, wenn es dir wirklich nach etwas Arbeit dürstet. Sie muss sich etwas ausruhen. Und wenn es ihr wieder besser geht möchte ich, dass du mir bescheid gibst. Diese Aufgabe hätte auch einer der Ärzte übernehmen können, doch irgendwas an dem jungen provozierte Tsunade... vermutlich seine etwas zu lockere Haltung. Arashi hätte sie ja auch bestrafen können, aber ihm konnte die Godaime noch weniger vertrauen. Ihr könnt gehen.

>> Krankenhaus


Zuletzt von Tsunade am Sa 05 Feb 2011, 16:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Samezaki Hebi
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 02.09.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 02 Feb 2011, 16:55

Jemanden ins Krankenhaus bringen und ihr Gesellschaft leisten. Das klang nach einer fantastischen Aufgabe. Zwar war er da nicht zuhause, doch konnte er besser arbeiten als im Tor wo eine scheinbar andauernde Störung existierte. Der andere Chuunin. Sakura würde sich wohl als schweigsamer erweisen. Immerhin war sie zurzeit nicht einmal bei Bewusstsein. Das würde sich hoffentlich auch nicht sobald legen denn dann würde er der Blonden Bericht erstatten müssen. “Okay“ sagte Hebi nur, während er einen weiteren Bonbon in den Mund schob und hob dann das Mädchen vom Boden. “Sie ist schwer…“ murmelte er eher zu sich selbst als zu den anderen und entschied dann sie nicht wie einen Sack Kartoffeln zu tragen, sondern wie ein Lamm das man zum Opferaltar trug, sprich über beide Schultern. Die gebeugte Haltung die er dabei annehmen musste wirkte wenig ungewöhnlich… immerhin lief er immer so. Anders hätte er das Mädchen wohl auch nicht ganz tragen müssen. Immerhin gehörte er nie zu den Stärksten und dann setzte man ihm auch noch jemanden auf den Rücken der schwerer war als er selbst.

Tbc: Krankenhaus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 02 Feb 2011, 21:25

Sakura bekam nichts mit und wäre erleichtert gewesen das wenigstens Tsuande ihr helfen wollte. Und hätte Sakura mitbekommen was Hebi über sie gesagt hatte würde sie ihn vermutlich erschlagen. Doch er hatte glück das sie weg war. Das er sie hoch hob und ins Krankenhaus brachte war auch nicht sonderlich bemerkenswert gewesen das Sakura aufwachte. Daher konnte er sie ohn zwischenfälle forttragen.

tbc. Krankenhaus
Nach oben Nach unten
Samezaki Hebi
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 02.09.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Do 03 Feb 2011, 21:32

Und da stand er auch schon wieder vor der Tür der Blonden. Was hieß schon. Immerhin war er ja doch einige Zeit im Krankenhaus gewesen bis sich die Rosahaarige entschlossen hatte wieder zu Sinnen zu kommen. Leider. Ruhig hatte sie ihm weitaus besser gefallen. Er klopfte einmal an der Tür und stieß sie dann auch sofort auf. Sofort fixierten seine gelangweilten Augen die Hokage. “Sakura geht es besser. Sie möchte dass SIE, sie sofort aufsuchen. Sie hat von einer wahrscheinlichen Revolution erfahren und möchte Ihnen in allen Einzelheiten davon berichten. Zimmer 3.“ und damit zog er die Tür auch schon wieder zu. Auf ein Gespräch mit der alten Frau hatte er nun wirklich keine Lust. Sein Puzzle war wichtiger. Sein Puzzle wartete jedoch noch woanders. Nämlich in Zimmer 3 des Krankenhaus. Dahin führte ihn sein Weg auch wieder. Ob Tsunade ihm nun folgte oder nicht war ihm einerlei. Er würde einfach hinter dem Fenster auf sie warten. Und sie mussten ihn schon töten damit er dieses Rätsel nicht lösen würde… da konnte sie noch soviel Herrin des Dorfes sein. Für ihn war sie nur… Blond und unbalanciert.

Tbc: Krankenhaus (Aber um einen DP zu vermeiden überlasse ich da Tsunade den ersten Post… Hebi wird wie beschrieben ebenfalls im zimmer stehen… außer du kommst nicht nach xD)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 09 März 2011, 20:00

*Hisag stand wieder einmal vor dem Anwesen des Hokage und rauchte eine Zigarette. Nachdem er die Zigarette ausgeraucht hatte dämpfte er diese aus, trank einen Schluck aus seiner Flasche Wasser und ging in das Anwesen hinein. Er betrat das Stiegenhaus und ging Richtung Büro der Hokage. Angekommen vor der Türe atmete er noch einmal tief durch und klopfte an die Türe. Nach einigen Sekunden des Wartens öffnete er die Türe und trat ein. Er ging auf Tsunade zu und blieb aufrecht vor ihrem Schreibtisch stehen* Ich habe eine Mission erledigt und den Verbrecher hinter Gitter gebracht.... Ich komme um weitere Missionen entgegen zu nehmen.... *Hisagi blieb weiterhin ruhig stehen und warf einen kurzen Blick zu Arashi* Komischer Kauz.... Naja kann man nichts machen.... *er stand weiterhin vor dem Tisch und wartete auf eine Antwort von Tsunade.*
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 09 März 2011, 20:01

Jemand betrat das Büro. Arashi richtete sich wieder auf und glaubte nun endlich mit Tsunade sprechen zu können aber dann... wurde er wieder enttäuscht. Und dieser Typ schien nicht einmal bemerkt zu haben, dass die Hokagin nicht anwesend war. Der Kerl hatte wohl noch mehr gelitten als er bis jetzt. Ob er es ihm sagen sollte? Vielleicht später.
Wahrscheinlich sah er auch gleich Shizune mit ihrem Ferkel antanzen. Und so wartete Arashi... und wartete... und wartete... und wartete... bis ihm das warten zu blöd wurde. Grinsend richtete er seinen Strohhut wieder gerade und machte einen Schritt auf den Kerl zu.
Sie ist nicht da. Oder sie ist es doch und will sich nur nicht zeigen. Aber ich glaube eher, dass sie nicht da ist. Im Krankenhaus ist sie glaube ich hin weil ihre Schülerin umgekipt ist. Informierte ihn der Nara grinsend und lehnte sich dann an die Tür.
Der Tag an sich war ja bereits langweilig genug. Jetzt konnte Tsunade ruhig wieder durch die Tür maschieren und ihm eine klare Antwort geben. Sooo geduldig wie die meisten Nara war Arashi nun wirklich nicht.

.................................................................................
reden denken//rest

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 09 März 2011, 20:08

*Hisagi schaute Arashi erst mal etwas perplex an und sah dann zu dem leeren Hokagesitz. Er war so damit beschäftigt eine Mission zu bekommen, dass er blindlinks in das Büro gerannt kam ohne wirklich nach zu sehen, ob Tsunade überhaupt hier ist. Naja was soll man machen.... Hisagi ist nunmal etwas chaotisch wenn es um solche sachen geht. Immer noch etwas perplex drehte er sich zu Arashi und hat ein schämendes Grinsen im Gesicht, legte den Kopf schief und kratzte sich am Hinterkopf* Oh... Ähm... Ja du hast recht... Hehe.... Ich war wohl etwas in Gedanken versunken.... *Hisagi nahm dann wieder seine gewohnte position ein und steckte die Hände in die Hosentaschen. Er schaute Arashi mit einem prüfenden Blick an und lächelte leicht* Ich bin Zero (sein Codename als Anbu XP).... Und mit wem habe ich das Vergnügen? *Hisagi schaute Arashi weiterhin mit einem ruhigen jedoch weiterhin prüfenden Blick an*
Nach oben Nach unten
Arashi Nara
Jou-Nin aus Konoha
Jou-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 923
Anmeldedatum : 21.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 09 März 2011, 20:12

Zenbo? Arashi ließ sich den Namen kurz durch den Kopf gehen. Dann zuckte er nur lässig grinsend mit den Schultern. Arashi Nara. Ladt mich zum essen ein Fügte er noch rasch hinzu und sein grinsen nahm an helligkeit und breite zu. Das warten hatte den Schwarzhaarigen hungrig gemacht. Er konnte es kaum noch erwarten, sich den Magen vollzustopfen doch es mangelte ihm an der nötigen Kohle.
Du siehst aus als hättest du genügend in der Tasche! Okay! Auf zu Ichirakus Nudelsuppenladen! Er hakte sich bei dem Typen ein und zog ihn einfach mit sich nach draußen. Vor freude fing der Jounin soger an zu summen. Ein lied, wo nur irgendwelche Worte aneinandergereiht wurden und keinen Sinn ergaben.

tbc: ichirakus

.................................................................................
reden denken//rest



Zuletzt von Arashi Nara am Mi 09 März 2011, 21:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 09 März 2011, 20:18

*Hisagi wir willenlos mitgezogen und folgte Arashi Richtung Ichirakus Nudelsuppenladen. Er war erst etwas verwundert und dann einfach nur wieder locker. Er ging mit Arashi mit und freute sich mal wieder was zwischen die Zähne zu bekommen.* Mann der Typ hat echt viel zu viel Energie.... Naja was solls.... *er dachte sich nichts weiter und ging mit Arashi Richtung Ichirakus*

tbc: Ichirakus
Nach oben Nach unten
Tsunade
Hokage
Hokage
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Do 25 Aug 2011, 19:26

Diese Verfluchten... Wütend ließ die Hokagin sämtliche Dokumente auf den Boden fallen. Nach dem Krieg hatten sie es geschafft einen Neuanfang zu starten, doch ihre Verluste waren zu groß. Und das in einem Sinnlosen Krieg! Tsunade hatte das ganze nicht kommensehen. Wie konnte sie denn auch? Es gab damals wichtigere Dinge, um die sie sich zu kümmern hatte! es war nur noch eine Frage der Zeit, bis Akatsuki ihre Schwächen ausnutzen würden. Und es würde Tsunade wundern, wenn Kumo und Iwa ihre Jinchuuriki Naruto und Kainu unbeobachtet ließen. Allein durch ihre Hilfe konnten sie das schlimmste verhindern. Aber sie konnten das alte Dorf Konoha, gegründet von ihrem Großvater, nicht beschützen und das lag ihr wie eine große Last auf den Schultern. Wäre Gaara nur damals noch am Leben gewesen, hätte es vielleicht anders ausgehen können. Es gelang ihr wenigstens nach dem Krieg wieder Kontakt zu dem Sanddorf aufzunehmen. Die neue Kagin mag nicht viel von ihrem Bündnis halten, aber die Dorfbewohner wussten, was sie Konoha alles zu verdanken hatten. Sicher half es dem unreifen Kind etwas auf die Sprünge. Ganz darauf konnte sich Tsunade aber nicht verlassen. Jetzt, wo sie mit dem Wiederaufbau fertig waren, musste sie nach einer weiteren Lösung suchen. Leichter gesagt als getan. Wütend ließ sie ihre Faust gegen ihren Schreibtisch knallen. Der Tisch fiel augenblicklich auseinander. Mir bleibt keine andere Wahl, als ihn aufzusuchen. Der Tsuchikage war ihre einzige Hoffnung, egal wie absurd diese Idee für andere auch erscheinen mag. Sie kannte den Schraubenmann gut genug um zu wissen, wie sie mit ihm umzugehen hatte.
Nach oben Nach unten
Hasao Nanashi
Tsuchikage
Tsuchikage
avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mo 29 Aug 2011, 20:08

Als hätte der Tsuchikage den Wunsch seiner früheren "Freundin" vernommen, betrat der Tsuchikage zum ersten Mal seit Monaten wieder das Büro der Frau mit den übergroßen Oberweiten. Teilweise erinnerten ihn ihre Charakterzüge an Kohanai. Aber seine Ehefrau unterhielt sich weniger mit ihm als das blonde Wesen. Vielleicht hätte er ja sie Heiraten sollen, trotz des altersunterschiedes. Aber dann wäre ihm der Zugang zu Trace verwehrt gewesen.Ich kam, sah und siegte rieb er ihr wie ein kindischer Narr unter die Nase.Wie immer baumelte eine Kippe zwischen seinen Lippen hin und her, während er seine Gesprächspartnerin Musterte. Sie musste ihm ja den Tod wünschen. Ich bin gern bereit dir Konoha zurück zu geben, wenn es das ist, was du willst. Hasao hatte das Feuerreich nicht ohne grund für sich beansprucht. Dadurch hatte er die Hokagin in der Hand.Kumogakure würde mir besser gefallen. Sie wollte einen Krieg, ich half ihr dabei. Aber auch nur, um sie irgendwann mein eigen nennen zu können. Und damit war die Raikagin mit ihrem Bluterbe selbst gemeint. Ganz recht. Hasao
hatte geholfen diesen Krieg herbeizuführen, nur damit er mit leichtigkeit an sein geliebtes Testobjekt kam. Kumo einzunehmen wird Zeit kosten. Zeit, die ich natürlich nutzen werde. Sämtliche Kleinreiche stehen unter meiner Kontrolle. Selbst Kiri ist da nicht ganz ausgeschlossen. Hasao hatte schließlich vorausgeplant. Die Piraten waren nicht völlig grundlos an der Macht. Ich liege sicher richtig in der annahme, dass du Kontakt zu Sunagakure hast?
Nach oben Nach unten
Tsunade
Hokage
Hokage
avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 23.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Di 30 Aug 2011, 21:40

Praktischerweise kam die Person auch gleich in ihr Büro. Unter normalen umständen, hätte Tsunade nicht gezögert, ihm sämtliche Knochen zu brechen. Ich weiß nicht, was in deine Kranken Hirn vorgeht, aber so lange wir das Feuerreich zurück bekommen bin ich gerne bereit einen Pakt mit dem Teufel einzugehen. Als hätte sie auch eine andere Wahl. Sie musste mit dem Tsuchikage zusammen arbeiten, wenn sie ihr altes Dorf zurück erobern wollten. Und wenn es völlig ohne verluste ging, umso besser. Aber für einen neuen Krieg waren sie noch nicht stark genug. Doch der erste Schritt war getan. Über die Folgen, konnte sie sich noch früh genug gedanken machen. Nach dem krieg habe ich zwar Kontakt mit Sunagakure wieder aufnehmen können, aber ich kann dir jetzt schon versichern, dass Hibari mit deinen vorschlägen nicht einverstanden sein wird Und wenn doch, müsste Tsunade mit der kleinen noch unter 4 Augen sprechen, was zu einem ungesunden Ende führen würde.
Nach oben Nach unten
Nara Shikamaru
Jo-Nin aus Konoha
Jo-Nin aus Konoha
avatar

Anzahl der Beiträge : 583
Anmeldedatum : 22.08.10

BeitragThema: Re: Hokage-Büro   Mi 31 Aug 2011, 16:01

<<< Haus der Naras <<<

Shikamaru trottet über die Straßen in den Turm vorbei an einigen Baustellen. Es war nicht mehr das Gleiche! Wie er sich so durch die Flüre schlich und wirkte als wäre draußen wieder Regenwetter und Land unter, näherte er sich dem Büro von Tsunade, in dem sie anscheinend gerade Besuch hatte. Dass hieß für Shikamaru also erst einmal etwas warten. Er klopfte einmal mit der linken Hand verhalten an die Tür und lies diese dann flux wieder in der Hosentasche verschwinden. Ohne auf eine Antwort zu warten lehnte er sich an die Wand neben der Tür und lies sich ein bisschen hängen. Er sollte Tsunade noch den Statusbericht aus dem Labor mitteilen. Sein Vater hatte ihm das aufgetragen. Dieser war im Moment arg beschäftigt Dinge im Labor und dem Wald wieder zu regeln. Also blieb es an ihm hängen die Nachricht zu überbringen. Viele Naras lagen auch gerade verletzt im Krankenhaus oder sind schlicht einfach während der Verteidigung gestorben. Es war kein schöner Kampf gewesen und sie hatten ihn nicht mal gewinnen können. Es waren einfach zu viele gewesen, die es auf Konoha und das Feuerreich abgesehen hatten. Er hörte immernoch die dumpfen Stimmen von drinnen und erwischte sich dabei sich selbst zu fragen, was dort diskutiert wird. Aus dem an die Wand lehnen war inzwischen ein an der Wand hocken geworden und er wartete einfach bis Tsunade für ihn Zeit hatte, mit dem Hintergedanken, dass er hoffte, dass sie nicht auf 180 sein wird.

.................................................................................
Ich geb immer 100%:
5% montag, 9%Dienstag, 20% Mittwoch, 40% Donnerstag, 16% Freitag, 7% Samstag, 3% Sonntag
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hokage-Büro   

Nach oben Nach unten
 
Hokage-Büro
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Das SnK sucht - ein neuer Hokage!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NarutoWorldRPG :: Others :: RPG-Archiv-
Gehe zu: